19.11.2008 | 14:13

Aktuelle Ausstellungen, Kunst im öffentlichen Raum und mehr

Von Mathias Zdarsky bis „Kunst im Tullner Raum II"

Im Bezirksheimatmuseum Lilienfeld wurde heute, Mittwoch, 19. November, um 14 Uhr der Nostalgiekalender 2009 „Mathias Zdarsky, Künstler und Erfinder" vorgestellt, der den Begründer des Alpinskilaufes als Erfinder der Stahlsohlenbindung, des Zdarsky-Zeltes etc. sowie als Künstler zeigt. Nähere Informationen und Bestellungen beim Bezirksheimatmuseum Lilienfeld unter 02762/522 12-13, e-mail bez.heimatmuseum-lilienfeld@aon.at und http://www.zdarsky-ski-museum.at/.

„Papier und Farbe" nennt sich eine Ausstellung in der NÖ Landesbibliothek in St. Pölten, in der Arbeiten des 1972 in Melk geborenen Künstlers Klaus Müller gezeigt werden. Eröffnet wird morgen, Donnerstag, 20. November, um 18.30 Uhr; Ausstellungsdauer: bis 12. Dezember; Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.30 bis 16 Uhr bzw. Dienstag zusätzlich bis 19 Uhr. Nähere Informationen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-12848 und www.noe.gv.at/landesbibliothek bzw. http://www.noelb.at/.

Ebenfalls morgen, Donnerstag, 20. November, wird um 19.30 Uhr in der Karmeliterkirche in Wiener Neustadt die Ausstellung „Multiple Spaces" der Künstlergruppe Qubik eröffnet. Dabei beschäftigen sich die acht KünstlerInnen Karoline Riha, Michael Wegerer, Muzak, Hawy Abdelrahman, Astrid Kitzler, Michaela Kirchknopf, Johanna Klement und José Pozo mit Fragen zum „Innen/Außen-Raum" und der Definition jener Grenze, die dazwischen liegt. Ausstellungsdauer: bis 30. Dezember (am 24. Dezember geschlossen); Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der Karmeliterkirche Wiener Neustadt unter 02622/660 79.

Im General Aviation Terminal am Flughafen Wien/Schwechat wird morgen, Donnerstag, 20. November, um 19 Uhr die Ausstellung „Colour - what else?" mit Arbeiten der St. Pöltner Künstlerin Marcella Wallner eröffnet. Nähere Informationen beim Vienna International Airport unter 01/7007-22273 und e-mail t.gamharter@viennaairport.com.

Morgen, Donnerstag, 20. November, wird auch um 19.30 Uhr in der „Galerie im Dachgeschoss" des Kulturzentrums Belvedereschlössl in Stockerau die Ausstellung „Poesie in Wort, Bild und Ton" eröffnet, zu der Gertrude Radlinger Ölbilder und Aquarelle sowie Waltraud Stiegler Literatur beisteuern. Ausstellungstage: Samstag, 22. November, von 15 bis 18 Uhr und Sonntag, 23. November, von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr. Ab Freitag, 21. November, ist dann im Festsaal des Kulturzentrums eine Mineralien-, Keramik-, Fossilien- und Schmuckausstellung mit Exponaten von Klaus Asche, Alfred Guggenberger, Franz Berger, Gertraude Herdt und Lorenz Steinmetz zu sehen. Ausstellungsdauer: bis 23. November; Öffnungszeiten: Freitag von 14 bis 18 Uhr, Samstag von 9 bis 18 Uhr, Sonntag von 9 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Kulturamt der Stadt Stockerau unter 02266/695 80.

Im jüngsten Projekt der Fotowerkstatt Baden haben sich 22 FotografInnen mit dem Thema Gewalt gegen Frauen künstlerisch auseinandergesetzt, das Ergebnis - die „Fotowerkstatt für Undine" - wird ab Freitag, 21. November, im Haus der Kunst Baden präsentiert; die Vernissage beginnt um 19 Uhr. Gezeigt werden die Arbeiten von Birgit Reithner, Dolores David, Ewald Jenisch, Gabi Schweiger, Martina Seibert, Michael Panzenböck, Paul Thamer, Ulrike Kinzer u. a. bis 2. Dezember. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Baden unter 02252/868 00-231, Gabi Fischer, und e-mail gabi.fischer@baden.gv.at.

In der Galerie „blaugelbe" in Zwettl wird am Freitag, 21. November, um 20 Uhr die Ausstellung „Zeitfäden" von Brigitte Kordina eröffnet; um 21 Uhr gibt es in diesem Rahmen auch ein Kunstgespräch. Zu sehen sind die Arbeiten der 1944 in Wien geborenen Malerin, Fotografin und Objektkünstlerin bis 14. Dezember. Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Nähere Informationen unter 02822/548 06, e-mail info@blaugelbezwettl.com und http://www.blaugelbezwettl.com/.

Am Freitag, 21. November, wird auch um 18 Uhr im Stadtmuseum St. Pölten die 62. Jahresausstellung des St. Pöltner Künstlerbundes eröffnet; parallel zu der bis 10. Jänner geöffneten Ausstellung des St. Pöltner Kunstvereins, an der heuer 31 KünstlerInnen teilnehmen, wird auch bis 21. Dezember eine Sonderschau zum 100-jährigen Jubiläum des Klosterneuburger Künstlerbundes durchgeführt. Ausstellungsdauer: jeweils Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr (von 24. bis 26. und am 31. Dezember sowie am 1. Jänner geschlossen). Nähere Informationen beim Stadtmuseum St. Pölten unter 02742/333-2643 bzw. 0664/610 02 86 und http://www.stadtmuseum-stpoelten.at/.

Ebenfalls am Freitag, 21. November, wird um 19.30 Uhr im Theresiensaal in Mödling die Ausstellung „Kunst & Kunsthandwerk" mit Acryl- und Aquarellbildern, Holz-, Papier-, Glas- und Keramikarbeiten, Schmuckdesign etc. eröffnet. Öffnungszeiten: Samstag, 22., und Sonntag, 23. November, jeweils von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Mödling unter 02236/400-40, e-mail office@moedling.at und www.moedling.at.

„5 Jahre: Das Bild im Zimmer des Bürgermeisters" nennt sich eine Ausstellung im Schloss Wolkersdorf, die am Samstag, 22. November, um 18 Uhr eröffnet wird: Seit 2003 wird im Rathaus Wolkersdorf im quartalsmäßigen Wechsel der öffentliche Blick auf Werke gelenkt, die direkt oder indirekt für die kulturelle Identität der Stadt und der Kleinregion stehen. Zu sehen sind die Arbeiten von Ferdinand Altmann, Hermann Bauch, Heinz Cibulka, Franz J. Schwelle, Kurt Sowinetz u. a. bis 21. Dezember. Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag von 14 bis 18 Uhr; nähere Informationen beim „forumschlosswolkersdorf" unter 0699/81 30 54 89, e-mail info@forumwolkersdorf.net und http://www.forumwolkersdorf.net/.

Im Schloss Tribuswinkel zeigt die Ausstellung „Jetzt ist immer - immer ist jetzt" in Ölbildern von Peter Münster und Constanze-Catharina Czutta Ausschnitte vergessener, unbeachteter Gefühlswelten, die wieder ins Bewusstsein verschoben werden sollen. Eröffnet wird am Samstag, 22. November, um 14 Uhr; Öffnungszeiten: Samstag bis 22 Uhr sowie Sonntag, 23. November, von 14 bis 19 Uhr. Nähere Informationen beim Kulturamt Traiskirchen unter 05/0355-309 und e-mail office@traiskirchen.gv.at.

Im Museum Gugging / Art Brut Center kommt es am Samstag, 22. November, im Anschluss an eine um 15 Uhr startende Führung mit Johann Feilacher, Direktor des Museums, und dem Sammler Helmut Zambo zur Ausstellungseröffnung „dopplbuberl, augustin walla.!" mit Fotos und Schrifttafeln von 1975 bis 1983. Danach wird ab 17 Uhr ein Galeriefest mit Werken Gugginger Künstler aus vier Jahrzehnten gefeiert. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Museum Gugging unter 0664/849 06 95, e-mail museum@gugging.org und http://www.gugging.org/.

Das ORTE Architekturnetzwerk Niederösterreich lädt am Samstag, 22. November, um 16 Uhr zur Eröffnung des Projekts „Stellvertreter" in die ehemalige Eybl-Fabrik in Krems/Stein: „Stellvertreter" ist ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum von Katarina Veldhues und Gottfried Schumacher, das auf die Fassade der heutigen Justizanstalt Stein projiziert wird und an die größtenteils bis heute namen- und gesichtslosen, am 6. April 1945 von den Nationalsozialisten im ehemaligen Zuchthaus Stein ermordeten Menschen erinnert. Die Projektionen sind bis einschließlich 14. Dezember täglich von 17 bis 21 Uhr zu sehen. Nähere Informationen bei ORTE Architekturnetzwerk Niederösterreich unter 02732/783 74, e-mail office@orte-noe.at und http://www.orte-noe.at/.

Im Stadtmuseum Wiener Neustadt wird am Dienstag, 25. November, um 19 Uhr die Fotoausstellung „Stop Aids - gib Kindern eine Chance" von World Vision Österreich eröffnet, die an Hand von 22 Porträts afrikanischer Kinder und ihrer Familien die Würde und den Lebenswillen dieser Kinder thematisiert. Ausstellungsdauer: bis 14. Dezember; am 4. Dezember gibt es ab 14 Uhr den Schülernachmittag „Lesson for Life - Stop Aids", am 10. Dezember ab 11.30 Uhr die Benefizlesung „Fauen lesen gegen Aids". Öffnungszeiten: Dienstag und Mittwoch von 10 bis 17 Uhr, Donnerstag von 10 bis 20 Uhr, Freitag von 10 bis 12 Uhr, Sonn- und Feiertag von 10 bis 16 Uhr. Nähere Informationen beim Stadtmuseum Wiener Neustadt unter 02622/373-950, e-mail norbert.koppensteiner@wiener-neustadt.at und http://www.stadtmuseum.wrn.at/.

Ebenfalls am Dienstag, 25. November, wird um 19 Uhr in der Galerie der Bezirkshauptmannschaft St. Pölten die Ausstellung „Es wird Zeit" mit Aquarellen, Grafiken und Holzschnitten von Fritz Frühwirth eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 23. Jänner 2009; Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 8 bis 15.30 Uhr bzw. Dienstag bis 18.30 Uhr sowie Freitag von 8 bis 12 Uhr. Nähere Informationen bei der Bezirkshauptmannschaft St. Pölten unter 02742/9025-37101 und e-mail bezirkshauptmann.bhpl@noel.gv.at.

Schließlich läuft im Minoritenkloster Tulln noch bis 21. Dezember unter dem Titel „Kunst im Tullner Raum II" eine Gemeinschaftsausstellung von insgesamt 24 regionalen KünstlerInnen; ausgestellt sind u. a. Gemälde, Grafiken, künstlerische Fotografien und Skulpturen. Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr; nähere Informationen beim Stadtamt Tulln unter 02272/690-122, Mag. Christian Resch, e-mail christian.resch@tulln.gv.at und http://www.tulln.gv.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung