21.10.2009 | 14:18

Neue Ausstellungen und Museumsaktivitäten

Von „verGOLDetes" bis „Erschossen in Moskau ..."

Anlässlich der Internationalen Puppentheatertage wird heute, Mittwoch, 21. Oktober, um 19 Uhr im MZM Museumszentrum Mistelbach die Puppentheater-Ausstellung „verGOLDetes" eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 5. April 2010; Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim MZM unter 02572/207 19-12, e-mail office@mzmistelbach.at und http://www.mzmistelbach.at/.

Im Essl Museum in Klosterneuburg wird morgen, Donnerstag, 22. Oktober, um 19.30 Uhr eine Personale von Daniel Richter eröffnet. Erstmals zeigt das Essl Museum dabei die großformatigen figürlichen Arbeiten Richters und bringt diese in Verbindung mit seinen in den neunziger Jahren entstandenen abstrakten Bildern. Zu sehen sind die Arbeiten des in Hamburg geborenen, ehemaligen Punk-Produzenten und nunmehrigen Wiener Akademie-Professors bis 10. Jänner 2010. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr sowie zusätzlich Mittwoch bei freiem Eintritt von 18 bis 21 Uhr. Nähere Informationen beim Essl Museum unter 02243/370 50-150, e-mail info@essl.museum und http://www.essl.museum/.

Ebenfalls am Donnerstag, 22. Oktober, wird um 19 Uhr im Kulturzentrum Belvedereschlössl in Stockerau eine Foto-Ausstellung des Fotoclubs Stockerau eröffnet. Zusätzlich gibt es Diaschauen über die Kanarischen Inseln (25. Oktober), Russland (26. Oktober), Madagaskar (31. Oktober) und Salzburg (1. November); Beginn ist jeweils um 16 Uhr. Ausstellungsdauer: bis 1. November; Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag jeweils von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Kulturamt der Stadt Stockerau unter 02266/695 80.

Am Freitag, 23. Oktober, findet um 19 Uhr im Haus der Kunst in Baden eine Vernissage im Rahmen der Initiative „Baden-Kunst-Musik ist mehr" statt. Gezeigt werden dabei Arbeiten zum Thema „Baden und Kunst"; bei der Finissage spielen Musiker von Art.Music zu den ausgestellten Werken „Badener Bilder einer Ausstellung". Ausstellungsdauer: bis 31. Oktober; Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 12 und 15 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Baden unter 02252/868 00-230, Gerd Ramacher, und e-mail kultur@baden.gv.at.

Im Schloss Tribuswinkel ist am Samstag, 24., und Sonntag, 25. Oktober, jeweils von 10 bis 17 Uhr „Tribuswinkel einst und jetzt", eine Ausstellung von Pro Tribus, zu sehen. Am Montag, 26. Oktober, lädt dann das Stadtmuseum Traiskirchen von 9 bis 17 Uhr zu einem Tag der offenen Tür. Zusätzlich zu den aktuellen Sonderausstellungen „Napoleon in Niederösterreich. Die Franzosenkriege um Baden und Traiskirchen" sowie „650 Jahre Schulwesen in Traiskirchen" gibt es dabei einen Museumsflohmarkt bzw. von 9 bis 14 Uhr im Kammgarnsaal Traiskirchen-Möllersdorf einen Kunst- und Trödelmarkt. Nähere Informationen beim Kulturamt Traiskirchen unter 05/0355-309 und e-mail office@traiskirchen.gv.at bzw. beim Stadtmuseum Traiskirchen unter 02252/552 64 und 0664/202 41 97, e-mail reinhard.goetz@inode.at und http://www.traiskirchen.gv.at/.

Die Stadtgemeinde Poysdorf lädt am Sonntag, 25. Oktober, um 15 Uhr zur Vernissage „WeinART" in das Weinstadt-Museum. Gezeigt werden Arbeiten von Christian Gmeiner, Christoph Höschele, Ludmila Kovarikova, Dominika Poživilová Michailidu und Oldřich Štěpánek, die im Zuge eines grenzüberschreitenden Symposiums in Hodonice und Poysdorf entstanden sind. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Poysdorf unter 02552/203 71, Christoph Loley, und e-mail veranstaltungen@poysdorf.at.

Im Museumsdorf Niedersulz feiert die Region Südliches Weinviertel am Sonntag, 25. Oktober, von 10 bis 17 Uhr ihr drittes Regionsfest, bei dem die Direktvermarkter aus den 14 Gemeinden Köstlichkeiten rund um die Nuss wie Nuss-Schnaps, Nuss-Strudeln, Nuss-Nudeln oder auch Wurst mit Nüssen anbieten. Am Nationalfeiertag, Montag, 26. Oktober, kommt es dann zum „Niedersulz-Tag", an dem sich die Niedersulzer in ihrem Museumsdorf mit einem Dämmerschoppen und einer Führung durch das Dorf mit Manfred Linhart präsentieren. Nähere Informationen beim Museumsdorf Niedersulz unter 02534/333, e-mail info@museumsdorf.at und http://www.museumsdorf.at/.

Am Montag, 26. Oktober, wird auch im Freilichtmuseum Petronell die originalgetreu rekonstruierte Fußbodenheizung im römischen Wohnhaus des Tuchhändlers Lucius erstmals wie in der Antike beheizt. Zudem sorgen lebendige Führungen während des ganzen Tages für einen unterhaltsamen und informativen Rahmen in Roms Donaumetropole. Auch die römische Therme, die am Originalstandort in antiker Bautechnik wieder aufgebaut und mit einer Inneneinrichtung ausgestattet wird, gewährt bereits erste Einblicke. Nähere Informationen beim Archäologischen Kulturpark NÖ unter 02163/3377-0, Mag. Matthias Pacher, e-mail matthias.pacher@carnuntum.co.at und http://www.carnuntum.co.at/.

Schließlich ist im Foyer des NÖ Landesarchivs in St. Pölten noch bis 13. November die Ausstellung „Erschossen in Moskau ... Die deutschen und österreichischen Opfer des Stalinismus auf dem Moskauer Friedhof Donskoje 1950 - 1953" zu sehen. Aufgearbeitet wurde das Schicksal dieser Menschen vom Ludwig-Boltzmann-Institut für Kriegsfolgenforschung. Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Donnerstag von 8.30 bis 15.30 Uhr, Dienstag von 8.30 bis 18 Uhr, Freitag von 8.30 bis 12 Uhr. Nähere Informationen beim NÖ Landesarchiv unter 02742/9005-16264 und e-mail post.k2@noel.gv.at bzw. http://www.bik.ac.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung