02.07.2009 | 00:51

37. Inter-Agrar in Wieselburg eröffnet

Sobotka: Gemeinsames Anpacken als Markenzeichen Niederösterreichs

Auf Grund der Hochwassersituation wurde heute, 2. Juli, - mit einem Tag Verspätung - in Wieselburg die diesjährige Inter-Agrar eröffnet. Die Eröffnung wurde von Bundesminister Nikolaus Berlakovich vorgenommen, Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka und Landesrat Dr. Stephan Pernkopf nahmen ebenfalls an den Eröffnungsfeierlichkeiten teil.

„Die Entscheidung, diese Messe auch heuer abzuhalten, kann als Signal für die Zukunft gedeutet werden und macht das gemeinsame Anpacken einmal mehr zu einem Markenzeichen Niederösterreichs", meinte Sobotka im Hinblick auf die Tatsache, dass auf Grund des jüngsten Hochwassers in der Region lange Zeit nicht sicher war, ob die Inter-Agrar im heurigen Jahr abgehalten werden könne. Weiters bezeichnete Sobotka die Inter-Agrar als einen „praktischen Erfinderpool" mit großer Praxisorientiertheit sowie als „unverzichtbaren Wirtschaftspartner für das Land".

Landesrat Pernkopf sprach im Zusammenhang mit dem Hochwasser vor Ort bzw. in ganz Niederösterreich von einer „Welle der Zusammenarbeit" unter den Landsleuten, Minister Berlakovich sprach von „großer Solidarität innerhalb der Bevölkerung". Zudem bezeichnete er den Tag der Eröffnung der Inter-Agrar 2009 als einen „Tag voller Zuversicht und Hoffnung".

Die Wieselburger Messe Inter-Agrar ist die größte Messe Niederösterreichs; rund 560 AusstellerInnen bieten hier heuer ein umfassendes Produktspektrum aus den Bereichen Land- und Forstwirtschaft, Bauen und Wohnen, Haushaltsausstattung oder auch Genuss - Garten - Gesundheit. Eine Allgemeine Warenmesse und das traditionelle Wieselburger Volksfest runden das Messegeschehen ab. Die Inter-Agrar, die auf Grund des Hochwassers erst heute, 2. Juli, eröffnet werden konnte, kann noch bis Sonntag, 5. Juli, täglich von 9 bis 18 Uhr besucht werden. Auch die Aktion „So schmeckt Niederösterreich" ist auf der Messe vertreten; ein buntes Bühnenprogramm mit Kochvorführungen und Gewinnspielen ergänzen die Veranstaltung. Im Mittelpunkt der diesjährigen Messe steht im agrarischen Bereich die Rinderzucht; der NÖ Rinderzuchtverband organisiert dabei als Höhepunkt des züchterischen Geschehens in Niederösterreich die Landesrinderschau. Neben der Ausstellung zahlreicher Elite-Tiere stehen auch vier Vorführungen, Bewertungen und Schaubesprechungen am Programm.

Auch das Kompetenzzentrum der NÖ Landwirtschaftskammer und andere Serviceeinrichtungen bieten Information und Beratung an. Weiters steht heuer neben dem langjährigen Fixpunkt der Messe - dem österreichischen Bürgermeistertag - ein Schwerpunkttag zum Thema Grünlandwirtschaft auf dem Programm.

Im Rahmen der heutigen Eröffnungsfeier wurde auch die Siegerehrung zum Bewerb „Kasermandl in Gold" durchgeführt.

Nähere Informationen: Wieselburger Messe, Mag. Dieter Gröbner, Telefon 07416/502-25, http://www.messewieselburg.at/.  

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung