17.02.2009 | 00:57

Musikveranstaltungen in Niederösterreich

Von der „Eroica" in Baden bis zur DJ-Line in Mistelbach

„Eroica" nennt sich ein Pogramm, mit dem die NÖ Tonkünstler unter Andrés Orozco-Estrada gemeinsam mit Gautier Capuçon morgen, Mittwoch, 18. Februar, ab 19.30 Uhr im Congress Casino Baden zu hören sind. Neben Ludwig van Beethovens titelgebender Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 stehen dabei auch die Ouvertüre „Meeresstille und glückliche Fahrt" op. 27 von Felix Mendelssohn-Bartholdy sowie das Konzert für Violoncello und Orchester a-moll op. 129 von Robert Schumann auf dem Programm. Nähere Informationen und Karten beim Congress Casino Baden unter 02252/444 96-444, e-mail tickets.ccb@casinos.at und http://www.ccb.at/ bzw. auch bei den NÖ Tonkünstlern unter 01/586 83 83, e-mail tickets@tonkuenstler.at und http://www.tonkuenstler.at/.

Am Donnerstag, 19. Februar, fällt der Startschuss zur diesjährigen „amtsbekannt"-Reihe im barocken Bürgermeisterzimmer im Rathaus St. Pölten: Ab 19.30 Uhr präsentieren die Mezzosopranistin Andrea Schwab und die Pianistin Asako Hosoki dabei unter dem Titel „Frauen komponieren" Lieder der Mozart-Zeitgenossinnen Maria Theresia Paradies, Anna Amalie von Sachsen-Weimar und Sophie Westenholz sowie Liedgut von Wolfgang Amadeus Mozart. Karten bei der Buchhandlung Schubert unter 02742/353189; nähere Informationen unter 02742/333-2601, e-mail office@klangweile.at und http://www.klangweile.at/.

Ebenfalls am Donnerstag, 19. Februar, sind im Congress Casino Baden ab 19.30 Uhr die U-Bahn Kontrollore mit ihrer Comedy-A-Cappella-Show „Vollgas" zu Gast. Nähere Informationen und Karten beim Congress Casino Baden unter 02252/444 96-444, e-mail tickets.ccb@casinos.at und http://www.ccb.at/.

In der Walter-Lehner-Musikschule Hollabrunn wird das Jour-Fixe-Konzert des Monats am Donnerstag, 19. Februar, von den Wettbewerbsteilnehmern von „Prima la Musica" bestritten. Beginn ist um 18 Uhr; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen bei der Musikschule Hollabrunn unter 02952/2467, e-mail ms-hollabrunn@aon.at und http://www.musikschulehollabrunn.at/.

„Ein Bad in der Themse" nennt sich ein Konzert für zwei Orgeln, das Josef Schweighofer und Marcus Hufnagl am Freitag, 20. Februar, ab 19.30 Uhr in der Evangelischen Kirche St. Pölten den beiden Jahresregenten Georg Friedrich Händel und Henry Purcell widmen. Zusätzlich wird die Musik optisch durch Projektionen der Künstlergruppe Dukes Visual Experience interpretiert. Nähere Informationen und Karten unter 0676/416 38 05, Marcus Hufnagl, e-mail contact@orgelkonzerte.info und http://www.orgelkonzerte.info/.

Im Stadtmuseum Wiener Neustadt lädt das Wiener Neustädter Strauß-Ensemble am Freitag, 20. Februar, ab 19.30 Uhr zu einem „Faschingskonzert" mit Musik der Strauß-Dynastie u. a. Nähere Informationen und Karten beim Stadtmuseum Wiener Neustadt unter 02622/373-951.

Am Freitag, 20. Februar, spielt auch die sechsköpfige Band Wicked Wildcats ab 20 Uhr in der Bühne Mayer in Mödling eine Mischung aus Texas Swing, Bluegrass, Rockabilly, Country Rock u. a. Nähere Informationen und Karten beim Mautwirtshaus/Bühne Mayer unter 02236/244 81 und http://www.mautwirtshaus.at/.

Das Warehouse St. Pölten lädt am Freitag, 20. Februar, zur „UAF Safari", bei der auf zwei Floors Drum\'n\'Bass sowie Electro, Minimal und Techno mit Body & Soul, Krooked, Snitchbros u. a. geboten werden. Am Samstag, 21. Februar, folgt „Beatpatrol pres. Gusgus & Butch" mit Gusgus, Butch, Starkstrom, Gianluca und In:Tune. Beginn ist jeweils um 22 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Warehouse St. Pölten unter 02742/714 00-630, e-mail info@w-house.at und http://www.w-house.at/.

Am Samstag, 21. Februar, spielt das Badener Städtische Orchester ab 19.30 Uhr im Stadttheater Baden sein „Faschingskonzert". Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Baden unter 02252/485 47, e-mail ticket@stadttheater-baden.at und http://www.stadttheater-baden.at/.

Ebenfalls in Baden gestaltet der Kirchenchor Baden St. Stephan unter Martin Melcher am Sonntag, 22. Februar, ab 10.15 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Stephan die „Deutsche Messe" von Willy Kreuzer. Nähere Informationen unter 02252/445 89, e-mail kirchenchor@baden-st-stephan.at und http://kirchenchor.baden-st-stephan.at/kirchenchor/.

Im Haus der Kunst in Baden wiederum präsentieren Peter Paul Hassler und Franz Wagner am Sonntag, 22. Februar, ab 19 Uhr ein weiteres „Traummelodien-Wunschkonzert". Karten unter 0664/280 39 13; nähere Informationen unter e-mail info@pphassler.at und http://www.pphassler.at/.

Einen Ausflug in die Schweizer Bergwelt bietet das Konzert „Alpensymphonie", bei dem die NÖ Tonkünstler unter Kristjan Järvi am Sonntag, 22. Februar, ab 18 Uhr im Festspielhaus St. Pölten gemeinsam mit Arkadii Shilkloper (Alphorn) neben Richard Strauss\' „Eine Alpensymphonie" op. 64 inklusive der Vorführung eines Filmes von Daniel Schnyder auch Gioachino Rossinis Ouvertüre zur Oper „Wilhelm Tell" und ein Konzert für Alphorn und Orchester von Daniel Schnyder spielen. Um 17 Uhr beginnt ein Einführungsgespräch; nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

Lieblingsgedichte und Lieblingsmelodien von Trude Marzik und Leopold Grossmann unter dem Titel „Die Zeit rennt wie narrisch" bietet eine Veranstaltung des Kulturbunds Wiental am Sonntag, 22. Februar, ab 10.30 Uhr in Purkersdorf. Karten unter 02231/641 24; nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Purkersdorf unter 02231/636 01-82, Ursula Burg, e-mail u.burg@purkersdorf.at und http://www.purkersdorf.at/.

Schließlich lädt das Alte Depot in Mistelbach am Faschingdienstag, 24. Februar, ab 13 Uhr zu einer DJ-Line auf der Terrasse, ab 16 bzw. 19 Uhr sind The Daily Truth mit Rock-Core etc. live zu hören. Nähere Informationen und Karten beim Alten Depot Mistelbach/Verein Erste Geige unter 02572/3955, e-mail office@erste-geige.at und http://www.erste-geige.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung