17.11.2008 | 00:06

Forschungswettbewerb „Junge Forschung.WASSER"

Wissenschaft als Grundlage für eine intakte Wasserzukunft

Das Land Niederösterreich, der Forschungsfonds „Lebensmittel Wasser" und die EVN führen wieder den Wettbewerb „Junge Forschung.WASSER" durch. Bei dem Bewerb werden für Arbeiten und Projekte junger Menschen, die sich mit der langfristigen Sicherung der Trinkwasserversorgung beschäftigen, Preisgelder in der Höhe von insgesamt 9.000 Euro vergeben.

Die erste Kategorie richtet sich an Schülerinnen und Schüler der AHS und BHS sowie berufsbildenden Schulen im Alter zwischen 16 und 23 Jahren, die zweite Kategorie an Studierende von Universitäten und Fachhochschulen.

Die eingereichten Projekte und Arbeiten müssen sich mit der Sicherung der Trinkwasserreserven befassen. Die Themen reichen von der Trinkwasserversorgung über den Schutz der natürlichen Ressourcen bis hin zu den Folgen des Klimawandels. Die Arbeiten können sowohl technische und  naturwissenschaftliche als auch rechtliche, ökonomische oder soziale Aspekte behandeln. Die Einreichfrist endet am 15. Jänner 2009. Die Preisverleihung findet rund um den Weltwassertag im März 2009 statt.

Das Land Niederösterreich hat bereit im Jahr 2003 ein klares Bekenntnis zu einer nachhaltigen Wasserpolitik abgelegt. So wurden beispielsweise die Grundsätze der NÖ Wassercharta festgeschrieben und der Schutz des Wassers in der Landesverfassung verankert. Weiters sollen u. a. mit der Aktion „NÖ Wassergemeinden" möglichst viele Kommunen motiviert werden, die wertvolle Ressource Wasser zu sichern. Die erfolgreiche Erstellung eines Wasserentwicklungsplanes ist Voraussetzung, um in den Kreis der NÖ Wassergemeinden aufgenommen zu werden. 

Weitere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung für Wasserwirtschaft, Telefon 02742/9005-14271, www.noe.gv.at/umwelt/wasser.html, http://www.evnwasser.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung