11.11.2009 | 00:55

Förderung für Spielplätze

Sobotka, Mikl-Leitner: Wertvoll für positive Entwicklung der Kinder

Auf Initiative von Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka und Familien-Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner wird die kindorientierte und naturnahe Gestaltung eines Spielplatzes oder öffentlich zugänglichen Schulfreiraumes mit bis zu 10.000 Euro gefördert. Bis 15. Jänner 2010 haben alle niederösterreichischen Gemeinden die Möglichkeit, sich um die NÖ Spielplatzförderung zu bewerben und so die Qualität ihres Wohnortes oder ihrer Schule durch einen naturnahen und bedürfnisgerechten Spielplatz bzw. durch einen öffentlich zugänglichen Schulfreiraum zu erhöhen.

Neben der finanziellen Unterstützung enthält das Förderpaket eine professionell begleitete Kindermitbeteiligung, um die konkreten Bedürfnisse vor Ort zu erheben, eine kompetente Planungsberatung für die zukünftige Spielfläche sowie die unterstützende Begleitung des Projektprozesses. Die Erfahrungen der NÖ Spielplatzförderung seit 2002 zeigen, welch positive Auswirkungen kindgerechte und naturnah gestaltete Spielräume auf die Kinder, die Familien und die gesamte Gemeinde haben.

„Erfahrungen und Erkenntnisse, die durch spielerische Bewegung, Naturerfahrung und gemeinsames Spiel gewonnen werden, sind von großem Wert für die positive Entwicklung unserer Kinder. Spielplätze und Schulfreiräume sind Plätze, an denen Kinder genau dies erfahren und spielerisch die Welt entdecken können. Kinder sind die wahren Experten, und genau deshalb müssen sie von Anfang an bei der Planung und der weiteren Umsetzung mit dabei sein", betont dazu Sobotka.

„Durch dieses Miteinbeziehen entstehen Spielplätze und Schulfreiräume, die von den Kindern gerne genutzt werden und genau ihren Bedürfnissen entsprechen. Hier setzt die NÖ Spielplatzförderung an, und der erfolgreiche Weg zeigt sich an den zahlreichen attraktiv gestalteten naturnahen Spielräumen", so Mikl-Leitner.

Anträge für die NÖ Spielplatzförderung 2010 kann jede niederösterreichische Gemeinde gemeinsam mit der entsprechenden Schule und mit Unterstützung einer Eltern- bzw. Projektgruppe bis spätestens 15. Jänner 2010 an das Spielplatzbüro des NÖ Familienreferates, 3109 St. Pölten, Landhausplatz 1 stellen.

Nähere Informationen: Spielplatz-Telefon 02742/9005-19001, http://www.noe-spielplatz.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung