14.01.2009 | 11:41

Schneefälle in ganz Niederösterreich

Kettenpflicht auf insgesamt zehn Straßenzügen

Ab den frühen Morgenstunden gingen heute, 14. Jänner, in Niederösterreich gebietsweise Regen- und Eisregenschauer nieder. Durch den unterkühlten Boden kam es in einigen Gebieten zu Glättebildung. Am stärksten betroffen waren dabei der Raum St. Pölten, Pottenbrunn, Herzogenburg, Atzenbrugg, Krems, Tulln, Kirchberg am Wagram, Ravelsbach, Kirchberg an der Pielach, Waidhofen an der Ybbs und die tieferen Lagen im Raum Lilienfeld sowie teils der Raum Wiener Neustadt und Horn.

Im Laufe des frühen Vormittags ging der gefrierende Regen aus südlicher Richtung in Schneefall über und breitete sich auf ganz Niederösterreich aus. Dadurch kommt es derzeit im gesamten Landesgebiet zu Räum- und Streueinsätzen. Aktuell befinden sich rund 1.200 Bedienstete des NÖ Straßendienstes im Einsatz und betreuen mit rund 350 landeseigenen Räum- und Streufahrzeugen das rund 13.700 Kilometer lange Landesstraßennetz in Niederösterreich. Ebenso sind ein Großteil der 350 für den Winterdienst angemieteten Fahrzeuge zur Räumung und Streuung im Einsatz.

Die Wetterprognosen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik sagen bis zum späteren Nachmittag weiterhin Schneefälle voraus. Die prognostizierten Neuschneemengen liegen dabei in den nördlichen Landesteilen bei ca. zwei Zentimetern. Für die südlichen Gebiete Niederösterreichs werden bis zu rund acht Zentimeter Neuschnee vorausgesagt. Der NÖ Straßendienst empfiehlt daher allen VerkehrsteilnehmerInnen bzw. AutofahrerInnen, unbedingt Winterausrüstung und ersucht diese, die Geschwindigkeit an die winterlichen Straßenverhältnisse anzupassen und entsprechende Abstände zu anderen Fahrzeugen einzuhalten.

Die Anzahl der Kettenpflichten hat sich aufgrund der Schneefälle während der vergangenen Stunden erhöht. So haben nun Fahrzeuge ab einem Gewicht von 3,5 Tonnen auf der L 5217 zwischen Kirchberg an der Pielach und Lilienfeld, der B 39 ab Frankenfels, der B 18 über den Gerichtsberg, der B 21 über das Gscheid und den Ochsattel, der B 20 über den Annaberg und den Josefsberg sowie über den Rohrerberg, der B 23 über den Lahnsattel und der L 175 von Trattenbach bis zur Landesgrenze Schneeketten anzulegen.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Straßendienst, Telefon 02742/9005-60262.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung