23.10.2009 | 00:07

Nachlese zur NÖ Landesausstellung 2009

Veröffentlichung des Ludwig Boltzmann-Instituts für Kriegsfolgen-Forschung

Die noch bis 1. November laufende NÖ Landesausstellung „Österreich. Tschechien. geteilt - getrennt - vereint" ist jetzt in einer Nachlese mit allen gemeinsamen Raum- und Bereichstexten sowie den Inszenierungen in Wort und Bild festgehalten. In der Erinnerung der bisher weit über 350.000 Ausstellungsbesucher wird damit die Grundidee dieser ersten bilateralen Groß-Ausstellung weiterleben: „Mit ihr wurden Brücken geschlagen, wo es noch Gräben gibt", meint dazu Stefan Karner, Kurator der NÖ Landesausstellung 2009.

Anhand zahlreicher Fotografien, die das Hauptaugenmerk auf die Ausstellungsarchitektur und das grafische Raumkonzept legen, kann der Leser die Ausstellung ein weiteres Mal, diesmal virtuell, durchschreiten. Abgerundet wird die Nachlese mit kurzen Kommentaren von Erich Bernard zur Architektur der jeweiligen Ausstellungsräume in Horn und Raabs. Das als Band 13 der Veröffentlichungen des Ludwig Boltzmann-Instituts für Kriegsfolgen-Forschung (ISBN 978-3-901661-28-0) erschienene Buch ist ab heute, 23. Oktober, in den Shops der Ausstellungsstandorte Horn und Raabs um 14 Euro erhältlich. Ab November kann das 112 Seiten starke Werk auch über das Ludwig Boltzmann-Institut für Kriegsfolgen-Forschung in 8010 Graz, Schörgelgasse 43, e-mail bik-graz@bik.ac.at, Fax 0316/822 500 33, bezogen werden.

Nähere Informationen: Telefon 02822/541 09; e-mail info@noe-landesausstellung.at, http://www.noe-landesausstellung.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung