12.10.2009 | 00:44

Theater, Tanz, Kabarett, Literatur und mehr

Vom „Kremser Kamingespräch" bis zum Finale des NÖ Literatur-Karussells

Die „Kremser Kamingespräche" im Haus der Regionen in Krems/Stein, die nach der Sommerpause unter dem Motto „home made | world wide" stehen, starten wieder am Mittwoch, 14. Oktober. Ab 18 Uhr diskutieren dabei die Musikerin und Schauspielerin Timna Brauer und der Soziologe, Autor und Kolumnist ao. Univ.Prof. Dr. Roland Girtler unter dem Titel „Leitkultur und Leut´kultur" über das Idealbild und die Realisierung kultureller und gesellschaftlicher Wertesysteme und ihre Darstellung. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen und Anmeldungen beim Haus der Regionen unter 02732/850 15-23, e-mail ticket@volkskultureuropa.org und http://www.volkskultureuropa.org/.

„Ich kenn\' Sie! Wer sind Sie?" fragt Wolfgang „Fifi" Pissecker am Donnerstag, 15. Oktober, ab 20 Uhr in der Bühne im Hof in St. Pölten. Das Soloprogramm schildert Pisseckers Jakobsweg-Erlebnisse auf den 732 Kilometern von Pamplona nach Santiago de Compostela. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Im Literatur-Salon Reichenau an der Rax im Café der Schlossgärtnerei Wartholz liest Folke Tegetthoff am Freitag, 16. Oktober, ab 19.30 Uhr aus dem im Haymon-Verlag erschienenen Buch „Die Bewunderung der Welt. Eine Verzauberung" Märchen für Erwachsene. Nähere Informationen und Karten unter 02666/522 89 und http://www.schloss-wartholz.at/.

Ebenfalls am Freitag, 16. Oktober, lädt die Galerie „blaugelbe" in Zwettl zur Buchpräsentation und Lesung von „Wiener Reportagen", in denen Beppo Beyerl nicht die berühmten Sehenswürdigkeiten, sondern die lapidaren Dingen des Alltags in den Mittelpunkt stellt. Beginn ist um 19 Uhr; nähere Informationen bei der Galerie „blaugelbe" Zwettl unter 02822/548 06, e-mail info@blaugelbezwettl.com und http://www.blaugelbezwettl.com/.

Der Tullnerfelder Kulturverein veranstaltet am Freitag, 16. Oktober, ab 20 Uhr im Stalltheater Königstetten den 4. Tullnerfelder Literaturtag: Karlheinz Hackl präsentiert dabei „Den Wurschtl kann kaner daschlogn", Thomas Raab liest aus „Der Metzger muss nachsitzen" und Heinrich Feketitsch erfreut das Publikum mit Schüttelreimen; dazu gibt es eine Ausstellung mit Arbeiten von Friedrich Spring. Nähere Informationen und Karten unter 0699/11 72 32 48 und http://www.tullnerfelderkulturverein.at/.

„Aus dem Vollen" schöpft Leo Lukas mit seinem Jubiläumsprogramm anlässlich seines 50. Geburtstags bzw. 30-jährigen Bühnenjubiläums am Freitag, 16. Oktober, ab 20 Uhr im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn. Nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und http://www.buehnenwirtshaus.at/.

Im Rahmen der Reihe „Menschen - Persönlichkeiten im Gespräch" ist am Freitag, 16. Oktober, ab 20.15 Uhr Lotte Ingrisch zu Gast im Wald4tler Hoftheater Pürbach (Moderation: Thomas Samhaber). Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail wki@w4hoftheater.co.at und http://www.w4hoftheater.co.at/.

Nach der Uraufführung am Wochenende startet das Landestheater Niederösterreich in St. Pölten am Freitag, 16. Oktober, um 16 Uhr in der Theaterwerkstatt die Aufführungsserie von „Lenchens Geheimnis" nach Michael Ende (Regie: Antje Hochholdinger). Folgetermine: 24., 30. und 31. Oktober, 6., 14. und 21. November, 19. Dezember und 9. Jänner jeweils ab 16 Uhr bzw. 7. November und 12. Dezember jeweils ab 14 Uhr; Vorstellungen für Schulen und Kindergärten am Vormittag ab 10.30 Uhr auf Anfrage. Zum Auftakt des Literaturfestivals „Blätterwirbel" steht dann am Samstag, 17. Oktober, ab 19.30 Uhr die Premiere von Tom Stoppards Komödie „Arkadien" auf dem Spielplan. Regie bei dieser Koproduktion mit der Bühne Baden führt Dora Schneider. Folgetermine: 30. Oktober, 2. und 19. Dezember sowie 14. Jänner jeweils ab 19.30 Uhr bzw. 7. November ab 16 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 60-600, e-mail karten@landestheater.net und http://www.landestheater.net/.

Im Festspielhaus St. Pölten thematisiert der Choreograf und Videokünstler Walter Bickmann unter dem Titel „Protect me from what I want" die Mechanismen von Sucht, Sehnsucht, Begierde und Kontrolle. Die Produktion an der Schnittstelle von darstellender und bildender Kunst ist am Freitag, 16., und Samstag, 17. Oktober, jeweils ab 19.30 Uhr in der Box zu sehen. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

Im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, steht am Freitag, 16., und Dienstag, 20. Oktober, jeweils ab 20 Uhr sowie am Sonntag, 18. Oktober, ab 18 Uhr die Kriminalkomödie „Ein Mords-Sonntag (Un Dimanche à Tuer)" von Jack Jacquine auf dem Spielplan (Regie: Ewald Polacek). Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und http://www.tam.at/.

In den Stadtsälen Traiskirchen wird am Freitag, 16., und Samstag, 17. Oktober, jeweils ab 19.30 Uhr sowie am Sonntag, 18. Oktober, ab 18 Uhr Ken Ludwigs Komödie „Othello darf nicht platzen" gespielt. Karten unter 02252/522 19, Edi Grübling; nähere Informationen beim Kulturamt Traiskirchen unter 05/0355-309 und e-mail office@traiskirchen.gv.at.

In der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk ist am Samstag, 17. Oktober, der Kabarettist Thomas Maurer mit seinem aktuellen Programm „Àodili" zu Gast; Beginn ist um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02752/540 60 und http://www.kultur-melk.at/.

Am Samstag, 17. Oktober, lädt auch das Lenautheater in Stockerau ab 20 Uhr zur Vorpremiere von Christoph Fälbls Soloprogramm „alife". Nähere Informationen und Karten unter 0699/13 39 00 01, e-mail karten@lenautheater.at und http://www.lenautheater.at/.

Ebenfalls am Samstag, 17. Oktober, startet in Heidenreichstein das diesjährige zweitägige Festival „Literatur im Nebel", bei dem Margaret Atwood Ehrengast ist; aus ihrem Werk lesen SchriftstellerkollegInnen und SchauspielerInnen. Karten unter 01/205 15 65 und http://www.ticketbox.at/; nähere Informationen und das detaillierte Programm unter http://www.literaturimnebel.at/.

Die Literarische Gesellschaft St. Pölten präsentiert am Sonntag, 18. Oktober, ab 11 Uhr im Cinema Paradiso in St. Pölten Heft Nr. 37 der Literaturzeitschrift „etcetera": Zum Thema „Schleim" liest dabei Stefan Slupetzky. Nähere Informationen bei der Literarischen Gesellschaft St. Pölten unter 02742/422 10, e-mail info@litges.at und http://www.litges.at/.

Ebenfalls am Sonntag, 18. Oktober, veranstalten der Literarische Cirkel Thermenland, die „edition spruchreif" und der Musikverein Tribuswinkel ab 16 Uhr im Leo-Fuhrmann-Saal in Traiskirchen-Tribuswinkel den Nachmittag „Liebesreigen in Wort und Musik" inklusive „Eros wie im Himmel so auf Erden" von Eva Kittelmann. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Kulturamt Traiskirchen unter 05/0355-309 und e-mail office@traiskirchen.gv.at.

Im Veranstaltungszentrum Z 2000 in Stockerau bringt die Operettenbühne Wien am Montag, 19. Oktober, ab 19.30 Uhr die Operette „Wiener Blut" von Johann Strauß zur Aufführung. Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt im Rathaus Stockerau unter 02266/676 89 und http://www.stockerau.gv.at/.

Im Schüttkasten Lindenhof in Raabs an der Thaya stellt Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka am Dienstag, 20. Oktober, ab 19 Uhr das anlässlich der NÖ Landesausstellung entstandene Buch „Entlang der Grenze - Barriere und Übergang" von Theresia Hauenfels und Thomas Jorda vor. Nähere Informationen bei der Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H. unter 02754/6317 und e-mail office@noe-landesausstellung.at.

Freunden launiger Literatur und gepflegten Trashs bietet das Theater Forum Schwechat am Dienstag, 20. Oktober, ab 20 Uhr die nächste Ausgabe der Satire-Show „Dienstag nach Vorschrift"; Ehrengast ist Michael Auernigg. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und http://www.forumschwechat.com/.

Schließlich geht am Dienstag, 20. Oktober, auch ab 19 Uhr im Landestheater Niederösterreich in St. Pölten das diesjährige Landesfinale des Literatur-Karussells NÖ über die Bühne, dabei bewerben sich die fünf Sieger aus den fünf Regionen Niederösterreichs um den Landessieg. Musikalisch umrahmt wird der Wettkampf von der Bergmann Jazz Band; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen beim Institut Neue Impulse durch Kunst und Pädagogik unter 0664/340 85 45, e-mail institut@neueimpulse.at und http://www.neueimpulse.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung