09.02.2009 | 11:19

Unterstützung heimischer Firmen durch „ecoplus"

Gabmann: NÖ Wirtschaft braucht jetzt engagierte Maßnahmen

Die Netzwerke und Cluster der Wirtschaftsagentur „ecoplus" schnüren derzeit für ihre Partner in der Wirtschaft branchenspezifische Angebote wie beispielsweise Qualifizierungsmaßnahmen oder Projekte zur Optimierung innerbetrieblicher Abläufe sowie zur Kostensenkung. So will man dafür sorgen, dass die heimischen Betriebe in der Zukunft besonders gut aufgestellt sind und bestmögliche Rahmenbedingungen vorfinden.

„Unsere Wirtschaft braucht jetzt engagierte Maßnahmen. Das Land Niederösterreich hat bereits zahlreiche Konjunktur belebende Schritte wie das Konjunkturpaket und das Arbeitnehmerpaket gesetzt, mit denen die heimische Wirtschaft rasch und unbürokratisch unterstützt werden kann. Zusätzlich dazu wird in allen Bereichen auch konsequent an weiteren Maßnahmen gearbeitet", betont dazu Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann.

Konkrete Beispiele hierfür sind etwa die „Kompetenzsteigerungsinitiative Althaussanierung" des Bau.Energie.Umwelt Clusters, der Aufbau eines neuen Stärkefeldes für die heimische Kunststoff-Branche durch den Kunststoff-Cluster, der Start eines Projekts zur Optimierung innerbetrieblicher Abläufe durch den Wellbeing Cluster, oder auch die Abhaltung erster Veranstaltungen zum Thema Kostensenkung im Logistik-Bereich durch den Logistik Cluster NÖ.

„ecoplus International", wo heuer der Schwerpunkt auf den internationalen Vertrieb gelegt wird, organisiert indes derzeit die Teilnahme heimischer Betriebe an internationalen Messen und Business-to-Business (B2B)-Gesprächen. Dabei stehen die Gastronomie und Hotellerie und die Bereiche Lebensmittel, Energieeffizientes Bauen und Sanieren sowie Erneuerbare Energien im Mittelpunkt. Ein Großteil der entsprechenden Messen findet bereits in den kommenden Wochen statt. Dazu zählen zunächst die „Internationale Franchisemesse Bukarest" vom 20. bis 22. Februar, die „CONECO Internationale Baumesse" in Bratislava zwischen 31. März und 4. April oder auch die Seminare „Vertrieb in Osteuropa - gerade jetzt!" am 16. April in Wiener Neustadt, am 17. April in St. Pölten und am 23. April in Hollabrunn.

Ein weiterer Schwerpunkt des heurigen Jahres sind die Betriebsansiedlungen. „Neue Firmen bedeuten neue Arbeitsplätze und neue Chancen", betont dazu Gabmann. Bislang gab es dieses Jahr bereits sieben Ansiedlungen bzw. Erweiterungen. In einer Woche eröffnet im „ecoplus" Beteiligungspark Kematen mit der „UFH RE-cycling GmbH" ein weiteres innovatives Unternehmen mit Fokus auf ökologische Kühlgeräteverwertung.

„Niederösterreich kann die Weltwirtschaftkrise nicht im Alleingang stoppen, aber wir schöpfen alle Möglichkeiten aus, um die blaugelben Unternehmen bestmöglich zu unterstützen. Sämtliche Geschäftsfelder der ‚ecoplus\' leisten hier einen wichtigen Beitrag. Es geht darum, zu handeln, die Zusammenarbeit weiter zu forcieren und vorhandene Potenziale voll auszuschöpfen", so Gabmann abschließend.

Nähere Informationen: ecoplus, Mag. Eberhard Blumenthal, Telefon 02742/9000-19 616, e-mail e.blumenthal@ecoplus.at.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung