09.04.2009 | 14:26

„Reblaus Express" setzt auf NÖ Landesausstellung

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Raabs, Horn oder Telc

Auf den zwischen Retz und Drosendorf verkehrenden Erlebniszug „Reblaus Express" warten in der am 1. Mai beginnenden Saison neue Aufgaben. Zusammen mit einem Bus soll die Lokalbahn die Besucher der Landesausstellung „Österreich. Tschechien. geteilt - getrennt - vereint" zu den Ausstellungsorten nach Raabs, Horn und ins tschechische Telc bringen. Der Erlebniszug ist gemeinsam mit dem Bus von Drosendorf nach Raabs eine Möglichkeit, die Landesausstellung umweltgerecht mit dem öffentlichen Verkehrsmittel zu besuchen. Beim Bahnhof in Raabs an der Thaya warten auf die Besucher dann Shuttlebusse, die auch zu den beiden weiteren Ausstellungsorten nach Horn und Telc fahren. 

Von der Verbindung zur Landesausstellung erwarten sich die ÖBB einen höheren Bekanntheitsgrad des „Reblaus Express", der auch im Angebot der NÖ Card inkludiert ist. Dieser Umstand soll mithelfen, die Passagierzahlen vom Vorjahr wieder zu erreichen oder zu übertreffen. Im Jahr 2008 wurden laut Niederösterreichischer Verkehrsorganisationsgesellschaft (NÖVOG) insgesamt 17.218 Fahrgäste befördert, um 2,8 Prozent mehr als 2007.

Die Garnitur des „Reblaus Express" besteht aus einer Diesellokomotive, die optisch in den Auslieferungszustand Anfang der siebziger Jahre zurückversetzt worden ist. Den Fahrgästen stehen fünf Waggons mit 160 Sitzplätzen auf offenen Plattformen zur Verfügung. Seit letztem Jahr ist auch ein neuer Transportwaggon für Fahrräder in Betrieb. Unverändert eingesetzt wird auch ein eigener Heurigenwaggon, wo Winzer aus der Region während der Fahrt ihre Spezialitäten anbieten.

Nähere Informationen: „Reblaus Express", Lokalbahn Retz-Drosendorf, Ing. Alfred Polt, Telefon 0664/617 65 79, http://www.reblaus-express.at/, http://www.erlebnis-bahn-schiff.at/, http://www.noevog.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung