18.02.2009 | 00:37

Umbildung des VP-Regierungsteams

LHStv. Gabmann und LR Plank scheiden aus NÖ Landesregierung aus

LH Dr. Erwin Pröll (mitte), LHStv. Ernest Gabmann (rechts) und LR DI Josef Plank (links) nach der heutigen Pressekonferenz zur Umbildung des VP-Regierungsteams
LH Dr. Erwin Pröll (mitte), LHStv. Ernest Gabmann (rechts) und LR DI Josef Plank (links) nach der heutigen Pressekonferenz zur Umbildung des VP-Regierungsteams© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Im Rahmen einer Pressekonferenz gab am heutigen Mittwoch, 18. Februar, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll Veränderungen im Regierungsteam der VP NÖ bekannt. Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann wird demnach in den Vorstand des Flughafens Wien-Schwechat wechseln. Auch Landesrat DI Josef Plank wird aus der NÖ Landesregierung ausscheiden.

Der derzeitige Vorstandsdirektor am Flughafen, Christian Domany, werde aus familiären Gründen diese Funktion nicht mehr wahrnehmen. Das Anforderungsprofil für den Nachfolger Domanys treffe exakt auf den derzeitigen Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann zu, erläuterte Landeshauptmann Pröll die Hintergründe dieser wichtigen Personalentscheidung: „Ernest Gabmann war der Hauptverhandler im Zusammenhang mit der Zukunft der AUA, er hat die Gespräche mit der Lufthansa geführt und als Wirtschafts-Landesrat hat er stets die Entwicklung des Flughafens im Auge gehabt. Dazu kommt, dass Ernest Gabmann 17 Jahre lang die Gesamt-Wirtschaft des Bundeslandes Niederösterreich verantwortet hat - in schönen Stunden und auch in schwierigen Phasen." Daher werde er Ernest Gabmann als Nachfolger von Vorstandsdirektor Domany vorschlagen, so Pröll. In 17 Jahren hätte dieser eine erfolgreiche Leistungsbilanz vorzulegen, nannte der Landeshauptmann einige Fakten: Die Betriebsstandorte sind von 52.000 im Jahr 1992 auf 80.000 im Jahr 2008 gestiegen, die Beschäftigtenzahl ist von 489.000 auf 564.000 gesteigert worden und die Gästeankünfte im Tourismus sind im selben Zeitraum von 1,7 Millionen auf 2,4 Millionen erhöht worden.

Im Zusammenhang mit dieser Umbildung wird auf „persönlichen Wunsch" auch Landesrat DI Josef Plank aus der NÖ Landesregierung ausscheiden. Er gehörte neun Jahre der Landesregierung an und hat „eine Vielzahl von Akzenten" gesetzt, sagte Landeshauptmann Pröll, der auf Erfolge in der bäuerlichen Sozialpolitik oder in der Umweltpolitik - etwa durch den Ausbau der alternativen Energieproduktion - hinwies.

Pröll sprach beiden Politikern „einen innigen Dank" für ihren „Einsatz, ihren Fleiß und ihre Liebe zu diesem Bundesland Niederösterreich" aus. Die nächsten Stunden und Tage würde er nutzen, um ein neues Regierungsteam zusammen zu stellen, das Kontinuität garantiere. Die notwendigen personellen Entscheidungen sollen so „rasch wie möglich" - jedenfalls noch in dieser Woche - fallen, so Pröll.

Ernest Gabmann, der 17 Jahre Mitglied der Landesregierung und seit 2004 auch Landeshauptmannstellvertreter war, bezeichnete den Flughafen als „sehr wesentlichen Wirtschaftsfaktor in der gesamten Ostregion": „Ich sehe diese Entscheidung als großen Vertrauensbeweis, als große Ehre und als große Aufgabe." Seine Zeit in der Politik sei eine sehr „faszinierende und spannende" gewesen, gemeinsam habe man viel bewegt, nannte er als Beispiele den Verfahrensexpress, den Rekord an Betriebsansiedlungen oder den „Award of excellence".

Landesrat Plank war seit 2000 Mitglied des VP-Regierungsteams und bedankte sich für das „hohe Vertrauen, das mir von den Bürgerinnen und Bürgern gegeben wurde". In der Energiewirtschaft habe man in diesen Jahren „Weichen stellen" können, als eine „prägende Herausforderung" bezeichnete er die Hochwasserkatastrophe im Jahr 2002. „Ich gehe auch mit dem Gefühl, eine gute Hofübergabe vorbereitet zu haben", so Plank.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image