19.10.2009 | 13:57

Theater, Tanz, Kabarett, Lesungen und mehr

Von der „Pilgerreise zu Beethoven" bis zum „Skiwunder Niederösterreich"

Im Rahmen der „Herbsttage Blindenmarkt" liest Klaus-Maria Brandauer am Mittwoch, 21. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Festhalle Blindenmarkt aus Richard Wagners 1840/41 verfasster „Pilgerreise zu Beethoven". Begleitet wird Brandauer auf seiner literarisch-musikalischen Reise von der Pianistin Ingrid Marsoner, die Beethovens Sonate in c-moll op. 111 interpretieren wird. Der Erlös kommt der Initiative „Helfen mit Kunst" zugute, die sich um Unterstützung benachteiligter Menschen und einkommensschwacher Familien bemüht. Am Samstag, 24. Oktober, steht dann ab 15 Uhr erstmals das Musical „Magic Mozart" rund um das Wunderkind Wolfgang Amadeus Mozart von Johannes Maria Krasanovsky und Andy Hallwaxx auf dem Spielplan. Folgetermine des Kindertheaters: Sonntag, 25., und Samstag, 31. Oktober, jeweils ab 15 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei den „Herbsttagen Blindenmarkt" unter 07473/666 80 und 07473/22 17 18, e-mail karten@herbsttage.at und http://www.herbsttage.at/.

Im Landestheater Niederösterreich liest Michael Degen am Mittwoch, 21. Oktober, ab 19.30 Uhr im Rahmen des „Blätterwirbels 2009" unter dem Titel „Theater! Theater!" Auszüge aus den Werken und der Biografie Egon Friedells. Am Donnerstag, 22. Oktober, lesen dann ab 19.30 Uhr beim „Residenz-Verlags-Abend" in der Theaterwerkstatt Alois Brandstetter aus „Cant läßt grüßen" und Clemens J. Setz aus „Die Frequenzen". Im Anschluss daran gibt es ab 21.30 Uhr einen „Poetry Slam" mit Mieze Medusa und Markus Köhle. Am Freitag, 23. Oktober, feiert dann um 19.30 Uhr Peter Books jüngste Arbeit „Love Is My Sin" Österreich-Premiere. Wiederholt wird der Abend des Théâtre des Bouffes du Nord zwischen Theater und Lesung mit 31 Sonetten William Shakespeares am Samstag, 24. Oktober, ebenfalls ab 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 60-600, e-mail karten@landestheater.net und http://www.landestheater.net/.

Im Wald4tler Hoftheater in Pürbach feiert am Mittwoch, 21. Oktober, um 20.15 Uhr die Komödie „Klinik unter Almen" von René Freund Premiere (Regie: Peter Pikl). Das Stück um Silikon und Botox versus Birkenstock und Bachblüten in einem Schönheits- und Wellnessinstitut in den Alpen ist zudem von Donnerstag, 22., bis Samstag, 24. Oktober, jeweils ab 20.15 Uhr zu sehen. Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail wki@w4hoftheater.co.at und http://www.w4hoftheater.co.at/.

Ebenfalls am Mittwoch, 21. Oktober, lassen Karlheinz Hackl und Heinz Marecek ab 20 Uhr in der Bühne im Hof in St. Pölten unter dem Titel „Melodie des Lachens" 100 Jahre Kabarett in Liedern und Texten Revue passieren. Am Donnerstag, 22. Oktober, gibt es ab 20 Uhr eine weitere Aufführung. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Kabarett steht von Mittwoch, 21., bis Freitag, 23. Oktober, auch im Theater Forum in Schwechat auf dem Spielplan: An diesen drei Tagen ist jeweils ab 20 Uhr I Stangl mit seinem neuen Programm „Wir Helden - Born to be wild" zu Gast. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und http://www.forumschwechat.com/.

Am Donnerstag, 22. Oktober, lädt die NÖ Landesbibliothek in St. Pölten anlässlich „Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek 2009" ab 18 Uhr zu einer Lesung von Dietmar Grieser. Der 1934 in Hannover geborene Autor präsentiert dabei „Der Onkel aus Pressburg. Auf österreichischen Spuren durch die Slowakei". Nähere Informationen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-12847, e-mail post.k3@noel.gv.at und www.noe.gv.at/landesbibliothek bzw. http://www.noelb.at/.

Am Donnerstag, 22. Oktober, veranstalten auch der Verein Ostarrichi-Kulturhof - Ursprung Österreichs und die Marktgemeinde Neuhofen an der Ybbs ab 9.30 Uhr im Ostarrichi-Kulturhof die Enquete „Jugend und Europa". Am Podiumsgespräch ab 11 Uhr wird auch Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner teilnehmen. Nähere Informationen beim Kultur- und Tourismusverein Ostarrichi unter 07475/527 00-40, e-mail office@ostarrichi-kulturhof.at und http://www.ostarrichi-kulturhof.at/.

Im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, erzählen Herbert Höpfl und Johann „Jean" Kargl am Donnerstag, 22. Oktober, ab 20 Uhr unter dem Titel „Der Gast frisst die Knödeln net!" wieder G`schichtln und Anekdoten rund um das Hotel-Restaurant Eder am Hauptplatz von Waidhofen an der Thaya. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und http://www.tam.at/.

Die Tullnerfelder Kleinkunstbühne hat für Donnerstag, 22. Oktober, im Kulturhaus Wagram in St. Pölten „50+ Gnadenschuß?" von Stefanie Werger angekündigt. Wiederholt wird das Musik- und Kabarettprogramm am Freitag, 23. Oktober, in der Kleinkunstbühne Zwentendorf. Am Samstag, 24. Oktober, präsentieren dann noch Karlheinz Hackl und Heinz Marecek im Stadtsaal Tulln ihre „Melodie des Lachens". Beginn ist jeweils um 20 Uhr; Karten unter http://www.oeticket.com/; nähere Informationen unter 0664/231 53 78, e-mail reinhard.koehler@aon.at und http://www.koehler-koehler.at/.

Am Freitag, 23. Oktober, erfolgt im Kulturhaus St. Pölten-Wagram der Saisonstart des Balletts St. Pölten: Unter dem Titel „Herbstblätter" werden dabei ab 18 Uhr die schönsten Tänze und Melodien von Johann Strauß bis Franz Lehár wiedergegeben. Nähere Informationen und Karten beim Verein Ballett St. Pölten unter 02742/23 00 00, e-mail st.poelten@ballett.cc und http://www.ballett.cc/.

Der Salzburger Universitätsprofessor, Theologe, Psychologe und Existenzanalytiker Prof. Dr. P. Emmanuel Bauer OSB, ein gebürtiger Weinviertler, wird am Freitag, 23. Oktober, ab 19 Uhr im Bildungshaus Großrußbach einen Vortrag über die Grundhaltungen heutigen missionarischen Wirkens halten. Nähere Informationen beim Bildungshaus Großrußbach unter 02263/6627, e-mail f.knittelfelder@bildungshaus.cc und http://www.bildungshaus.cc/.

Ebenfalls am Freitag, 23. Oktober, wird Alexander Bisenz ab 20 Uhr im Stadtsaal Zwettl seine neue Show „Parodienzirkus - Österreich frontal" präsentieren. Karten unter 01/205 15 65 und http://www.ticketcorner.com/; nähere Informationen beim Kulturreferat der Stadtgemeinde Zwettl unter 02822/503-0, e-mail stadtamt@zwettl.gv.at und http://www.zwettl.gv.at/.

Am Freitag, 23., und Samstag, 24. Oktober, bringt die Theatergruppe Lampenfieber jeweils ab 19.30 Uhr im Pfarrsaal Groß-Enzersdorf die Boulevard-Komödie „Gerüchte Gerüchte" von Neil Simon zur Aufführung (Regie: Ernst-Christian Mathon). Nähere Informationen und Karten unter 0664/173 43 24 und http://www.lampenfieber.at/.

Die Bühne Baden feiert mit einer Festvorstellung von Jacques Offenbachs Opéra comique „Hoffmanns Erzählungen" am Freitag, 23. Oktober, das 100-Jahre-Jubiläum des Stadttheaters Baden. Auf dem regulären Spielplan steht Offenbachs letztes Werk in der Inszenierung von Robert Herzl am 24., 25., 30. und 31. Oktober, 5., 7., 8., 13., 14., 15., 28. und 29. November sowie am 3. und 4. Dezember. Es spielt das Orchester der Bühne Baden unter der musikalischen Leitung von Franz Josef Breznik. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/485 47, e-mail ticket@buehnebaden.at und http://www.buehnebaden.at/.

„Pluhar liest Pluhar" heißt es am Samstag, 24. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Ghegahalle Payerbach; zuletzt erschienen sind von der Schauspielerin, Sängerin und Autorin im Residenz Verlag der Roman „Er" und das Liederbuch „Mehr denn je". Nähere Informationen und Karten bei der Marktgemeinde Payerbach unter 02666/524 23-10, Sabine Halm, und e-mail sabine.halm@payerbach.at.

Am Samstag, 24. Oktober, lädt auch der Literatur-Salon Reichenau an der Rax im Café der Schlossgärtnerei Wartholz ab 19.30 Uhr zu einer Lesung von Willy Zwerger. Unter dem Titel „Willy Zwerger liest Koholek" wird dabei „Wos i imma sog... Komisches für Zwischendurch. 34 feine Satiren" (edition barrique) präsentiert. Eintritt: freiwillige Spende; nähere Informationen unter 02666/522 89 und http://www.schloss-wartholz.at/.

„Der wilde Max" nennt sich ein Kindertheaterstück am Samstag, 24. Oktober, ab 16 Uhr im Kultursaal Obersdorf (Regie: Eva Billisich). Geeignet ist das „musikalische Abenteuer mit Schlagzeugkrach und frechen Klängen" für Kinder zwischen vier und zehn Jahren. Nähere Informationen beim „forumschlosswolkersdorf" unter 0699/813 05 489, e-mail info@forumwolkersdorf.net und http://www.forumwolkersdorf.net/.

Im Stadttheater Mödling wird noch bis Samstag, 24. Oktober, das Lustspiel „Der Garderobiere" des englischen Drehbuchautors und Schauspielers Ronald Harwood gespielt (Regie: Peter M. Preissler). Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Mödling unter 02236/429 99, e-mail tzf@gmx.net.

Der Komödienherbst Niederösterreich hat für Freitag, 23. Oktober,  ein Gastspiel seiner diesjährigen Produktion, der Komödie „Die Sache Makropulos" von Karel Čapek, in der Kulturfabrik Hainburg angekündigt. Nähere Informationen und Karten bei der Kulturfabrik Hainburg unter 02163/3377-799, e-mail info@kulturfabrik-hainburg.at und http://www.kulturfabrik-hainburg.at/ bzw. http://www.komoedienherbstniederoesterreich.at/.

Im Stadtmuseum St. Pölten wird am Sonntag, 25. Oktober, um 11 Uhr im Rahmen des diesjährigen „Blätterwirbels" die Niederösterreichische Landesbuchausstellung 2009 eröffnet. Mit „Zebra Walk Meets Andre Blau - Vivat Wombat!" kommt es dabei zum ungewöhnlichen Zusammentreffen einer jazzigen Zebraherde mit einem launigen Wortkompositeur skurriler Poesie. Am Dienstag, 27. Oktober, liest dann Thomas Raab ab 10 Uhr für Schulkinder. Nähere Informationen beim Stadtmuseum St. Pölten unter 02742/333-2643 bzw. 0664/610 02 86 und http://www.stadtmuseum-stpoelten.at/.

Ebenfalls im Zuge des „Blätterwirbels 2009" liest Adolf Holl am Dienstag, 27. Oktober, ab 20.15 Uhr im Cinema Paradiso in St. Pölten aus seinem neuen Roman „Wie gründe ich eine Religion" (Residenz Verlag). Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und http://www.cinema-paradiso.at/.

Schließlich laden der Landesskiverband Niederösterreich und der Kral Verlag am Dienstag, 27. Oktober, ab 18.30 Uhr - rechtzeitig zu Beginn der Wintersaison 2009/10 - zur Buchpräsentation „Skiwunder Niederösterreich" von Rudolf Aschauer in die Ecolounge im Palais Niederösterreich in Wien. Nähere Informationen beim NÖ Landesskiverband unter 02742/25 25 22, e-mail noe.skiverband@aon.at und http://www.noe-ski.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung