02.03.2009 | 13:47

Neuer Internetauftritt für NÖ Patientenanwaltschaft

Leitfaden zu Pathologie und Organtransplantation erschienen

Von Grund auf erneuert und übersichtlich präsentiert sich die neue Homepage der NÖ Patientenanwaltschaft unter http://www.patientenanwalt.com/. „Die User kommen nun deutlich schneller als bisher zu den gesuchten Informationen", so Patientenanwalt Dr. Gerald Bachinger zum gelungenen Relaunch. „Wir haben das Augenmerk auf eine klare Struktur, eindeutige Zuordnung der Inhalte und gute Lesbarkeit gelegt, dies ist vor allem für ältere Menschen wichtig", meint Bachinger. Dazu seien die Themen der Homepage in die Menüpunkte „Ihre Rechte", „Kontakt & Team", „Formulare" und „Publikationen" untergliedert worden.

Zeitgleich veröffentlicht die NÖ Patientenanwaltschaft auch einen neuen Ratgeber zur Pathologie, der ab sofort ebenfalls unter http://www.patientenanwalt.com/ abrufbar ist. Die Aufgabengebiete der Pathologie umfassen u. a. die Fein-Untersuchung von menschlichem Gewebe, das Patienten zur Heilung oder Diagnose entfernt wurde, weiters die Untersuchung von Zellen bei Krebsabstrichen und die Untersuchung Verstorbener, um die genaue Todesursache zu ermitteln.

Weiters gibt der Ratgeber Aufschluss über die Abläufe bei Todesfällen im Krankenhaus, über Transplantationen und Bestattungen. „In Österreich können Toten grundsätzlich Organe, Zellen oder Gewebeteile entnommen und anderen Menschen implantiert werden, um deren Leben zu erhalten. Dass es dagegen auch eine Einspruchsmöglichkeit gibt, ist vielen Menschen nicht bekannt. Im Sinne der Selbstbestimmung ist es wichtig, die Patienten auch über dieses Recht zu informieren", so Bachinger.

Nähere Informationen: NÖ Patienten- und Pflegeanwaltschaft, Dr. Gerald Bachinger, Telefon 02742/9005-15575, e-mail post.ppa@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung