04.12.2009 | 09:47

Neue Adventmärkte im ganzen Bundesland

Wochenende bringt auch etliche Nikolofeiern und Krampusläufe

Auch am kommenden Wochenende, bei dem es sich um das zweite Adventwochenende handelt, kann in Niederösterreich wieder eine Vielzahl neu eröffnender Advent- und Weihnachtsmärkte besucht werden. Zudem stehen zahlreiche Veranstaltungen auf dem Programm, die mit dem Festtag des Heiligen Nikolaus in Zusammenhang stehen, der bekanntlich am 6. Dezember begangen wird.

Wer sich bereits heute, Freitag, 4. Dezember, in Weihnachtsstimmung versetzen lassen möchte, hat dazu beispielsweise am „Traunsteiner Adventmarkt" (Telefon 02878/760 77), beim „Adventzauber im Ortszentrum" in Altlengbach (02774/2269), am „Zwettler Advent" (02822/503-129) oder auch am „Grafenegger Advent" (02735/2205-22) Gelegenheit, wobei der Markt in Traunstein und Altlengbach jeweils bis zum 6., die beiden anderen bis Mariä Empfängnis am Dienstag, 8. Dezember, geöffnet haben. Ebenso von heute bis Sonntag bzw. auch am Dienstag, 8. Dezember, können der „Guntramsdorfer Adventmarkt" (02236/535 01-27), der „Kunsthandwerkliche Adventmarkt" in der „Alten Hofmühle" in Hollabrunn (0664/387 27 80) oder auch der „Advent am Schlossberg" in Kirchschlag (02646/2213) besucht werden. Der „Grünauer Adventmarkt" (02723/8242) dagegen hat nur von heute bis Sonntag offen. Von heute bis Montag, 7. Dezember, wird in St. Pölten „Weihnachten im Sparkassenpark" gefeiert (02742/333-5202). Im gleichen Zeitraum fährt von der Landeshauptstadt bis Mariazell auch die Mariazellerbahn-Panoramic 760, die BesucherInnen ab 9.45 Uhr zum Mariazeller Advent bringt (02722/73 09 25). Zu guter Letzt kann ab heute bzw. bis zum 12. Dezember in Heidenreichstein das Weihnachtsstück „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren" besucht werden (02862/526 19).

Zu den Adventveranstaltungen, die nur am 5. und 6. Dezember geboten werden, gehören u. a. der „Advent im Fassldorf" und die Sondernostalgiefahrt von Gmünd bis Abschlag in Bad Großpertholz (Telefon 02857/2253), der „Garser Christkindlmarkt" (02985/2225), der „Lichtenauer Advent" (02718/257), der „Raabser Advent" in Raabs an der Thaya (02846/365), der „Advent am Wunderberg" in Auersthal (02288/2246), der „Advent am Beri" in Hanfthal (02522/8377), der „Adventmarkt im Schloss" in Kirchstetten bzw. Wilfersdorf (02552/3515), der „Altmistelbacher Weihnachtszauber" (02572/2515-0), der „Adventmarkt im Schloss" in Hernstein (02633/472 51), der „Lunzer Advent im Amonhaus" (07486/80 81 15), der „Welt.Weihnacht - Weihnachtszauber 09" auf Schloss Haindorf in Langenlois (02734/2693), der „Christkindlmarkt im Schloss Katzelsdorf" (02622/780 80), der „Advent im alten Eiskeller" in Puchberg am Schneeberg (02636/22 56 11), der „Advent-Mitanaund" in Harmannschlag (0664/150 53 48), die „ARTvent-Ausstellung in der Kunstwerkstatt" in Tulln an der Donau (02272/690-432) oder der „Adventmarkt im Schloss Eckartsau" (02214/2202). In Weitra schließlich wird an beiden Tagen ein Nikolauszug bis Alt-Nagelberg geboten (02856/2998).

Nur am „Krampustag", dem morgigen 5. Dezember, kann beispielsweise in Pöggstall der „Weihnachtsmarkt im Schloss" (02758/2980) besucht werden. Auch der „Weihnachtsmarkt im Museum" in Waidhofen an der Thaya (02842/503-50), der „Perchtenlauf in Retz" (02942/2700), der „Krampusrummel im Triestingtal" (02674/872 58), das „Krampus-Spektakel" in Gresten (07487/23 10 15), der „Krampuslauf" in Scheibbs (07482/42 51 10) bzw. Ybbsitz (07443/866 01 14), der „Perchtenlauf in der Marktstraße" in Krumbach (02647/422 38), der „Krampusrummel im Kurpark" von Puchberg am Schneeberg (02636/22 56 11) sowie in Reichenau an der Rax (02666/528 65) oder auch der „Tullner Advent in der Minoritenkirche" (02272/690-432) können nur morgen besucht werden.

Am 6. Dezember geöffnet haben u. a. der „10. Kottauner Advent" in Geras (02912/7050), der „Nikolausmarkt" in Emmersdorf (02752/714 69), der „Krampusumzug in Hochegg" (02644/7203), der „Krampusritt" in Wiesmath (02645/2231) oder auch der „Adventmarkt im Schlosspark" von Würmla (02275/8200). Am 6. und am 12. Dezember kann der Nostalgiezug Mödling-Wien-Kadolz-Mailberg und zurück bestiegen werden.

Vom 5. bis 8. Dezember kann man in Würflach den „Advent in der Johannesbachklamm" und den „Weihnachtsmarkt auf Schloss Hof im Meierhof" (02285/200 00), vom 6. bis 8. Dezember in Petzenkirchen den „Advent in Haubis Wunderwelt des Backens" (07416/503) oder auch den „Weihnachtszauber im Rothschildschloss" in Waidhofen an der Ybbs (07442/51 12 55) erleben.

Märkte bzw. Veranstaltungen, die dieses Wochenende starten, aber längere Zeit darüber hinaus besichtigt werden können, sind etwa der „Advent auf Schloss Ottenstein" (02826/251), der bis 13. Dezember geöffnet hat, der „Adventmarkt in der Kellergasse" in Hadres (02943/2303) bzw. der „Laxenburger Christkindlmarkt am Schlossplatz" (02236/711 01) bzw. der „Adventmarkt im Museumsdorf Krumbach" (02647/422 38), die alle auch am darauf folgenden Wochenende geöffnet haben. Darüber hinaus auch am vierten Adventwochenende hat der diesen Samstag startende „Advent in Kirchberg" (02641/2203) seine Tore geöffnet.

Nähere Informationen: Niederösterreich-Werbung GmbH, Niederösterreich-Werbung GmbH, Telefon 0742/9000-19844, e-mail karin.weihs@noe.co.at, http://www.niederoesterreich.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung