02.07.2009 | 16:48

Gedenkmedaille zur NÖ Landesausstellung

Limitierte Auflage macht Münze zu einem Sammlerstück

Anlässlich der NÖ Landesausstellung „Österreich.Tschechien. geteilt - getrennt -vereint" in Horn, Raabs und im tschechischen Telc wurde kürzlich eine besondere Gedenkmedaille mit Darstellungen der zwei österreichischen Ausstellungsstandorte geprägt. Für Horn wurde die Außenansicht des Kunsthauses Horn verewigt, für Raabs war der Innenhof des Lindenhofes die Vorlage. Die Grußworte des Landeshauptmannes Dr. Erwin Pröll überbrachte Landesrat Mag. Johann Heuras: „Diese Gedenkmedaille steht als Symbol für den großen Beitrag, den diese erste grenzüberschreitende NÖ Landesausstellung für die nachhaltige Entwicklung der Region und zur Vertiefung der nachbarschaftlichen Beziehungen leistet."

Die Schauprägung am historischen Prägestock wurde von Münzmeister Werner Anfang durchgeführt. Die Medaille zur NÖ Landesausstellung wird in limitierter Auflage von 150 Stück erhältlich sein. Die geringe Anzahl des silbernen Exemplares und die Möglichkeit goldene Münzen auf Anfrage zu erhalten, macht die Medaille zu einem begehrten Sammlerstück. Erhältlich ist die Gedenkmedaille zur NÖ Landesausstellung in den Landesausstellungsshops und in den Filialen der Raiffeisenbank.

Nähere Informationen: NÖ Landesausstellung, Telefon 02822/541 09, http://www.noe-landesausstellung.at/.

 

 

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung