15.06.2009 | 16:46

Theater, Tanz, Kabarett, Literatur und mehr

Von „Reise um die Welt" bis „Auslese"

Das Ballett St. Pölten und die Ballettklassen des Europa-Ballettkonservatoriums zeigen am Mittwoch, 17. Juni, ab 18 Uhr im Kulturhaus Wagram unter dem Titel „Reise um die Welt" Ausschnitte aus dem Trainingsprogramm und einige moderne Choreographien. Nähere Informationen beim Verein Ballett St. Pölten unter 02742/23 00 00, e-mail st.poelten@ballett.cc und http://www.ballett.cc/.

Im Rollettmuseum in Baden präsentiert Dr. Bettina Nezval am Mittwoch, 17. Juni, ab 19 Uhr die zweite, erweitere Auflage ihres Buches „Villen der Kaiserzeit - Sommerresidenzen in Baden". Karten an der Abendkassa; nähere Informationen unter 02252/482 55 und e-mail rollettmuseum-stadtarchiv@baden.at.

Am Donnerstag, 18. Juni, lädt das Museum Walzengravieranstalt in Guntramsdorf ab 19.30 Uhr zur Lesung „Frauen und Technik - (k)ein Widerspruch"; gestaltet wird die literarische Annäherung von fünf, mit dem Lise-Meitner-Literaturpreis ausgezeichneten Autorinnen. Um 18 Uhr beginnt eine Museums-Führung aus weiblicher Perspektive; nähere Informationen und Karten beim Museum Walzengravieranstalt Guntramsdorf unter 0699/174 707 06, Dr. Peter Keschmann, e-mail museum@walzengravieranstalt.at und http://www.walzengravieranstalt.at/.

Ebenfalls am Donnerstag, 18. Juni, wird ab 18 Uhr in der NÖ Landesbibliothek in St. Pölten das Buch „Alte Staaten - neue Welt. Stabilität und Wandel in den internationalen Beziehungen" von Wendelin Ettmayer präsentiert. Ettmayer, von 1977 bis 1993 Abgeordneter zum Nationalrat, fungierte zuletzt von 2005 bis 2008 als ständiger Vertreter Österreichs beim Europarat in Straßburg. Nähere Informationen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-12847, e-mail post.k3@noel.gv.at und www.noe.gv.at/landesbibliothek bzw. http://www.noelb.at/.

Am Donnerstag, 18. Juni, referiert auch Dr. Günther Buchinger im Rahmen des Historischen Arbeitskreises im Diözesanarchiv St. Pölten über „Corpus Vitrearum Medii Aevi - Zur Glasmalereiforschung in Österreich"; Beginn ist um 14.30 Uhr. Nähere Informationen beim Diözesanarchiv St. Pölten unter 02742/324-321, e-mail archiv@kirche.at und www.dsp.at/dasp.

Ein Vortrag steht am Donnerstag, 18. Juni, ab 19.30 Uhr auch im Stift Melk auf dem Programm: Im Rahmen der Reihe „Der Himmel als Kalender - Kultplätze mit astronomischer Orientierung" sprechen Paul Beck über „Die Sterne des Heiligen Koloman" und Georg Zotti über „Die astronomische Orientierung jungsteinzeitlicher Kreisgrabenanlagen in Niederösterreich". Nähere Informationen und Karten beim Stift Melk unter 02752/555-225, e-mail kultur.tourismus@stiftmelk.at und http://www.stiftmelk.at/.

Im Kunstraum Niederösterreich im Palais NÖ in Wien wird am Donnerstag, 18. Juni, ab 19 Uhr der Katalog zur Ausstellung „Twilight Zone - Art Hits Design" präsentiert. Georg Schöllhammer spricht dabei mit den KuratorInnen Edek Bartz sowie Krüger & Pardeller. Nähere Informationen beim Kunstraum Niederösterreich unter 01/904 21 11, e-mail office@kunstraum.net und http://www.kunstraum.net/.

Im Schüttkasten Lindenhof in Raabs/Thaya wird am Donnerstag, 18. Juni, ab 18 Uhr der preisgekrönte tschechische Fernsehzyklus „Geschichten des Eisernen Vorhangs" mit Zeitzeugen-Gesprächen präsentiert. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen unter 0676/462 08 11, Saskia Kaas, und e-mail saskia.kaas@rm-waldviertel.at.

„Urlaub in der Toskana" verbringt der Kabarettist Markus Hirtler alias Ermi-Oma am Donnerstag, 18. Juni, ab 19.30 Uhr in der Arbeiterkammer Mödling. Nähere Informationen und Karten unter 02236/267 27 und 0664/383 99 99.

Das Theaterensemble Der Spiegel bringt im Rahmen von „Kultur in Langenloiser Höfen" an drei Abenden im Schlosshof Gobelsburg „Lord Arthurs Verbrechen", eine Kriminalkomödie von Oscar Wilde, zur Aufführung. Gespielt wird am Freitag, 19., Freitag, 26., und Samstag, 27. Juni, jeweils ab 20.30 Uhr. Karten unter 02734/2422; nähere Informationen beim Ursin Haus Langenlois unter 02734/2000-0 und e-mail info@ursinhaus.at.

Im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, steht als letzte Premiere vor der Sommerpause das Comedycal „Beatles an Bord" von Enrique Keil auf dem Spielplan (Regie: Ewald Polacek). Gespielt wird am Freitag, 19., und Samstag, 20. Juni, ab 20 Uhr sowie am Sonntag, 21. Juni, ab 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und http://www.tam.at/.

In der Bühne im Hof in St. Pölten sind am Freitag, 19. Juni, ab 20 Uhr Muckenstruntz & Bamschabl mit ihrer Music-Comedy „Dinner for One and a Half" zu Gast. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Im Barockschlössl Mistelbach feiert am Freitag, 19. Juni, um 20.30 Uhr Johann Nestroys Posse „Umsonst" in einer Produktion der Bunten Bühne Mistelbach Premiere: Folgetermine: 20., 26., 27. und 28. Juni jeweils ab 20.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Kulturvernetzungsstelle Mistelbach unter 02572/202 50, e-mail weinviertel@kulturvernetzung.at und http://www.kulturvernetzung.at/ bzw. http://www.buntebuehne.at/.

Mit einem Unterhaltungsprogramm aus Liedern, Sketches, Quiz- und Kabaretteinlagen unter dem Titel „... weg, der Witz" gastieren Martin Lichtenwallner und Ronald Peter am Freitag, 19. Juni, ab 20 Uhr in der Galerie Kultur Mitte in Krems. Eintritt: freiwillige Spende; nähere Informationen bei der Kultur Mitte unter 02732/824 13.

Im Kammgarnsaal Traiskirchen-Möllersdorf hält Dr. Gertraud-Maria Mühlbach am Freitag, 19. Juni, ab 18.30 Uhr einen Vortrag über „Maria-Luise - eine Habsburgerin für Napoleon". Nähere Informationen beim Kulturamt Traiskirchen unter 05/0355-309 und e-mail office@traiskirchen.gv.at.

Ebenfalls am Freitag, 19. Juni, findet in der Bibliothek des Kunsthauses Horn eine Lesung der Kulturpreisträger des Landes Niederösterreich für Literatur statt: Ab 19 Uhr lesen dabei Helmut Peschina, Beatrix Kramlovsky und Robert Seethaler. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen bei der Abteilung Kultur und Wissenschaft des Amtes der NÖ Landesregierung unter 02742/9005-13104, Brigitte Hoffmann, e-mail brigitte.hoffmann@noel.gv.at und http://www.kultur.noe.at/.

Textdialoge aus den „Bekenntnissen des Heiligen Augustinus" und aus fingierten Briefen seiner Geliebten Floria Aemilia nach Jostein Gaarder präsentieren Ulrike Beimpold und Propst Maximilian Fürnsinn am Freitag, 19. Juni, ab 19.30 Uhr in der Barockbibliothek von Stift Herzogenburg. Nähere Informationen und Karten unter 02782/831 12-35, e-mail fuehrungen@stift-herzogenburg.at und http://www.stift-herzogenburg.at/.

Der Mödlinger Krimi-Autor Wolfgang Weiss präsentiert am Samstag, 20. Juni, ab 10 Uhr in der Buchhandlung St. Gabriel in Mödling seinen neuen Mödlinger Krimi „Punschkiller - Mellers vierter Fall". Nähere Informationen beim Creativhaus & BröselBär Verlag unter 02236/465 94 und http://www.broeselbaer.at/.

Am Samstag, 20. Juni, gelangt in Mödling auch das Kindermusical „Hexen hexen" des Ateliers Roots of MOVEment zur Aufführung; Beginn im Rot-Kreuz-Saal Mödling ist um 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0676/352 14 82 und e-mail atelier@rootsofmovement.com.

Im Museum Mödling im Thonetschlössl indes wird am Samstag, 20. Juni, ab 17 Uhr von der Literarischen Gesellschaft Mödling das Buch „Die Weltumseglung der Novara" von Renate Basch-Ritter präsentiert. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Mödling unter 02236/400-69 und http://www.moedling.at/.

Die Sommerspiele Schloss Sitzenberg laden am Sonntag, 21. Juni, ab 11 Uhr zu einer Matinee mit Auszügen aus Jaroslav Haseks Roman „Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk" sowie Musik von Jaroslav Jezek. Am Sonntag, 28. Juni, präsentiert dann Elfriede Ott - ebenfalls ab 11 Uhr - unter dem Titel „Bertha von Suttner - ein Leben für den Frieden" ein Portrait der österreichischen Friedensnobelpreisträgerin. Nähere Informationen und Karten beim Gemeindeamt Sitzenberg-Reidling unter 02276/2241 bzw. bei der Hotline 0676/500 79 40 und http://www.sommerspiele.schloss-sitzenberg.at/.

Unter dem Titel „Die vielen Gesichter der Liebe oder Was Sie schon immer über Beziehungen wissen wollten" liest Marlen-Christine Kühnel am Dienstag, 23. Juni, ab 19.30 Uhr im Theater am Steg in Baden aus ihrem neuen Roman „Bis dass der nächste Mann erscheine" sowie Liebesgedichte. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen bei der Edition Spruchreif unter 0676/629 84 93, e-mail info@edition-spruchreif.com und http://www.edition-spruchreif.com/.

Im Wald4tler Hoftheater in Pürbach feiert am Mittwoch, 24. Juni, um 20.15 Uhr die Comedy „Die Tonspurpiraten" mit Uli Boettcher, Bernd Kohlhepp und Sven Kaiser Premiere. Folgetermine: 24., 25., 26. und 27. Juni sowie 9., 10., 11. und 12. September, jeweils ab 20.15. Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail wki@w4hoftheater.co.at und http://www.w4hoftheater.co.at/.

Zum bereits achten Mal öffnet die Kellergasse in Schiltern bei Langenlois heuer ihre Pforten für „Literatur in der Kellergasse": Zum Abschluss von „Kultur in Langenloiser Höfen" liest der österreichische Autor und Dresdner Lyrikpreisträger Christian Futscher am Freitag, 26. Juni, ab 19.30 Uhr aus seinen Aufzeichnungen über Frau Grete. Dazu gibt die Schweizer Autorin Noëlle Revaz Kostproben aus der Schweizer Spoken-Word-Welt und die Die Strottern stellen ihre neue CD „i gabat ois" vor. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Ursin Haus Langenlois unter 02734/2000-0 und e-mail info@ursinhaus.at bzw. http://www.dum.at/ und http://www.ulnoe.at/.

Gelesen wird am Freitag, 26. Juni, auch im Literatur-Salon Reichenau an der Rax im Café der Schlossgärtnerei Wartholz, wenn Wolfram Huber ab 19.30 Uhr unter dem Titel „Kaiserin Sissi - ganz privat" aus den Erinnerungen ihres Hauslehrers Constantin Christomanos vorträgt. Nähere Informationen und Karten unter 02666/522 89 und http://www.schloss-wartholz.at/.

In der „babü" in Wolkersdorf lädt Gerhard Gradinger am Freitag, 26., und Samstag, 27. Juni, zur Vorpremiere seines Kabarettprogramms „Mehr & Glücklich"; Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten in der „babü" unter 02245/83 37 42, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und http://www.babue.com/.

Im Stadttheater Mödling gestalten SchülerInnen der Ballettschule Schwamberger am Freitag, 26. Juni, ab 18.30 Uhr einen Ballettabend mit buntem Programm. Nähere Informationen und Karten unter 02236/225 39.

Der Mödlinger Shakespeare-Zyklus, der 2009 sein zehnjähriges Bestehen feiert, führt heuer „Die lustigen Weiber von Windsor" im Spielplan. Premiere im Konzerthof des Stadtamtes ist am Samstag, 27. Juni, um 20 Uhr. Gespielt wird (bei Schlechtwetter in der Musikschule) bis 19. Juli, jeweils Donnerstag bis Sonntag ab 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02236/26331 und 26727 bzw. http://www.shakespeareinmoe.at/.

Im Festspielhaus St. Pölten hat am Samstag, 27. Juni, um 19.30 Uhr „Sofies Welt", ein BORG-Musical-Project auf der Basis von Jostein Gaarders gleichnamigem Roman von Øystein Wiik und Gisle Kverndokk, Premiere. Folgetermine: 28. Juni, ab 18 Uhr, 29. Juni ab 10 Uhr, 30. Juni und 1. Juli ab 10 und 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

Darüber, „Was ChristInnen über das Verhältnis von Religion und Gewalt im Judentum wissen sollten", spricht der Politikwissenschafter Univ.-Doz. Dr. John Bunzl am Sonntag, 28. Juni, ab 10 Uhr im Bildungshaus Großrußbach. Nähere Informationen beim Bildungshaus Großrußbach unter 02263/6627, e-mail f.knittelfelder@bildungshaus.cc und http://www.bildungshaus.cc/.

In der Kulturfabrik Hainburg wird am Montag, 29. Juni, ab 17 Uhr in Anwesenheit von Landeshauptmannstellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka der dem Industrieviertel gewidmete zweite Band der Reihe „Architekturlandschaft Niederösterreich" vorgestellt. In mehr als 200 Beispielen historischer wie zeitgenössischer Architektur zeigen die Autorinnen Elke Krasny und Theresia Hauenfels dabei Entwicklungen von 1919 bis in die Gegenwart auf. Nähere Informationen beim ORTE Architekturnetzwerk Niederösterreich unter 02732/783 74, e-mail office@orte-noe.at und http://www.orte-noe.at/.

Schließlich findet im Cinema Paradiso in St. Pölten am Dienstag, 30. Juni, ab 20.30 Uhr wieder eine Diskussionsrunde mit dem Literarischen Quartett St. Pöltens, Astrid Artin, Christoph Lind, Fritz Humer und Peter Kaiser, statt. Der Eintritt zu dieser „Auslese" ist frei; nähere Informationen beim Cinema Paradiso unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und http://www.cinema-paradiso.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung