06.11.2008 | 10:01

Bischofskonferenz-Herbsttagung im Bildungshaus Großrußbach

Pröll: Symbol für die Entwicklung Niederösterreichs

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll nahm gestern, 5. November, in der Pfarrkirche Großrußbach (Bezirk Korneuburg) an den Feierlichkeiten zum Jubiläum „55 Jahre Bildungshaus Schloss Großrußbach" teil. Im Bildunghaus wurde dieser Tage auch die „Herbsttagung der Bischofskonferenz" abgehalten.

„Das Bildungshaus Schloss Großrußbach ist eine tief verwurzelte Heimstätte der katholischen Erwachsenenbildung und somit eine wichtige Einrichtung in einer Zeit, die reich an Fragen ist und in der es eine große Sehnsucht nach Antworten gibt. Zudem ist das Haus ein bedeutender Kristallisationspunkt der Kirche im Weinviertel, wo es kein einziges Stift gibt. Überdies bringt das Haus der Region sowohl materiellen als auch immateriellen Mehrwert", meinte Pröll. Die Entscheidung, die diesjährige Herbsttagung der Bischofskonferenz in diesem Haus bzw. im Weinviertel abzuhalten, bezeichnete der Landeshauptmann als „Symbol auch für die Entwicklung des Landes" - mit dem Vorhaben, Niederösterreich zur „sozialen Musterregion Europas" zu machen, verfolge man im Land idente Ziele wie die Bischofskonferenz. Zudem hätten, so Pröll, sowohl die Kirche als auch die Politik in der gegenwärtigen gesamtgesellschaftlichen und wirtschaftlichen Situation, die als „Warnsignal" nach den „goldenen Jahren" der Vergangenheit verstanden werden könne, eine „große Chance"; beide müssten daran arbeiten, den Menschen die ethischen Werte wieder verstärkt in Erinnerung zu rufen.

Kardinal Christoph Schönborn dankte Pröll und bezeichnete das Bildungshaus Schloss Großrußbach als „lebendiges Zentrum und Herz des Vikariats". Weiters bezeichnete es der Wiener Erzbischof als „eine wichtige Erfahrung, mit der Bischofskonferenz ‚auf Tournee\' zu gehen", die sich bewährt habe.

Das 1953 errichtete Bildungshaus Schloss Großrußbach ist heute eine der ersten Einrichtungen der Erwachsenenbildung in Österreich, „ISO"-zertifiziert und Mitglied der ARGE Bildungshäuser bzw. Teil der Erwachsenenbildung der Erzdiözese Wien. Das Haus verfügt über einen modernen Seminarbetrieb, 38 Zimmer, ein Appartement und sechs rollstuhlgerecht ausgestattete Einzelzimmer. Drei Säle bieten rund 320 Personen Platz, kleinere Räume stehen für weitere rund 100 Personen zur Verfügung.

Projekte, die das Haus über die Grenzen Niederösterreichs hinaus bekannt gemacht haben, sind der „Weinviertler Pilgerweg", der „Weinviertler Glaubensweg" sowie Ausbildungslehrgänge im Bereich Hospiz. Mit der Gründung der „Weinviertel Akademie" gingen viele gesellschaftspolitische Impulse von Grußrußbach aus, wobei ein Schwerpunkt im musikalischen Bereich liegt. Aktuell wird am Projekt „Jakobsweg Weinviertel" gearbeitet, der 2010 eröffnet werden soll.

Im Haus sind aktuell 16 MitarbeiterInnen beschäftigt, jährlich werden hier über 450 Veranstaltungen mit knapp 10.000 SeminarteilnehmerInnen abgehalten.

Nähere Informationen: Bildungshaus Schloss Großrußbach, Telefon 02263/66 27, e-mail bildungshaus@bildungshaus.cc, http://www.bildungshaus.cc/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung