18.11.2008 | 13:07

Ehrenzeichen an verdiente Landsleute

Pröll: Eine Bühne der Dankbarkeit

Im Sitzungssaal des NÖ Landtages in St. Pölten überreichte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll heute, Dienstag, 18. November, 48 Ehrenzeichen bzw. Auszeichnungen an verdiente Landsleute. Das „Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich" erhielten 23, die „Gedenkmedaille des Landes Niederösterreich" 3 und das „Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich" 12 Personen. Weiters wurden 7 Berufstitel verliehen. Die „Rettungsmedaille des Bundeslandes Niederösterreich" erhielten 3 Feuerwehrmänner aus Baumgarten am Tullnerfeld, die im April dieses Jahres unter Einsatz ihres eigenen Lebens während eines starken Unwetters zwei 82-jährige Frauen aus einem Haus gerettet hatten, in dem das Wasser rasch angestiegen war.

„Der Landtagssaal ist heute eine Bühne der Dankbarkeit", betonte der Landeshauptmann und wies darauf hin, dass jede und jeder Anwesende in der Vergangenheit mehr als seine Pflicht getan habe. Im Blick nach vorne meinte Pröll, dass die internationale Finanzkrise und die daraus resultierende wirtschaftliche Entwicklung auch an Niederösterreich nicht spurlos vorübergehen werden. Obwohl das größte Bundesland etwa in der Arbeitslosenstatistik immer noch ein Minus von 4,7 Prozent aufweise, müsse man damit rechnen, dass auch „hierzulande der Weg steiler" werde. Deshalb habe die Landesregierung als wirtschafts- und sozialpolitische Maßnahme ein Konjunkturpaket beschlossen. Es gelte auch, künftig noch enger zusammenzurücken und auf Streit zu verzichten.

Zur aktuellen Situation auf Bundesebene sagte Pröll, dass er kein Verständnis fürs Taktieren habe und „so rasch wie möglich Nägel mit Köpfen" gemacht werden müssten. „Wir brauchen konsequente Partner auf Bundesebene", so der Landeshauptmann.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung