26.03.2009 | 14:04

„Frischer Wind" aus Niederösterreich

Programm der NÖ Tonkünstler 2009/2010

„Frischer Wind" lautet das Motto der Tonkünstler-Saison 2009/2010, die heute, 26. März, von Andrés Orozco-Estrada, dem designierten Chefdirigenten, und Johannes Neubert, dem künstlerischen Geschäftsführer des Orchesters, im Wiener Musikverein präsentiert wurde.

Der Vertrag des 31-jährigen Kolumbianers, der ab der nächsten Saison auch Chefdirigent des baskischen Nationalorchesters ist, wurde auf vorerst drei Jahre - mit der Option auf eine längerfristige Zusammenarbeit - abgeschlossen. Orozco-Estrada, der mit dem Orchester bereits seit Jahren zusammenarbeitet, versteht die NÖ Tonkünstler als echte Alternative in der österreichischen Orchesterlandschaft, die sich bei aller Pflege der Tradition auch dem Blick auf innovative Projekte nicht verschließt.

In seiner ersten Saison als Chefdirigent wird Orozco-Estrada programmatisch jeweils die ersten Symphonien von Johannes Brahms, Anton Bruckner, Gustav Mahler und Robert Schumann dirigieren. Eröffnet wird die Saison mit der Uraufführung einer Auftragskomposition von Christian Muthspiel; beschlossen mit der Sommernachtsgala in Grafenegg, wo die Tonkünstler gemeinsam mit Rudolf Buchbinder und Anne Sofie von Otter musizieren werden.

Dazwischen beinhaltet das Repertoire Meisterwerke der Wiener Klassik, der Romantik und Spätromantik ebenso wie Jazz-, World- und Filmmusik sowie Uraufführungen. Die „Plugged-In"-Reihe wird 2009/2010 finnische Tangos, „Salsa Sinfónica" und Filmmusik von Ennio Morricone u. a. umfassen. Für Robert Schumanns dramatisches Gedicht „Manfred" konnte Burgschauspieler Martin Schwab als Sprecher gewonnen werden.

In seiner niederösterreichischen Residenz im Festspielhaus St. Pölten wird neben der 12 Konzerte beinhaltenden Aboreihe „Tonkünstler-Orchester" auch wieder ein „Tonkünstler-Spezial" mit vier Sonderprojekten geboten. In der Sommer-Residenz in Grafenegg bestreitet das Orchester neben dem „Musik-Sommer" und dem „Musik-Festival" die fünfteilige Reihe „Schlossklänge". Im Rahmen seines Kulturauftrages als niederösterreichisches Landesorchester gastieren die Tonkünstler auch wieder regelmäßig in Baden bzw. Wiener Neustadt und präsentieren ihr Neujahrskonzert in einer ausgedehnten Niederösterreich-Tournee.

Die Vermittlungsschiene „Tonspiele" schließlich beinhaltet Workshops wie „Surround Sound", bei dem die Kinder mitten im Orchester platziert werden, eine „Tonmahlerei" rund um Gustav Mahlers Symphonie Nr. 1 D-Dur, „Das große Krabbeln" in Kooperation mit dem NÖ Landesmuseum oder „Ein Haydn-Spaß!" in der Kulturfabrik Hainburg.

Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Karten bei den NÖ Tonkünstlern unter 01/586 83 83, e-mail tickets@tonkuenstler.at und http://www.tonkuenstler.at/, bzw. für die „Tonspiele" unter 02742/90 80 70-734, e-mail tonspiele@tonkuenstler.at und http://www.tonspiele.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung