17.07.2009 | 15:08

ÖAMTC- Stützpunkt in Bruck an der Leitha eröffnet

Bohuslav: Im Wirtschaftspark sind schon 43 Firmen angesiedelt

Heute, 17 Juli, wurde im Beisein von Landesrätin Dr. Petra Bohuslav die neue Dienststelle des ÖAMTC im Wirtschaftspark Bruck an der Leitha offiziell ihrer Bestimmung übergeben. „Es freut mich sehr, dass der ÖAMTC im ecoplus Wirtschaftspark Bruck an der Leitha in einen neuen, topmodernen Stützpunkt mit innovativem Design investiert hat. Für das Land Niederösterreich ist das Thema der Verkehrssicherheit sehr wichtig. Der ÖAMTC ist in diesem Bereich mit seinen vielen Services, Dienstleistungen und Aktionen beispielgebend. Die insgesamt 357.000 Club-Mitglieder in Niederösterreich sind Beweis für die hohe Qualität des ÖAMTC", betonte Bohuslav.

Das Bauprojekt auf einem rund 5.000 Quadratmeter großen Grundstück wurde in nur neun Monaten realisiert; insgesamt wurden rund 2 Millionen Euro investiert. Im Vergleich zum alten Stützpunkt in Bruck an der Leitha, der seit 1975 besteht, gibt es zahlreiche Verbesserungen: Die Größe des Beratungsbereiches wurde vervierfacht, statt einer Prüfbox wie bisher gibt es nun drei Prüfspuren. Jährlich werden die Techniker rund 11.000 stationäre technische Dienstleistungen erbringen, davon entfallen knapp 4.000 auf „Pickerl-Begutachtungen". In der neuen Dienststelle wird ab sofort ein neunköpfiges Team im Einsatz sein und sich um die Anliegen der rund 8.300 ÖAMTC-Mitglieder im direkten Einzugsgebiet kümmern.

Steigende Mitgliederzahlen und Qualitätsansprüche haben den Neubau dieses Stützpunktes erforderlich gemacht: So ist die ÖAMTC-Mitgliederzahl im Bezirk Bruck an der Leitha seit der Inbetriebnahme der alten Dienststelle um das Dreifache gestiegen. Der Neubau bedeutet auch eine Optimierung der mobilen Nothilfeleistungen auf der Straße. Denn auch die ÖAMTC-Pannenhilfe wird bei der Dienststelle ihren neuen Standort beziehen: Künftig werden die „Gelben Engel" jährlich rund 2.200 mobile Nothilfeleistungen erbringen.

Die neue ÖAMTC-Dienststelle wurde an einem äußerst verkehrsgünstigen Standort nahe den wichtigen Transitstrecken A 4 und A 6 errichtet: „Der ecoplus Wirtschaftspark Bruck an der Leitha befindet sich damit inmitten des dynamischen Wirtschaftsraums Wien-Bratislava-Budapest", so Bohuslav.

Hier sind auf einer Fläche von 50 Hektar nunmehr 43 Unternehmen angesiedelt, wie z. B. Volvo Parts Austria, Hydro Building Systems, Tchibo/Eduscho, Shopping Bruck, das neue Raiffeisen-Lagerhaus GmbH Technikzentrum u. a. „Ein idealer Standort für Firmen, welche die mittel- und osteuropäischen Länder verstärkt bearbeiten wollen", so die Landesrätin abschließend.

Nähere Informationen: ecoplus, Margarete Pachernig, Telefon 02742/9000-10617, e-mail m.pachernig@ecoplus.at, http://www.ecoplus.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung