14.10.2009 | 11:05

Neue Ausstellungen in Niederösterreich und im Kunstraum NOE

Von „Postalternativ" bis „Mit flottem Pinsel und spitzer Feder"

Im Kunstraum NOE im Palais Niederösterreich in Wien wird morgen, Donnerstag, 15. Oktober, um 19 Uhr die Ausstellung „Postalternativ" eröffnet, die auf die Alternativbewegung der siebziger und achtziger Jahre Bezug nimmt und der Frage nachgeht, welche Inhalte aus dieser alternativen Szene heute von KünstlerInnen rezipiert, wieder verwendet, diskutiert, reflektiert oder kritisiert werden. Zu sehen sind die Arbeiten von Amel Andessner, Iris Andraschek, Oliver Croy und Oliver Elser, Klaus Fritsch, Katrin Hornek, Matthias Klos, Hannes Langeder, Hubert Lobnig, Adrian Lohmüller, Michael Mastrototaro, Ralo Mayer, Klaus Mosettig, Barbara Musil und Caro Szmit, Martin Music, Doris Prlic und Ingo Leindecker, Oliver Ressler, Maruša Sagadin, Birgit Scholin, Klaus Stattmann und Anna Witt bis 28. November (am Donnerstag, 29. Oktober, gibt es ab 18 Uhr eine Kuratorenführung). Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 11 bis 19 Uhr, Samstag von 11 bis 15 Uhr. Nähere Informationen beim Kunstraum NOE unter 01/904 21 11, e-mail office@kunstraum.net und http://www.kunstraum.net/.

Ebenfalls morgen, Donnerstag, 15. Oktober, wird um 19.30 Uhr im Rathaus Scheibbs die NöART-Ausstellung „landscape contemporary - Die Landschaft in Veränderung" eröffnet. Gezeigt werden die Werke von Herbert Brandl, Maria Bussmann, Sevda Chkoutova, Gunter Damisch, Gottfried Ecker, Gerda Leopold, Ingrid Pröller, Eva Schlegel, Martin Schnur, Petra Schweifer und Ernst Zdrahal bis 6. November. Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Dienstag von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 13 Uhr. Nähere Informationen bei NöART unter 02742/755 90, e-mail office@noeart.at und http://www.noeart.at/.

Morgen, Donnerstag, 15. Oktober, wird auch um 19 Uhr im Foyer des Stadtamtes Retz eine Ausstellung der ART Schmidatal mit Arbeiten der malenden KünstlerInnen Sabine Franken, Christine Frey, Maria Mocker und Norbert Knoll eröffnet. Zur Finissage am Donnerstag, 29. Oktober, lesen ab 19 Uhr die die ART Schmidatal-SchriftstellerInnen Elisabeth Schöffl-Pöll und Friedrich Damköhler. Nähere Informationen beim Verein ART Schmidatal unter 02956/2460, e-mail damkoehler@aon.at und http://www.art-schmidatal.at/.

Am Freitag, 16. Oktober, öffnet der Forum-Salon in den Marek-Räumen im Schloss Wolkersdorf erstmals seine Pforten. Als Ergänzung zu den international renommierten KünstlerInnen der Ausstellungen in den Galerieräumen sollen hier Arbeiten lokaler KünstlerInnen gezeigt werden. Den Auftakt machen Anna Holzer, geboren 1965, die in Wolkersdorf lebt und arbeitet, sowie Eva Exler, geboren 1963, die in Ulrichskirchen wohnt. Die Vernissage zu ihrer Ausstellung „Gegensätze" mit Acryl- und Aquarell-Arbeiten beginnt um 19 Uhr. Ausstellungsdauer: bis 18. Oktober; Öffnungszeiten: Samstag von 14 bis 18 Uhr, Sonntag von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim „forumschlosswolkersdorf" unter 0699/813 05 489, e-mail info@forumwolkersdorf.net und http://www.forumwolkersdorf.net/.

„Wirklich, nicht wirklich oder Das Bild als Wirklichkeit, die Wirklichkeit als Bild" nennt sich die nächste Ausstellung in der Galerie am Lieglweg in Neulengbach, die am Samstag, 17. Oktober, um 17 Uhr eröffnet wird. Die Schau zeigt bis 8. November Werke des 1971 in Wien geborenen und in Klosterneuburg lebenden Malers Markus Reiter. Besichtigung jederzeit; Anmeldung per Telefon oder e-mail empfohlen. Nähere Informationen bei der Galerie am Lieglweg unter 02772/563 63 und 0676/413 46 47, e-mail ursula.fischer@utanet.at und http://www.galerieamlieglweg.at/.

Mit „Das Spiel mit der Linie" von Wolfgang Böhm wird am Samstag, 17. Oktober, um 18 Uhr eine weitere NöART-Ausstellung in der Sparkasse Waldviertel-Mitte in Zwettl eröffnet: Ausstellungsdauer: bis 5. November; Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 15.45 Uhr, Freitag von 8 bis 17.30 Uhr. Nähere Informationen bei NöART unter 02742/755 90, e-mail office@noeart.at und http://www.noeart.at/.

Im Museumsdorf Niedersulz erzählt Martha Plössnig bei einer Themenführung am Samstag, 17. Oktober, ab 16 Uhr, wie man im Dorf mit dem „Tod und anderen Abschieden" umgegangen ist. Am Sonntag, 18. Oktober, wartet ab 15 Uhr die Kinderführung „Mit Betty Bernstein durchs Museumsdorf", ehe Dr. Richard Edl unter dem Titel „Besoffene Musikanten und ein malender Millionär" ab 16 Uhr Geschichten vom alten Leben in den Häusern zum Besten gibt. Nähere Informationen beim Museumsdorf Niedersulz unter 02534/333, e-mail info@museumsdorf.at und http://www.museumsdorf.at/.

Schließlich wird am Dienstag, 20. Oktober, um 18.30 Uhr in der „Galerie im Turm" in der Bezirkshauptmannschaft Baden die Ausstellung „Mit flottem Pinsel und spitzer Feder" mit Bildern von Elisabeth Thalmayr eröffnet. Zu sehen sind die Arbeiten der in Wien geborenen und seit 2005 in Möllersdorf lebenden Künstlerin bis 1. November. Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag und Montag von 15 bis 18 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung unter 0676/512 53 25. Nähere Informationen beim Kulturamt der Stadt Baden unter 02252/868 00-230.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung