30.06.2009 | 09:39

Festival Retz vom 2. bis 12. Juli

Motto: „Kultur kennt keine Grenzen"

Das Festival Retz hat sich unter der Intendanz von Alexander Löffler zu einem künstlerisch hochkarätigen Festival für Kirchenoper und Literatur entwickelt und feiert vom 2. bis 12. Juli sein fünfjähriges Jubiläum. Thematisch zieht sich heuer das Thema „Offene Grenzen" durch das Festivalprogramm. Am 2., 5., 10. und 12. Juli wird in der rund 700 Jahre alten Dominikanerkirche die Wiederentdeckung des szenischen Oratoriums „Die eherne Schlange" des zu Lebzeiten hoch gepriesenen, von der Nachwelt aber vergessenen Bach-Zeitgenossen Jan Dismas Zelenka zu sehen und zu hören sein.

Am Freitag, 3. Juli, spielt ab 20 Uhr das Ensemble Inègal „Banquet of Music" in der Dominikanerkirche. Die „Kleine Orgelsolomesse" von Joseph Haydn wird in der Stadtpfarrkirche in Retz am Sonntag, 12. Juli, um 9.30 Uhr dargeboten. Neben Musik und Schauspiel bietet das Literaturprogramm in Retz auch diesmal wieder Lesungen namhafter Schriftsteller wie Dimitré Dinev, Petra Hulová, Ivan Klima, Josef Winkler, Barbara Neuwirth und Gerhard Roth, der zudem auch in memoriam aus Norbert Silberbauers Werken lesen wird.

Jenseits der Grenze findet in Kooperation mit Retz vom 11. bis 26. Juli das Musikfestival in Znaim statt, das dieses Jahr ganz im Zeichen Joseph Haydns steht und seine Oper „Die Welt auf dem Mond" darbietet.

Nähere Informationen: Festival Retz, Telefon 02942/2223-52, http://www.festivalretz.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung