01.04.2009 | 14:07

April-Programm im St. Pöltner Cinema Paradiso

Neue Reihe „Cinema Talk" mit Dokus und Publikumsgesprächen

Neben einem abwechslungsreichen Live-Programm mit Daniel Glattauer, der am 9. April aus seinem neuen Roman „Alle sieben Wellen" lesen wird, den Neuwirth Extremschrammeln, die am 16. April aufspielen werden, und dem Tango Negro Trio mit Juan Carlos Caceres, das am 28. April zu Gast sein wird, startet das St. Pöltner Programmkino Cinema Paradiso im April auch die neue Reihe „Cinema Talk".

Gezeigt werden in diesem Rahmen Dokumentationen zu den Themen Migration, Gefangenschaft und Krebs. Nach der Filmvorführung finden jeweils Publikumsgespräche mit ExpertInnen und Betroffenen statt: Am 14. April informiert „Harraga" über das Thema Bootsflüchtlinge, am 23. April wirft „Gangster Girls" einen Blick in die Frauen-Strafvollzugsanstalt Schwarzau und am 27. April begleitet „Eine von 8" zwei Frauen bei ihrem Kampf gegen Brustkrebs.

Das nächste Highlight des österreichischen Films feiert mit „Contact High" am 15. April Premiere, Regisseur Michael Glawogger und Hauptdarsteller Raimund Wallisch werden dazu nach St. Pölten kommen. Weiters im April zu sehen sind „Milk" mit Sean Penn, „Hexe Lilli", der neue Kinderfilm von Oscarpreisträger Stefan Ruzowitzky, „Die Herzogin" mit Ralph Fiennes, Charlotte Rampling und Keira Knightley, „Ein Geheimnis" von Starregisseur Claude Miller, die charmant-witzige Liebesgeschichten „Neulich in Belgien", die Wolf-Haas-Verfilmung „Der Knochenmann" mit Josef Hader sowie „Slumdog Millionär", der große Oscar-Gewinnerfilm 2009.

Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso unter 02742/214 00 und http://www.cinema-paradiso.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung