18.06.2009 | 09:40

Neue Ausstellungen und Museumsaktivitäten

Von „Die Emanzipation des Mannes" bis „State in Time"

„Die Emanzipation des Mannes" nennt sich eine Ausstellung von Jörg Zaunbauer, die gestern, Mittwoch, 17. Juni, um 19 Uhr im Kreativzentrum/Theater am Steg in Baden eröffnet wurde. Zu sehen sind die Arbeiten des gelernten Kunsttischlers und Restaurators bis 28. Juni. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 16 bis 20 Uhr sowie während der Veranstaltungen im Kreativzentrum. Nähere Informationen bei der Kulturabteilung der Stadtgemeinde Baden unter 02252/868 00-232, e-mail kultur@baden.gv.at und http://www.baden-bei-wien.at/.

Im Hof des Büros Sterngasse in Melk eröffnet der Schauspieler, Musiker und Sammler Hannes Thanheiser heute, Donnerstag, 18. Juni, sein Akkordeonmuseum: 250 zum Teil sehr seltene Exponate sowie Kunst und Kitsch rund um das Akkordeon umfasst die Akkordeonsammlung Thanheiser mittlerweile. In die Ausstellung integriert ist ein Spielraum für Kinder und Jugendliche mit Instrumenten zum Ausprobieren. Nähere Informationen beim Büro Sterngasse unter 02752/536 84, e-mail bureau@sterngasse.at und http://www.sterngasse.at/.

Ebenfalls heute, Donnerstag, 18. Juni, wird um 19 Uhr im Museum Mödling im Thonetschlössl die Ausstellung „Mödling, die Perle des Wienerwaldes" eröffnet. Gezeigt werden die Veduten, Ansichten und Landschaftsbilder bis 6. September. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 9 bis 13 Uhr, Samstag von 10 bis 13 Uhr, Sonn- und Feiertag von 14 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Museum Mödling unter 02236/241 59, e-mail museum.moedling@tele2.at und http://www.museum.moedling.at.tf/.

Von heute, Donnerstag, 18., bis Mittwoch, 24. Juni, veranstaltet der Verein Symposion Lindabrunn als interdisziplinäres Symposion zwischen Kunst und Wissenschaft die „Landscapes Intervention Week". Artists in Residence, die auch künstlerische Interventionen zeigen, sind Francesco Mariotti, Leo Schatzl, Franz Xaver, Udo Wid, Karin M. Hofer, Hans Woertl, PRINZGAU/podgorschek sowie umraum. Ergänzt wird das Programm durch Impulsvorträge, Geländeführungen, einen „Austrian Frühschoppen" u. a. Nähere Informationen und das detaillierte Programm beim Verein Symposion Lindabrunn unter 0699/11 07 07 50, e-mail forum@symposion-lindabrunn.at und http://www.symposion-lindabrunn.at/.

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll wird am Freitag, 19. Juni, um 17 Uhr Daniel Spoerris „EAT ART & AB ART" in Hadersdorf eröffnen: Unter dem Titel „EAT ART" wurde das ehemalige Kino von Hadersdorf in einen Ort umgewandelt, der Platz zum Kochen, Essen und Trinken sowie für diverse Veranstaltungen bietet. Über dem Esslokal im Erdgeschoß ist im oberen Stockwerk neben vielen kleinen Collagen, den „Eintagskästchen", auch Spoerris „Genetische Kette des Flohmarkts" zu sehen, ein Fries aus hunderten von Flohmarktobjekten, die Spoerri im Lauf vieler Jahre zusammengetragen hat. „AB ART" wiederum ist in einem ehemaligen Klostergebäude untergebracht, das jetzt als Ausstellungshaus genutzt wird, in dem zunächst Werke von Daniel Spoerri gezeigt werden. Den Beginn macht die Ausstellung der Serie „Karneval der Tiere", während im Hof des Anwesens und in einem ehemaligen Stall die neuesten Bronzeskulpturen von Spoerri ausgestellt sind. Für 2010 ist eine Präsentation von Werken von etwa 40 Künstlern des Skulpturenparks „Il Giardino di Daniel Spoerri" mit einem kleinen „Musee Sentimental" geplant. Öffnungszeiten: „AB ART" von 19. Juni bis 31. Oktober, Donnerstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr; „EAT ART" Donnerstag bis Sonntag von 10 bis 22 Uhr. Nähere Informationen unter 02735/201 44, e-mail office@spoerri.at und http://www.spoerri.at/.

Im NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst in St. Pölten findet am Freitag, 19. Juni, ab 17 Uhr die Vernissage zur Ausstellung „vierzehn" statt, die ebenso viele Künstler des Landesverbandes der NÖ Kunstvereine präsentiert. Zu sehen sind die Arbeiten von Hildegard Adamowicz, Friedolin Deisenhammer, Gabi Epp, Alois Junek, Herbert Kraus, Oswald Liebhart, Gerald Mimler, Wilbet Neubarth, Franz Part, Ernst Skricka, Kurt Spitaler, Rupert Vogelauer, Izabela Zabierowska und Flora Zimmeter bis 23. August. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr; nähere Informationen beim NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst unter 02742/35 33 36, e-mail noedok@aon.at, http://www.noedok.at/ und www.kunstnet.at/noedok.

Das Team des Standorts Baden der NÖ Malakademie präsentiert seine Arbeiten im Haus der Kunst in Baden unter dem Titel „Nach Strich und Farbe"; eröffnet wird am Freitag, 19. Juni, um 19 Uhr. Ausstellungsdauer und Öffnungszeiten: bis 28. Juni jeweils von Dienstag bis Sonntag zwischen 10 und 12 sowie 15 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der Kulturabteilung der Stadtgemeinde Baden unter 02252/868 00-232, e-mail kultur@baden.gv.at und http://www.baden-bei-wien.at/.

Am Freitag, 19. Juni, wird auch um 20 Uhr im Dorfmuseum Roiten in Rappottenstein die NöART-Ausstellung „[ARTist]s" eröffnet, die einen Bogen von der Porträtmalerei und den Tafelbildern der Alter Meister bis zu Porträts zeitgenössischer Künstler spannt. Ausstellungsdauer: bis 12. Juli; Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag bzw. Feiertag von 13 bis 17 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung unter 02828/8501. Nähere Informationen bei NöART unter 02742/755 90, e-mail office@noeart.at und http://www.noeart.at/.

Mit vier Ausstellungen bei freiem Eintritt, einem Bücherflohmarkt, Spezialführungen, Malaktionen und einem Farbspektakel im Garten feiert das Essl Museum in Klosterneuburg am Samstag, 20., und Sonntag, 21. Juni, jeweils von 10 bis 18 Uhr sein Sommerfest. Dabei wird auch bereits ein Vorgeschmack auf die Anfang September startende Schau „Indien Lounge" gegeben. Nähere Informationen und das detaillierte Programm beim Essl Museum unter 02243/370 50-150, e-mail info@essl.museum und http://www.essl.museum/.

Am Samstag, 20., und Sonntag, 21. Juni, werden auch im Vereinshaus Horn jeweils von 10 bis 17 Uhr die „Horner Fototage" des Fotoklubs der VHS Horn abgehalten, die neben Seminaren und Workshops auch die Ausstellung „Leinenbilder" umfassen (Eröffnung am 20. Juni um 17 Uhr), wobei die Bilder nach der Präsentation in die Auslagen leerstehender Geschäfte in Horn kommen. Nähere Informationen beim Fotoklub der VHS Horn unter 02982/4886, Manfred Wazlawik, e-mail manfred.wazlawik@utanet.at und www.fenz.cc/fotoklubhorn.htm.

Am Sonntag, 21. Juni, wird die Kunstmeile Krems von 10 bis 18 Uhr zur Hundezone und präsentiert beim 1. „Dog Day Niederösterreich" ein umfassendes Programm für Hund und Herrchen bzw. Frauchen. Neben Dog-Dancing, einem Hund-Mach-Mit-Parcours oder einem Catwalk mit Prämierung des originellsten Hund/Herrl-Pärchens kommt es dabei u. a. auch zur Präsentation des ersten niederösterreichischen Hundehalsbandes, das Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll um 14.30 Uhr „First Dog" Toby überreichen wird. Nähere Informationen und das detaillierte Programm unter 02732/90 80 10-172, Pia Kruckenhauser, e-mail pia.kruckenhauser@karikaturmuseum.at und http://www.karikaturmuseum.at/.

Ebenfalls am Sonntag, 21. Juni, lädt das Museumsdorf Niedersulz von 13 bis 18 Uhr zu einem Kinderspiele-Fest, bei dem verschiedene Lauf-, Fang- und Geschicklichkeitsspiele unter Anleitung probiert und wieder neu entdeckt werden können. Um 16 Uhr beginnt dann die Themenführung „Kindheit am Dorf". Nähere Informationen beim Museumsdorf Niedersulz unter 02534/333, e-mail info@museumsdorf.at und http://www.museumsdorf.at/.

In Mistelbach wird am Sonntag, 21. Juni, um 17 Uhr mit einem „Fest der Sinne" der „Dionysosweg" eröffnet, der als Entrée zum Schaffen von Hermann Nitsch unter dem Motto „Landschaft - Mythos - Genuss" vom Museumszentrum zum „Weinviertelfries" an der Straße nach Eibesthal bzw. wieder zurück führt und insgesamt 22 Stationen aufweist. Nähere Informationen unter 02572/207 19, e-mail info@dionysosweg.at und http://www.mistelbach.at/.

In der „ecolounge" im Palais Niederösterreich in Wien stellen unter dem Titel „strukturell.fragil" niederösterreichische und ungarische Künstlerlnnen aus. Eröffnet wird die Schau am Montag, 22. Juni, um 18 Uhr durch Wirtschaftslandesrätin Dr. Petra Bohuslav. Gezeigt werden die Arbeiten von Engelbert Erben, Gabi Mitterer, Szilvia Ortlieb und Eva Sarközi Pusztai bis Ende September. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 9 bis 15 Uhr, Freitag von 9 bis 12 Uhr. Nähere Informationen bei der ecoplus unter 0742/9000-19617, http://www.ecoart.at/ und www.kunstnet.at/ecoart.

In der Landhausgalerie Ausstellungsbrücke in St. Pölten wird am Mittwoch, 24. Juni, um 18.30 Uhr die Ausstellung „Feuervogel" von Eberhard Exel eröffnet, in welcher der 1926 geborene Philosoph und Maler sein Lebenswerk in Form von zeitgenössischen Bildern und Skulpturen präsentiert. Ausstellungsdauer: bis 2. August; Öffnungszeiten: täglich von 8 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der Landhausgalerie Ausstellungsbrücke unter 02742/9005-16269, e-mail ausstellungsbruecke@noel.gv.at und www.noe.gv.at/Kultur-Freizeit/Kunst-Kultur/Museen-Ausstellungen/a_m_ausstellungsbruecke.html.

Am Donnerstag, 25. Juni, wird dann um 18 Uhr in der „Galerie im Rathaus" in St. Pölten eine Ausstellung zum 80. Geburtstag des St. Pöltner Malers und Grafikers Walter Aicher eröffnet. „Walter Aicher. Ein Rückblick" präsentiert bis 24. Juli Holz- und Linolschnitte, Radierungen, Aquarelle, Pastelle, Acrylbilder und verschiedenste Mischtechniken, wobei sich die Motive vornehmlich im Landschafts- und Städtebild sowie in der Gestaltung von Reiseimpressionen finden. Öffnungszeiten: zu den Amtsstunden des Rathauses (Montag, Mittwoch und Donnerstag von 7.30 bis 16 Uhr, Dienstag von 7.30 bis 18 Uhr, Freitag von 7.30 bis 13 Uhr). Nähere Informationen bei der Kulturverwaltung St. Pölten unter 02742/333-2640, Mag. Thoma Pulle, e-mail thomas.pulle@st-poelten.gv.at, http://www.stadtmuseum-stpoelten.at/ und http://www.st-poelten.gv.at/.

Die Kulturinitiative Weinsbergerwald hat gemeinsam mit der Stadt Jindrichuv Hradec das Fotoprojekt „Wir Europäer" umgesetzt: Die rund 800 von Georg Walter fotografierten Porträts bilden die Basis einer Wanderausstellung, die auch an den Stätten der NÖ Landesausstellung präsentiert wird. Eröffnet wird die Ausstellung am Donnerstag, 25. Juni, in der Partnerstadt Jindrichuv Hradec. Nähere Informationen bei der Kulturinitiative Weinsbergerwald unter 02874/6253 und http://www.buehnenwirtshaus.at/.

Am Freitag, 26. Juni, findet ab 15 Uhr in der Stadtgalerie Purkersdorf die Vernissage einer Ausstellung der NÖ Malakademie am Standort Purkersdorf statt; Ausstellungsdauer: bis 6. Juli. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Purkersdorf unter 02231/636 01-82, Ursula Burg, e-mail u.burg@purkersdorf.at und http://www.purkersdorf.at/.

Am Samstag, 27. Juni, wird um 11 Uhr von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll das von Makis und Heide Warlamis initiierte Kunstmuseum Waldviertel in Schrems eröffnet. Die von insgesamt 15 KünstlerInnen gestaltete erste Ausstellung nennt sich „Wunderland Waldviertel" und widmet sich dem unaufhörlichen Prozess des Werdens und Vergehens in der Natur. Öffnungszeiten: täglich von 9.30 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Kunstmuseum Waldviertel unter 02853/72888-0, e-mail info@daskunstmuseum.at und http://www.daskunstmuseum.at/.

Ebenfalls ab Samstag, 27. Juni, um 10 Uhr ist in der Galerie Gut Gasteil in Prigglitz eine Ausstellung mit Landschaften von Lubomir Hnatovic und Maria Temnitschka sowie beweglichen Objekten von Eva Sarközi Pusztai zu sehen. Ausstellungsdauer: bis 23. August; Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Gut Gasteil unter 02662/456 33, e-mail seidl@gutgasteil.at und http://www.gutgasteil.at/.

In der Bibliothek des Augustiner Chorherrenstiftes Herzogenburg werden am Samstag, 27. Juni, ab 19.30 Uhr die illuminierten Handschriften des Stiftes präsentiert. Im Zuge der umfassenden Stiftsrenovierung war nicht nur die Bibliothek restauriert, sondern über zwei Jahre lang auch der Bücherbestand neu katalogisiert und digitalisiert worden. Nähere Informationen beim Stift Herzogenburg unter 02782/831 12 und http://www.stift-herzogenburg.at/.

„Magie der Farben" nennt sich eine Ausstellung der beiden Künstlerinnen Monika Mayer aus Ebendorf und Friedlinde Benedik aus Drösing im Festsaal des Liechtenstein Schlosses Wilfersdorf, die noch bis 28. Juni, jeweils von Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 16 Uhr, zu besichtigen ist. Nähere Informationen beim Schloss Wilfersdorf unter 02573/3356, e-mail office@liechtenstein-schloss-wilfersdorf.at und http://www.liechtenstein-schloss-wilfersdorf.at/.

Schließlich wird am Samstag, 27. Juni, um 18 Uhr in der Kunsthalle mit „IRWIN. State in Time" die erste institutionelle Präsentation von IRWIN in Österreich eröffnet. Die fünfköpfige slowenische Künstlergruppe IRWIN - Dušan Mandic, Miran Mohar, Andrej Savski, Roman Uranjek und Borut Vogelnik - kommt aus der Punk- und Graffiti-Szene Ljubljanas und ist Teil des 1984 gegründeten Künstlerkollektivs NSK (Neue Slowenische Kunst). Ausstellungsdauer: bis 18. Oktober; Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der Kunsthalle Krems unter 02732/90 80 10, e-mail office@kunsthalle.at und http://www.kunsthalle.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung