19.11.2009 | 00:29

Krems: Geburtsurkunde künftig schon im Landesklinikum erhältlich

Eltern soll Weg zum Standesamt erspart werden

Dank der entsprechenden Zusammenarbeit mit dem Standesamt können frischgebackene Eltern im Landesklinikum Krems die Geburtsurkunde ihres Kindes ab sofort noch während ihres stationären Aufenthaltes direkt entgegennehmen und ersparen sich somit den Weg zum Amt.

Dieses neue Service kann verheirateten Paaren geboten werden, wenn alle erforderlichen Dokumente vorhanden sind. In besonderen Fällen, wie etwa der Vaterschaftsanerkennung bei unehelich geborenen Kindern, kann das Service im Krankenhaus allerdings nicht angeboten werden. Informationen über den genauen Ablauf erhalten die Eltern bei der Anmeldung im Landesklinikum Krems, wo auch die zur Beurkundung erforderlichen Dokumente, wie die Heiratsurkunde und die Staatsbürgerschaftsnachweise beider Elternteile, abzugeben sind. Die Übermittlung der Geburtsanzeige zum Standesamt erfolgt elektronisch, den Transport der fertigen Urkunden zurück zum Krankenhaus übernimmt der Botendienst des Landesklinikums.

Nähere Informationen: Landesklinikum Krems, Mag. (FH) Monika Schmidt, Telefon 02732/804-6558, e-mail presse@krems.lknoe.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung