08.10.2009 | 00:47

Fünfte Spielzeit des Landestheaters Niederösterreich

Ab 10. Oktober Premierenreigen und Festival „Blätterwirbel"

Mit einem dichten Premierenreigen und dem Festival „Blätterwirbel" startet das Landestheater Niederösterreich in St. Pölten in seine fünfte Spielzeit. Der Auftakt erfolgt am Samstag, 10. Oktober, mit der Premiere von Robert Musils Posse „Vinzenz und die Freundin bedeutender Männer" in der Regie von Jürgen Kaizik.

Am Samstag, 17. Oktober, eröffnet die Literaturkritikerin Sigrid Löffler mit dem Vortrag „Wer bestimmt, was wir lesen? Der globalisierte Buchmarkt und die Bücherflut: Wie literarische Moden gemacht werden" das bis 31. Oktober dauernde Literaturfestival „Blätterwirbel 2009". Zum Auftakt des Literaturfestivals wird am Samstag, 17. Oktober, auch Tom Stoppards Komödie „Arkadien" - eine Koproduktion mit der Bühne Baden - wieder aufgenommen (Regie: Dora Schneider).

Weiters bringt der „Blätterwirbel" im Landestheater am Mittwoch, 21. Oktober, die Lesung „Theater! Theater!" von Michael Degen aus den Werken und der Biografie Egon Friedells sowie am Donnerstag, 22. Oktober, Lesungen von Alois Brandstetter und Clemens J. Setz bzw. einen Poetry Slam mit Mieze Medusa und Markus Köhle. Die Zusammenarbeit mit Peter Brooks Théâtre des Bouffes du Nord wird am Freitag, 23., und Samstag, 24. Oktober, mit der Österreich-Premiere von „Love Is My Sin", einem Abend zwischen Theater und der Lesung aus 31 Shakespeare-Sonetten, fortgesetzt.

Josef Bierbichler gastiert mit einer Produktion der Schaubühne am Lehniner Platz: „Holzschlachten" ist ein Monolog über die Routine der grausamen Vernichtungsmaschinerie des Nationalsozialismus (Samstag, 21. November). Mit „Lenchens Geheimnis", einer Uraufführung nach Michael Endes Kinderbuch in der Regie von Antje Hochholdinger, zeigt das Landestheater ab Sonntag, 11. Oktober, Kindertheater ohne erhobenen Zeigefinger.

Weiters am Spielplan der neuen Saison: Horváths „Kasimir und Karoline" mit Roland Düringer u. a., Andrea Eckert im Gastspiel „Meisterklasse" und in „Gertrud" von Hjalmar Söderberg, österreichische Erstaufführungen von Stücken von Dennis Kelly und Christian Lollike, die Gastspiele „Oh les beaux jours" von Samuel Beckett in der Regie von Robert Wilson, „Amanullah, Amanullah" von Frank Castorf (Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz) sowie Büchners „Leonce und Lena, Happy End" mit Angela Winkler u. a. in der Regie von Jérôme Savary (St. Pauli Theater Hamburg), die Wiederaufnahme von Schnitzlers „Anatol", die Kindertheaterproduktion „Die Brüder Löwenherz" von Astrid Lindgren etc.

Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 60-600, e-mail karten@landestheater.net und http://www.landestheater.net/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung