11.11.2008 | 10:13

Telefonsystem des NÖ Landhauses in St. Pölten wird erneuert

Umstellung erfolgt am kommenden Wochenende

Das gesamte NÖ Landhaus in St. Pölten inklusive Wirtschaftszentrum NÖ wird in der Zeit von Freitag, 14. November, bis Sonntag, 16. November, auf ein neues Telefonsystem umgestellt. Die Umstellung der Festnetzverbindung startet am Freitag, 14. November, ab 15 Uhr. Ab diesem Zeitpunkt werden alle eingehenden Anrufe unter der Nummer 02742/9005 sowie der entsprechenden Durchwahl auf ein Handy umgeleitet, das von den Portieren des Hauses 1A bedient und betreut wird. Auch der Faxbetrieb ist ab Freitag 15 Uhr eingestellt. In Summe sind davon rund 3.000 Telefonanschlüsse betroffen.

Die Bezirkshauptmannschaften (auch die Bezirkshauptmannschaft St. Pölten), Landesheime und Landeskliniken sind von dieser Umstellung nicht betroffen. Auch die Landeswarnzentrale mit Sitz in Tulln, die zu einem späteren Zeitpunkt umgestellt wird, ist unter der bisherigen Telefonnummer 02272/9005-16666 oder im Wege der Feuerwehr (02272/9005-17374) erreichbar.

Die Umstellung auf das neue Telefonsystem wird bis spätestens Montag, 17. November, um 5 Uhr abgeschlossen sein. Das Landhaus in St. Pölten ist damit für die Bevölkerung telefonisch so wie bisher erreichbar.

Begründet wird die Telefonumstellung bzw. Erneuerung u. a. mit den deutlich niedrigeren Kosten im Vergleich zum bisherigen System, das seit ungefähr zehn Jahren - also seit der Übersiedlung von Wien nach St. Pölten - in Betrieb ist. Darüber hinaus zeichnet das neue System eine größere Benutzerfreundlichkeit aus.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung