04.05.2009 | 14:23

Neues Naturschutzgebiet bei Eggenburg offiziell eröffnet

Pernkopf: Wichtige Entscheidung für Natur und Umwelt

Mit Beschluss der NÖ Landesregierung vom 28. April ist das 7,11 Hektar große Gebiet zwischen den Gesteinsformationen „Fehhaube" und „Kogelsteine" bei Eggenburg zum 68. Naturschutzgebiet in Niederösterreich erklärt worden. „Unsere Naturschutzgebiete repräsentieren die ganze Bandbreite der Lebensraumvielfalt und umfassen mittlerweile mehr als 13.300 Hektar", meinte Landesrat Dr. Stephan Pernkopf gestern, 3. Mai, bei der offiziellen Eröffnung des neuen Naturschutzgebietes.

Das Naturschutzgebiet „Fehhaube-Kogelsteine" ist ein Ergebnis des EU-geförderten Projekts „Pannonische Steppen- und Trockenrasen", bei dem mit 1,5 Millionen Euro - davon 540.000 Euro vom Land Niederösterreich - in elf Projektgebieten erfolgreiche Maßnahmen zur Pflege und Sicherung wertvoller Trockenlebensräume gesetzt worden sind. Eine ganz spezielle Lebensraum-Kombination im neuen Naturschutzgebiet „Fehhaube-Kogelsteine" ergibt sich durch die 560 Millionen Jahre alten Granitsteine und den Silikat-Trockenrasen. Neben botanischen Raritäten wie der Sand-Schwertlilie und dem Böhmen-Gelbstern sind hier Ziesel und Feldhamster, seltene Heuschrecken und zahlreiche Wildbienenarten vertreten.

Das Gebiet im Bereich des Manhartsberges am Westrand des Weinviertels ist seit jeher ein beliebtes Ausflugsziel. „Wir wollen hier den Schutz der Natur und das Bedürfnis nach Erholung zusammenführen, um den Wert dieses Schutzgebietes in der Region zu verankern. Mit den Gemeinden Eggenburg und Straning-Grafenberg sowie dem Naturschutzbund NÖ und der Krahuletz-Gesellschaft haben wir dafür engagierte Partner gewinnen können", freute sich Pernkopf.  

Weitere Informationen: Büro LR Pernkopf, Klaus Luif, Telefon 02742/9005-12705, e-mail klaus.luif@noel.gv.at.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung