27.08.2009 | 09:48

Festival „Musica sacra" in St. Pölten, Herzogenburg und Lilienfeld

Eröffnung mit „Händel & Haydn" im Dom zu St. Pölten

Das Festival „Musica Sacra" zählt seit nunmehr fast vier Jahrzehnten zu den renommiertesten Festivals sakraler Musik in Österreich. Auch für die heuer vom 12. September bis 24. Oktober angesetzte Konzertreihe hat der künstlerische Leiter des Festivals, Otto Kargl, wieder einen spannenden Bogen zwischen Tradition und Moderne geschaffen.

Das Eröffnungskonzert am Samstag, 12. September, ab 19.30 Uhr im Dom zu St. Pölten steht unter dem Titel „Händel & Haydn" ganz im Zeichen der beiden Jahresregenten. Unter Kargls Leitung bringen die Domkantorei St. Pölten, das Barockorchester Solamente naturale aus Bratislava sowie die Capella nova aus Graz Joseph Haydns „Nelson-Messe" und Werke von Georg Friedrich Händel zu Gehör. Gesangssolisten sind Cornelia Horak, Lydia Vierlinger, Bernhard Berchthold und Lukas Kargl.

Am Freitag, 25. September, bestreitet der renommierte Pianist Robert Lehrbaumer ab 19.30 Uhr im Dom St. Pölten das Orgelkonzert „Mendelssohn & Schmidt" mit Werken von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Franz Liszt und Franz Schmidt. Dass sich Sakralmusik nicht nur im Konservieren der Musiktradition erschöpft, beweist der Abend „Improvisata" von Klaus Lang am Samstag, 10. Oktober, ab 19.30 Uhr im Dom St. Pölten. Ausgangspunkt des zum größten Teil improvisierten Abends sind Kompositionen von Gerolamo Frescobaldi und Klaus Lang.

In die Welt des spanischen Barock entführt das Ensemble Accentus Austria am Samstag, 17. Oktober, ab 19.30 Uhr im Stift Lilienfeld. Dabei gelangt das paraliturgische barocke Bühnenspiel „Vivir para amar", ein Werk voll Pathos und theatralischer Selbstdarstellung, zur Aufführung. Zum Abschluss der Festivalreihe gastiert am Samstag, 24. Oktober, ab 19.30 Uhr das Concerto Italiano unter Dirigent Rinaldo Alessandrini in der Stiftskirche Herzogenburg; auf dem Programm stehen dabei Werke von Claudio Monteverdi und François Couperin.

Ergänzt wird das Programm mit drei Gottesdiensten: der „Messe modale" von Karen de Pastel am Sonntag, 20. September, ab 10 Uhr in der Stiftskirche Lilienfeld, einer mit Werken von Felix Mendelssohn-Bartholdy umrahmten Heiligen Messe am Sonntag, 27. September, ab 10.15 Uhr im Dom zu St. Pölten sowie der „Missa baptizanda in C" von Georg J. Donberger am Sonntag, 4. Oktober, ab 10 Uhr in der Stiftskirche Herzogenburg.

Nähere Informationen und Karten beim Magistrat St. Pölten unter 02742/333-2601, e-mail office@festival-musica-sacra.at und http://www.festival-musica-sacra.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung