18.08.2009 | 11:45

Förderaktion „Sicherheit für Kleinbetriebe" sehr gut angenommen

Im ersten Halbjahr 97 Projektanträge bewilligt

Im Rahmen der vom Land Niederösterreich ins Leben gerufenen Förderaktion „Sicherheit für Kleinbetriebe" erhalten Kleinunternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten, die am Standort Niederösterreich sicherheitstechnische Investitionen tätigen, Unterstützung in Form von nicht rückzahlbaren Zuschüssen.

Wirtschafts-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav betont zu dieser Aktion: „Der Schutz der niederösterreichischen Betriebe ist dem Land Niederösterreich ein vorrangiges Anliegen. Unsere Förderaktion soll vor allem für Kleinunternehmer einen Anreiz schaffen, in Sicherheitsvorkehrungen gegen Einbruch und Diebstahl zu investieren."

Im Jahr 2008 wurden 74 Sicherheitsprojekte mit Projektkosten in der Höhe von 238.000 Euro bewilligt, allein in den ersten sechs Monaten 2009 waren es Projektkosten von mehr als 380.000 Euro.

Bohuslav: „Wir freuen uns, dass die Kleinunternehmer unser Angebot voll annehmen. Wir konnten heuer bereits 97 Projekte bewilligen, über 100 weitere sind derzeit in Bearbeitung. In Summe wird dadurch großflächig sichergestellt, dass kriminelle Handlungen wie Einbruch und Diebstahl verhindert werden, bevor sie überhaupt begangen werden können."

Partner dieser Initiative des Landes sind die NÖ Sicherheitsdirektion und die NÖ Versicherung. Gefördert werden zum einen mechanische Sicherheitsvorkehrungen wie Sicherheitstüren und -fenster sowie Sicherheitsverglasungen, z. B. für Auslagenscheiben; zum anderen werden Investitionen in elektronische Sicherheitsvorkehrungen wie Alarmanlagen oder Videoüberwachungssysteme unterstützt. Im Idealfall sollten mechanische und elektronische Sicherungstechniken kombiniert werden, um höchstmöglichen Schutz zu garantieren.

Die Förderung eines Projektes erfolgt in Form eines einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschusses; dieser kann bis zu 30 Prozent der Investitionskosten betragen (maximal 2.000 Euro für mechanische und maximal 1.000 Euro für elektronische Sicherheitsvorkehrungen). Die Förderaktion läuft noch bis Ende 2010.

Weitere Informationen: Mag. Lukas Reutterer, Büro Landesrätin Bohuslav, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung