08.09.2009 | 11:20

LH Pröll zur Gestaltung des Schlossvorplatzes in Bad Vöslau

„Stadterneuerung setzt beispielhafte Initiativen"

„Die NÖ Dorf- und Stadterneuerung ist vor allem eine Hilfe zur Selbsthilfe", betont Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll zum Beschluss der NÖ Landesregierung, die Neugestaltung des Schlossvorplatzes in Bad Vöslau mit 39.900 Euro aus Mitteln der NÖ Stadterneuerung zu unterstützen.

Zusätzlich zur Landesförderung kommen 39.900 Euro an Unterstützung aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) hinzu. Die Kosten für das Projekt belaufen sich insgesamt auf rund 399.000 Euro.

Das in Bad Vöslau im Rahmen der Stadterneuerung erarbeitete Konzept beinhaltet bereits die Grundidee des Projekts „Neugestaltung des Schlossvorplatzes". Die Stadtgemeinde Bad Vöslau wurde im Jahr 2007 wieder in die Stadterneuerungsaktion des Landes Niederösterreich aufgenommen. 52 Städte und damit drei Viertel aller Städte in Niederösterreich sind bereits Mitglied dieser Aktion. „Es ist uns damit auch bei der Stadterneuerung gelungen", meint Pröll, „Akzente der Erneuerung sowie beispielhafte Initiativen zu setzen."

 

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung