19.12.2008 | 13:27

Friedenslicht aus Bethlehem kommt nach St. Pölten

Wird über Bahnhöfe und Rotkreuz-Dienststellen in ganz NÖ verteilt

Das Friedenslicht aus Bethlehem gilt auch heuer wieder als ein ganz besonderes Zeichen des Friedens und der Menschlichkeit. Das leuchtende Weihnachtssymbol wird seit 1986 jedes Jahr in der Geburtsgrotte von Bethlehem entzündet und in mehr als 20 Ländern Europas verteilt. Am Montag, 22. Dezember, um 9.32 Uhr kommt das Friedenslicht mit dem Intercity-Zug 543 am Hauptbahnhof St. Pölten an. Dort wird es von der Feuerwehr, den Rettungsorganisationen sowie von ÖBB-Vertretern übernommen und zu allen niederösterreichischen Bahnhöfen gebracht, wo man es mit eigenen Laternen abholen kann.

Auch an vielen Dienststellen des NÖ Roten Kreuzes wird das Friedenslicht am Mittwoch, 24. Dezember, weitergegeben. Eine genaue Auflistung dieser Dienststellen ist ab heute, 19. Dezember, unter http://www.n.roteskreuz.at/ verfügbar.

Nähere Informationen: ÖBB-Kommunikation, Dipl.Ing. Christopher Seif, Telefon 02742/93000-3527, Rotes Kreuz Niederösterreich, Sonja Kellner, Telefon 02272/60 41 44.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung