25.08.2009 | 11:14

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Von „Hair" bis „Österreich trifft Russland"

Am Theaterplatz vor der Bühne Baden ist morgen, Mittwoch, 26. August, ab 20 Uhr eine konzertante Aufführung des Rock-Musicals „Hair" von Galt Mac Dermot, Gerome Ragni und James Rado zu hören. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/485 47, e-mail ticket@buehnebaden.at und http://www.buehnebaden.at/.

Das Kammermusikfestival „Allegro Vivo" wird morgen, Mittwoch, 26. August, mit „Heilsame Töne" ab 15.30 Uhr im Landesklinikum Waldviertel Horn und „Herzenslust" ab 19.30 Uhr in der Bibliothek von Stift Altenburg fortgesetzt. Am Donnerstag, 27. August, sind ab 15 Uhr im Psychosomatischen Zentrum Eggenburg „Heilsame Töne", ab 16.30 Uhr in der Bildungswerkstatt Mold „Meister von morgen" und ab 19 Uhr im Festsaal und der Aula des „Allegro Vivo" Campus in Horn ein Konzert der Sommerakademie zu hören. Freitag, der 28. August, bringt ab 11 Uhr am „Allegro Vivo" Campus in Horn eine Jugend-Matinée der Sommerakademie, ab 11 Uhr in der Bildungswerkstatt Mold eine Kammermusik-Matinée, ab 15 Uhr im Kunsthaus Horn „Meister von morgen" und ab 19 Uhr im Vereinshaus Horn „Die lange Nacht der jungen Meister".

Am Samstag, 29. August, wird ab 11 Uhr in der Bildungswerkstatt Mold zur Abschluss-Matinée der Kinderkurse und ab 19.30 Uhr im Stift Altenburg zum ersten Preisträgerkonzert „Herzklopfen" geladen. Es folgen ein Konzert auf Burg Raabs am Sonntag, 30. August, ab 16 Uhr sowie „Herz-Rhythmus" am Dienstag, 1. September, ab 19 Uhr im Öhlknechthof Horn. Konzerte der Sommerakademie finden am Mittwoch, 2. September, ab 19.30 Uhr im Krahuletz-Museum Eggenburg, am Donnerstag, 3. September, ab 19 Uhr auf Schloss Waldreichs und am Freitag, 4. September, ab 16 Uhr im Kunsthaus Horn statt. Am Freitag, 4. September, werden zudem noch ab 11 Uhr am „Allegro Vivo" Campus in Horn eine Matinée der Sommerakademie und ab 19 Uhr auf der Rosenburg das Konzert „Mann und Weib" geboten.

Weitere Programmpunkte von „Allegro Vivo" widmen sich einem Konzert der Meisterkurse (Samstag, 5. September, ab 16 Uhr auf Schloss Ottenstein), dem zweiten Preisträgerkonzert „Herzschlag" (Sonntag, 6. September, ab 16 Uhr im Stift Altenburg), der „Kreutzersonate" (Samstag, 12. September, ab 20 Uhr in der Gertrudskirche von Gars/Thunau), dem „Hotel Haydn" (Sonntag, 13. September, ab 11 Uhr auf Schloss Ottenstein), dem Orchesterkonzert „Surprise" (Donnerstag, 17. September, ab 19 Uhr in der Stadtpfarrkirche Waidhofen an der Thaya), einem Konzert des Morgenstern Trios (Freitag, 18. September, ab 19 Uhr im Stift Geras) sowie dem Orchesterkonzert „Mit Herzblut" (Samstag, 19. September, ab 19 Uhr in der Stiftskirche Göttweig).

Das Festivalabschlusskonzert geht dann am Sonntag, 20. September, ab 16 Uhr in der Bibliothek von Stift Altenburg über die Bühne. Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Karten bei „Allegro Vivo" unter 02982/4319, e-mail office@allegro-vivo.at bzw. tickets@allegro-vivo.at und http://www.allegro-vivo.at/.

Im Rahmen des Mödlinger Orgelsommers in der Pfarrkirche St. Othmar spielt Luba Schischchanowa am Donnerstag, 27. August, Werke von Bach, Butzko, Haydn und Mozart. Abgeschlossen wird der Zyklus am Donnerstag, 17. September, mit Musik von Bach, Liszt, Mohaupt und Wolf in einer Interpretation von Reimar Wolf. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen bei der Kultur-Hotline Mödling unter 0676/558 80 06, e-mail kultur@moedling.at und http://www.moedling.at/; Karten im Tourismusbüro Mödling unter 02236/267 27.

Das Musik-Festival Grafenegg bringt am Donnerstag, 27. August, ab 19 Uhr im Auditorium Felix Mendelssohn-Bartholdys Symphonie Nr. 3 a-moll op. 56 („Schottische") sowie die Symphonie f-moll Hob. I:49 („La Passione") und das Konzert für Trompete und Orchester Es-Dur Hob. VIIe:1 von Joseph Haydn; es spielt das Orchestra of the Age of Enlightenment unter Sir Roger Norrington. Originalklang gibt es auch am Freitag, 28. August, ab 19 Uhr im Auditorium: Der Countertenor Andreas Scholl und das Ensemble Shield of Harmony präsentieren Lieder und Instrumentalmusik von Oswald von Wolkenstein.

Am Samstag, 29. August, bringen die NÖ Tonkünstler unter Kristjan Järvi, der Tschechische Philharmonische Chor Brünn, der Tölzer Knabenchor u. a. ab 19 Uhr vor dem Wolkenturm Carl Orffs „Carmina burana" zur Aufführung. Ab 16.30 bzw. 21 Uhr bestreitet Tan Dun im Auditorium ein „Paper Concerto" und ein „Water Concerto". György Ligetis „Atmosphères", Gustav Mahlers „Kindertotenlieder" und Richard Strauss\' Tondichtung „Also sprach Zarathustra" op. 30 stehen am Sonntag, 30. August, im Mittelpunkt; ab 19 Uhr spielt das Gustav Mahler Jugendorchester unter Jonathan Nott vor dem Wolkenturm.

Am Donnerstag, 3. September, sind dann die Wiener Philharmoniker zu Gast in Grafenegg: Unter Zubin Mehta spielen sie ab 19 Uhr vor dem Wolkenturm Anton Weberns Passacaglia op. 1 und sechs Stücke für Orchester op. 6 sowie Johannes Brahms\' Symphonie Nr. 4 e-moll op. 98. Jean Sibelius\' Symphonie Nr. 5 Es-Dur op. 82 sowie die Symphonie C-Dur KV 338, „Ah Lo Previdi" KV 272, „Vado Ma Dove" KV 583 und „Bella Mia Fiamma" KV 528 von Wolfgang Amadeus Mozarts bringt das London Symphony Orchestra unter Sir Colin Davis am Freitag, 4. September, ab 19 Uhr vor dem Wolkenturm zu Gehör.

Tags darauf, am Samstag, 5. September, ist das von Davis geleitete Gastorchester nochmals mit Wolfgang Amadeus Mozarts Ouvertüre zu „Le nozze di Figaro" KV 492, Ludwig van Beethovens Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4 G-Dur op. 58 und Carl Nielsens Symphonie Nr. 5 op. 50 zu hören; Beginn vor dem Wolkenturm ist um 19 Uhr. Abgeschlossen wird das Musik-Festival Grafenegg 2009 am Sonntag, 6. September, ab 19 Uhr im Auditorium; die NÖ Tonkünstler unter Tan Dun spielen dabei Auszüge aus der Suite „El Amor bruj" von Manuel de Falla, „The unanswered question" von Charles Ives sowie das Piano Concerto „The Fire" und die Uraufführung des Auftragswerkes „Earth Concerto for stone and ceramic instruments with orchestra" von Tan Dun.

Nähere Informationen und Karten bei den NÖ Tonkünstlern unter 01/586 83 83 und e-mail tickets@tonkuenstler.at bzw. auf Schloss Grafenegg unter 02735/5500 und http://www.grafenegg.at/.

Am Wiener Neustädter Hauptplatz geht am Freitag, 28., und Samstag, 29. August, das zweitägige Open-Air „City Festival" über die Bühne. Mit dabei sind u. a. José Feliciano, Supermax, Coshiva, Herbstrock und Russkaja. Der Eintritt ist frei; Beginn ist am Freitag um 18.30 Uhr und am Samstag um 16.30 Uhr. Nähere Informationen unter 02622/373-974 und http://www.cityfestival.at/.

Mit Werken von Merula, Marina, Falconiero, Purcell u. a. wird am Freitag, 28. August, ab 19.30 Uhr im Stiftsgarten Seitenstetten (bei Schlechtwetter im Sommerrefektorium) das diesjährige Hersbtfestival „PROJEKT:natur" gestartet; gestaltet wird der Abend unter dem Titel „Musikalischer Lustgarten" vom Quadriga Consort. Am Samstag, 12. September, präsentieren der Tenor Johannes Puchleitner und Martin Mallaun mit Diskant- und Altzither ab 19.30 Uhr auf Schloss Seisenegg unter dem Titel „Die Landlust" Sololieder und Lautenmusik der deutschen Barockzeit. Werke von der Alten Musik bis hin zu Jazzstandards spielen die Blechbläser des Art of Brass Vienna gemeinsam mit Woody Schabata am Samstag, 19. September, ab 19.30 Uhr unter dem Titel „The Garden Eden" in der Kirche Kanning bei Ernsthofen. Unter dem Titel „Shelf-Life" ist dann am Donnerstag, 24. September, der amerikanische Musiker, Pianist und Komponist Uri Caine erstmals zu Gast in Waidhofen. Das gemeinsam mit dem Bedrock Trio und Barbara Walker gestaltete Konzert im Kristallsaal des Rothschildschlosses beginnt um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Tourismusbüro Waidhofen an der Ybbs unter 07442/511-255, e-mail tourismus@waidhofen.at und http://www.projektnatur.com/.

„Längst ruht mein Herz bei dir" nennt sich das letzte der diesjährigen Sommerkonzerte im Pavillon von Stift Melk am Samstag, 29. August: Ab 19 Uhr bringen Christina Foramitti, Irene Wallner und Peter Schneider dabei Musik von Claudio Monteverdi, Georg Friedrich Händel, Wolfgang Amadeus Mozart und Otto Nicolai. Am Sonntag, 30. August, wird dann die Reihe der „Nächtlichen Konzerte" in der Stiftskirche abgeschlossen: Wolfgang Capek spielt dabei ab 20.30 Uhr - „sans paroles" - Werke von Max Reger, Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Louis-James A. Lefebure-Wely, Marcel Dupre, Joseph Bonnet und Naji Hakim. Nähere Informationen und Karten beim Stift Melk unter 02752/555-230, e-mail kultur.tourismus@stiftmelk.at und http://www.stiftmelk.at/.

Auf der „Klangburg" Rappottenstein widmet sich der Abend „Meine Sprache verstehet die ganze Welt" am Samstag, 29. August, ab 19.30 Uhr Arien, Canzonetten, Liedern und dem Trompeten-Konzert in Es-Dur von Joseph Haydn. Am Samstag, 12. September, präsentiert sich dann noch der Chor Unisono mit „Vom Patschenkino zum Moviestar - Hits aus Film und Fernsehen"; Beginn ist um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Burg Rappottenstein unter 02828/8250-29, e-mail klangburg@atf.at und http://www.burg-rappottenstein.at/.

Im Kammgarnsaal Traiskirchen-Möllersdorf bringt das Ensemble Neunklang am Samstag, 29. August, ab 19.30 Uhr Musik von Georges Bizet, Louis Theodore Gouvy und Jean Francaix zu Gehör. Am Samstag, 12. September, folgt ab 20 Uhr in den Stadtsälen Traiskirchen eine „Musical-Gala" mit den schönsten Melodien des Genres. Zudem bestreitet der MV Tribuswinkel am Sonntag, 13. September, ab 15 Uhr im Schloss Tribuswinkel gemeinsam mit dem Literarischen Cirkel Thermenland ein „Schlosskonzert". Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt Traiskirchen unter 05/0355-309 und e-mail office@traiskirchen.gv.at.

Im Haydn-Geburtshaus in Rohrau spielt Richard Fuller am Samstag, 29. August, das Programm „Haydn: Sonaten bis 1780" und am Samstag, 26. September, „Haydn: Das Spätwerk"; Beginn ist jeweils um 16 Uhr. Weitere Veranstaltungen zum Jubiläumsjahr sind der 6. Rohrauer Haydnmarkt am Samstag, 5. September, ab 10 Uhr am Joseph-Haydn-Platz in Rohrau sowie ein Festkonzert mit der Slowakischen Philharmonie unter Rastislav Stur am Samstag, 12. September, ab 19 Uhr im Hof von Schloss Rohrau. Nähere Informationen bei der Marktgemeinde Rohrau unter 02164/2204 und e-mail gemeinde@rohrau.at.

Am Samstag, 29. August, beginnt auch die Herbstsaison der Schubertiaden auf Schloss Atzenbrugg: Das Trio Annemarie Ortner-Kläring spielt dabei Werke von Joseph Haydn, Franz Schubert und Antonin Dvorák. Das Altenberg-Trio spielt am Samstag, 5. September, Musik von Franz Schubert und Felix Mendelssohn-Bartholdy, dazu singt Elisabeth Kulmann „Engellieder" von Akos Banlaky nach Gedichten von Rainer Maria Rilke. Abgeschlossen wird der Konzertreigen am Samstag, 19. September, mit dem Salzburger Duo Appassionata, das Werke von Franz Schubert, Maurice Ravel, Heitor Villa-Lobos und César Franck zu Gehör bringt. Beginn ist jeweils um 15 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02275/5234-13 und http://www.atzenbrugg.gv.at/.

In der Villa Strecker in Baden geht am Sonntag, 30. August, das letzte der diesjährigen Sommerkonzerte „Original Wiener Musik am Entstehungsort" über die Bühne; Beginn ist um 16 Uhr. Nähere Informationen unter 0664/456 17 25.

Am Mittwoch, 2. September, macht der „Wizard of Pan", Flavius Tinika, im Rahmen seiner Tour „Mystic Tales of Romania" Station in der Pfarrkirche Enzersdorf im Thale; das Panflötenkonzert beginnt um 19.30 Uhr. Für Kinder bis zum 14. Lebensjahr ist der Eintritt frei; nähere Informationen und Karten im Pfarrbüro Enzersdorf im Thale unter 02953/8597.

Vier Tage Trance-Dance im Waldviertel verspricht das „Samsara-Festival", das von Donnerstag, 3., bis Sonntag, 6. September, auf der Burgruine Dobra stattfindet. Die Bandbreite der Musik reicht von Psytrance über Progressive bis zu Minimal, Techno und Ambient. Im Line-Up finden sich Namen wie Astral Projection aus Israel, Logic Bomb aus Schweden, Talamasca und Absolum aus Frankreich etc. Nähere Informationen und Karten beim Warehouse St. Pölten unter 02742/714 00-630, e-mail info@w-house.at, http://www.w-house.at/ und http://www.samsara-festival.at/.

Im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn feiern am Freitag, 4. September, ab 20.30 Uhr die „Griesensongs" von Heli Deinboek und Paul Reschenhofer Österreich-Premiere. Am Freitag, 25. September, gibt es dann mit Beginn um 20 Uhr die Vorpremiere von „Alte Hasen Ges.m.b.H." von und mit Muckenstruntz & Bamschabl, ehe Jeana Leslie, Siobhan Miller und die Paul McKenna Band am Samstag, 26. September, zu einer „Scottish Folk Night" laden; Beginn ist ebenfalls um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und http://www.buehnenwirtshaus.at/.

Am Samstag, 5. September, geben sechs Organisten aus den Pfarren Stephanshart, Ardagger Markt, Ardagger Stift, Kollmitzberg und Zeillern in der Stephansharter Pfarrkirche ein gemeinsames Konzert auf der zweitgrößten Orgel in der Diözese St. Pölten. Auf dem Programm stehen Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Augustus Büx u. a. Nähere Informationen bei der Marktgemeinde Ardagger unter 0676/604 77 28, DI Johannes Pressl, e-mail buergermeister@ardagger.gv.at und http://www.ardagger.at/.

Ebenfalls am Samstag, 5. September, wird ab 19.30 Uhr im Hof der Waldviertler Sparkasse AG in Waidhofen an der Thaya (bei Schlechtwetter im Stadtsaal) „Eine karibische Nacht" veranstaltet; es spielen SchülerInnen der Albert-Reiter-Musikschule. Nähere Informationen und Karten bei der Waldviertler Sparkasse unter 05/0100-79069.

Im Rahmen des St. Pöltner Höfefestes sind am Samstag, 5. September, u. a. Richard Graf und sein Gitarrenensemble beat it sowie „Carla\'s Jazzmobil", ein von Martin Schwanda für die Bühne umgesetztes Projekt zum Kinderbuch „Jazz für Kinder" von Oliver Steger, zu hören. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen unter 0664/534 01 40 und http://www.hoefefest.at/.

Das Festival „citystage.music & more" in Wiener Neustadt beendet sein Programm mit den Marching Horns am Samstag, 5. September, ab 10.30 Uhr bei freiem Eintritt am Hauptplatz und in der Fußgängerzone sowie dem „World Music Open Air" am Donnerstag, 10., und Freitag, 11. September, jeweils ab 19 Uhr im Hof des Stadttheaters Wiener Neustadt (bei Schlechtwetter im Theater). Am Donnerstag sind dabei 5Achterl, Netnakisum und die Wiener Tschuschenkapelle, am Freitag Heigeign, Kolo Slavuj und das Tango Negro Trio zu hören. Karten beim Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/295 21; nähere Informationen bei Kultur Marketing Event unter 02622/373-970, e-mail office@kmewn.at und http://www.wiener-neustadt.gv.at/.

Das Stadtmuseum Wiener Neustadt lädt am Sonntag, 6. September, ab 11 Uhr zu einem „Jazz Brunch" in den Klosterhof, wo Sheila Edwards & Friends aufspielen werden. Nähere Informationen und Voranmeldungen beim Stadtmuseum Wiener Neustadt unter 02622/373-951.

Einen weiteren „Jazz Brunch" am Sonntag, 6. September, gibt es ab 11.30 Uhr bei Weinbau Radl in Münchendorf, wo das 7:pm Bigband Project zu hören sein wird. Nähere Informationen und Reservierungen unter 02259/2297.

„Amtsbekannt", die Konzertreihe im Bürgermeisterzimmer des Rathauses St. Pölten, bringt am Donnerstag, 10. September, unter dem Titel „Pleasing Pain" Lieder des Jahresregenten Joseph Haydn in einer Interpretation des Tenors Stephan van Dyck, begleitet von Boyan Vodenitcharov am Hammerklavier; Beginn ist um 19.30 Uhr. Karten bei der Buchhandlung Schubert unter 02742/35 31 89; nähere Informationen unter 02742/333-2601, e-mail office@klangweile.at und http://www.klangweile.at/.

Im Theater am Steg in Baden gastiert am Freitag, 11. September, ab 19.30 Uhr die Gruppe HAUK. Nähere Informationen und Karten unter 0650/791 91 19, e-mail musik@hauki.at und http://www.haukmusik.at/.

Am Freitag, 11. September, findet ab 19 Uhr am Rathausplatz von Klosterneuburg ein Open Air Konzert der Gruppe Ich + Ich statt; für das Vorprogramm konnten Luttenberger*Klug und bandWG verpflichtet werden. Nähere Informationen und Karten unter 01/960 96 und http://www.oeticket.com/, 01/880 88 und http://www.ticketonline.at/ sowie 01/588 85 und http://www.wien-ticket.at/.

Veranstaltet von FLUSS, der NÖ Initiative für Foto- und Medienkunst, steht am Freitag, 11. September, im Schloss Wolkersdorf eine audio-visuelle Performance des Jugendprojekts „clang.bilder" auf dem Programm, für die junge FilmemacherInnen mit den KomponistInnen Philipp Quehenberger, Andrea Sodomka, Andi Haller und Ming Wang zusammengearbeitet haben. Am Samstag, 12. September, folgen dann „Changes: Gesänge der Verwandlung" mit der Londoner Performancekünstlerin und Sängerin Loré Lixenberg, dem Medienkünstler Marc Webber, Kelcey Swain, Ming Wang und Sylvie Lacroix. Beginn ist jeweils um 19 Uhr; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen unter 02245/5455 und http://www.fotofluss.at/.

Im Passionsspielhaus Kirchschlag spielt das Ensemble Fagott It am Samstag, 12. September, ab 20 Uhr Musik von Johann Sebastian Bach, Victor Bruns, Christof Dienz, Richie Blackmore, Freddie Mercury u. a. Nähere Informationen und Karten unter 02646/2243.

Werke aus verschiedenen Epochen und über alle kulturellen und sprachlichen Grenzen hinweg spielt das Wiener Gitarren Ensemble am Samstag, 12. September, ab 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Stephanshart. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen bei der Marktgemeinde Ardagger unter 0676/604 77 28, e-mail buergermeister@ardagger.gv.at und http://www.ardagger.at/.

In der Kulturschmiede Gresten gibt Broadlahn am Samstag, 12. September, ab 20 Uhr ein Volx-Musik-Konzert mit Weltmusik, urbaner Volksmusik und jazzigen Landlern. Am Samstag, 26. September, folgen dann - ebenfalls ab 20 Uhr - Viktor Gernot & His Best Friends mit „Keep On Swingin" von Swing über Mainstream-Jazz bis zu Broadway- und Hollywoodstandards a là Frank Sinatra, Sammy Davis jun. und Dean Martin. Nähere Informationen und Karten unter 07487/2310-17, e-mail kartenbestellung@gresten-markt.at und http://www.gresten.gv.at/.

Mit „In vino veritas" bietet die Philharmonie Marchfeld unter Bettina Schmitt am Samstag, 13. September, ab 11 Uhr im Arkadenhof von Schloss Hof (bei Schlechtwetter im Reitstall Süd) Vergnügliches von Strauß und Zeitgenossen; SolistInnen sind Katrin Fuchs und Andreas Sauerzapf. Nähere Informationen und Karten bei der Philharmonie Marchfeld unter 02282/3519, e-mail info@philharmonie-marchfeld.at und http://www.philharmonie-marchfeld.at/.

Der Ural Kosaken Chor Andrej Scholuch macht demnächst wieder für drei festliche Galakonzerte Station in Niederösterreich: am Sonntag, 13. September, ab 14.30 Uhr in der Pfarrkirche Friedersbach (Karten: 02822/763 31 u. a.), am Sonntag, 13. September, ab 19 Uhr in der Stiftskirche Eisgarn (Karten: 02863/302 u. a.) sowie am Dienstag, 15. September, ab 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Kematen an der Ybbs (Karten: 07448/2312). Für Kinder bis zum 14. Lebensjahr ist der Eintritt jeweils frei; nähere Informationen unter http://www.borodino-concerts.com/.

In der Stadtpfarrkirche St. Stephan in Baden wiederum erklingt am Sonntag, 13. September, die „Missa sancta in C" von Karl Kempter. Am Sonntag, 20. September, folgt die „Deutsche Messe" von Franz Schubert, am Sonntag, 27. September, die „Missa in G" von Giovanni Battista Casali. Beginn ist jeweils um 10.15 Uhr; es singt der Kirchenchor Baden St. Stephan unter Martin Melcher. Nähere Informationen unter 02252/484 26, e-mail mailto:kirchwenchor@baden-st-stephan.at.

Peter Paul Hassler präsentiert im Haus der Kunst in Baden am Sonntag, 13. September, Balladen von Carl Loewe sowie am Sonntag, 27. September, ein „Traummelodien-Wunschkonzert". Beginn ist jeweils um 19 Uhr; Karten unter 0664/280 39 13; nähere Informationen unter e-mail info@pphassler.at und http://www.pphassler.at/.

Jazz-Standards von Bebop über Hard Bop, Cool Jazz und Latin bis hin zu Funk, auch auf Wunsch und Zuruf, bietet der Jazz-Brunch „Modern Jazz vom Feinsten" am Sonntag, 13. September, ab 11 Uhr in der Bühne im Hof in St. Pölten. Am Samstag, 26. September, folgt ab 19.30 Uhr im Rahmen des „Dialoges zwischen den Kulturen" ein Konzert mit dem Oriental Percussion Ensemble Teheran featuring Mohamad Ismaili „Master of Percussion". Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Am Donnerstag, 17. September, serviert die deutsche Formation 6-Zylinder ab 20.15 Uhr im Wald4tler Hoftheater in Pürbach den A-Cappella-Cocktail „Acapulco" mit Coverversionen, Eigenkompositionen, Popsongs, Schlagern, Volksliedern und Chansons. Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail wki@w4hoftheater.co.at und http://www.w4hoftheater.co.at/.

Am Freitag, 18. September, gastiert dann 6-Zylinder mit dem selben Programm im Rahmen des A-Cappella-Zyklus 2009/2010 im Congress Casino Baden. Nähere Informationen und Karten beim Congress Casino Baden unter 02252/444 96-444, e-mail tickets.ccb@casinos.at und http://www.ccb.at/.

Die Stadtgemeinde Purkersdorf lädt am Freitag, 18. September, ab 19 Uhr zu einem Open-Air-Konzert auf dem Hauptplatz mit DJ Ötzi und den Meatballs. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Purkersdorf unter 02231/636 01, e-mail gemeinde@purkersdorf.at und http://www.purkersdorf.at/.

Auszüge aus „Die Entführung aus dem Serail" und „Cosi fan tutte" für Flötenquartett spielt die Camerata Schulz am Samstag, 19. September, ab 19.30 Uhr im Rahmen der Mozart-Konzerte auf Schloss Stuppach. Karten bei ÖTicket unter 01/960 96 und http://www.oeticket.com/; nähere Informationen unter 0676/597 11 34, e-mail hpuritscher@gmx.at und http://www.mozart-schloss.com/.

Am Mittwoch, 23. September, startet im Theater am Steg in Baden der 5. Internationale Badener Operetten- und Wienerlied-Wettbewerb „Heinrich Strecker". Bei einem „Galakonzert der Operette und des Wienerliedes" am Freitag, 25. September, werden dann ab 19.30 Uhr in der Bühne Baden die Preisträger präsentiert; es spielen die Sinfonietta Baden und die Malat Schrammeln. Karten bei der Bühne Baden unter 02252/485 47; nähere Informationen unter 0664/456 17 25, e-mail musikverlag@strecker.at und http://www.strecker.at/.

„A haydn spass bei dera haydn orweit" nennt sich eine mit Clownerie angereicherte musikalische Reise mit Joseph Haydn ins 18. Jahrhundert. Zu hören ist das von Markus Kupferblum arrangierte Programm am Donnerstag, 24. September, ab 19.30 Uhr im Haus der Kunst in Baden. Nähere Informationen und Karten unter 02252/868 00-231, e-mail kultur@baden.gv.at und http://www.baden.at/.

Ebenfalls am Donnerstag, 24. September, lädt der Klangturm St. Pölten ab 19 Uhr im Rahmen des „Klangturm-Ausklangs" zu einem musikalisch-performativen Abend mit Videoinstallation nach dem kafkaesken Text „Der Mann im Fahrstuhl" von Heiner Müller. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Klangturm St. Pölten unter 02742/90 80 50 und http://www.klangturm.at/.

Am Samstag, 26. September, präsentiert die Gruppe Samt ab 19.30 Uhr im Theater am Steg in Baden das aus Blues, Pop, Jazz und Eigenkompositionen bestehende Programm „Samtweich". Nähere Informationen und Karten unter 0650/777 54 80, e-mail info@samt-music.at und http://www.samt-music.at/.

Schließlich heißt es am Sonntag, 27. September, ab 10.30 Uhr im Haus der Kunst in Baden „Österreich trifft Russland". Mitglieder des Orchesters der Bühne Baden spielen bei diesem Solistenkonzert Werke von Sergej Prokofjew, Pavel Singer, Joseph Haydn und Boris Tschaikowsky. Nähere Informationen und Karten unter 0676/636 00 88 und e-mail kultur@baden.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung