03.11.2008 | 14:02

Theater, Kabarett, Buchpräsentationen, Lesungen und mehr

Von „Heimat Bucklige Welt" bis „Die Nacht der Kolumnisten"

In der Pfarrkirche Thernberg wird morgen, Dienstag, 4. November, ab 18.30 Uhr das im Kral Verlag, Berndorf, erschienene Buch „Heimat Bucklige Welt Wechsel - Wehrkirchen, Schutzheilige - Quellen der Kraft" von Roman Lechner und Christian Heindl vorgestellt. Nähere Informationen unter http://www.buckligewelt.at/.

Im Congress Casino Baden präsentiert Andrea Händler am Mittwoch, 5. November, ab 19.30 Uhr ihr neues Kabarettsolo „Das Schweigen der Händler". Nähere Informationen und Karten beim Congress Casino Baden unter 02252/444 96-444, e-mail tickets.ccb@casinos.at und http://www.ccb.at/.

Im Wald4tler Hoftheater in Pürbach steht von Mittwoch, 5., bis Samstag, 8. November, täglich die Musik-Comedy „Revue Blamage" von Harald Gugenberger, Peter Hulan und Josef Oberauer auf dem Spielplan (Regie: Hanspeter Horner). Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail wki@w4hoftheater.co.at und http://www.w4hoftheater.co.at/.

In einem Gastspiel der Freien Bühne Wieden wird im Zentrum für interkulturelle Begegnung (ZIB) in Baden am Donnerstag, 6. November, „Die Diva und ihr Dichter", das neueste Stück von Helmut Korherr, gezeigt. Beginn ist um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim ZIB unter 02252/25 25 30-0, e-mail office@zib.or.at und http://www.zib.or.at/.

Ein Gastspiel gibt es am Donnerstag, 6. November, auch im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya: Ab 20 Uhr spielen Alois Frank und Kurt Raubal in einer Produktion von Trio Infernale „Emigranten" von Slawomir Mrozek (Dramaturgie: Renate Aichinger, Regie: Michaela Stankovsky). Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und http://www.tam.at/.

„Neues vom Dings" gibt es am Donnerstag, 6. November, ab 19.30 Uhr im Theater am Steg in Baden, wenn der Journalist und Liedermacher Peter Meissner einen neuen musikalischen Kabarettabend präsentiert. Nähere Informationen und Karten beim Haus der Kunst in Baden unter 02252/868 00-550.

Ebenfalls am Donnerstag, 6. November, lädt das Stadtmuseum Klosterneuburg ab 19 Uhr zu „Geschichten zur Stadtgeschichte", einer Veranstaltung der Freunde und Förderer des Stadtmuseums. Nähere Informationen beim Stadtmuseum Klosterneuburg unter 02243/444-299.

Im Warehouse St. Pölten ist am Donnerstag, 6. November, der Kabarettist Serdar Somuncu mit seinem Programm „Bild lesen" zu Gast; Beginn ist um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim VAZ St. Pölten unter 02742/714 00, e-mail ticket@nxp.at und http://www.vaz.at/.

„Waldviertel - Im Zentrum Europas" nennt sich eine Veranstaltung der Waldviertler Denkwerkstatt im Rahmen der Waldviertel Akademie am Donnerstag, 6. November, ab 19 Uhr im Sitzungssaal der Stadtgemeinde Zwettl. Nähere Informationen bei der Waldviertel Akademie unter 02842/537 37, e-mail waldviertel.akademie@wvnet.at und http://www.waldviertelakademie.at/.

Eine weitere Aufführungsserie von „Die Welle", einem Schauspiel nach einem Tatsachenbericht von Reinhold Tritt, spielt das european grouptheater / Jugendtheatercompany NÖ am Donnerstag, 6., Freitag, 7., und Montag, 10. November, jeweils ab 10 Uhr im Stadtsaal Mistelbach (Regie: Ricky May). Nähere Informationen und Karten beim european grouptheater unter 0664/424 64 54, e-mail kontakt@europeangrouptheater.com und http://www.europeangrouptheater.com/.

Im Theater Forum Schwechat steht am Donnerstag, 6. November, „Besessen", eine Comedy-Show von und mit Stefan Haider, auf dem Spielplan. Am Samstag, 8. November, folgt das Solokabarett „Der Frauenflüsterer" von und mit I Stangl. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und http://www.forumschwechat.com/.

Im Hippolythaus in St. Pölten wird am Freitag, 7. November, ab 17.30 Uhr das Buch „Die Wiener Konstitutionen für Regulierte Augustiner Chorherren in Österreich im 15. Jahrhundert. Edition und Kommentar" von Weihbischof Dr. Heinrich Fasching vorgestellt. Nähere Informationen beim Diözesanarchiv St. Pölten unter 02742/324-321 und e-mail archiv.bibliothek@kirche.at.

In der Sala Terrena im Stadtamt Mödling liest Wolfgang Weiss am Freitag, 7. November, ab 19 Uhr im Rahmen des „Tagebuchtages 2008" aus seiner Biographie „Vom Glück, in einem SOS-Kinderdorf zu leben". Nähere Informationen bei der Kulturhotline Mödling unter 0676/558 80 06, e-mail kultur@moedling.at und http://www.moedling.at/.

Im Clublokal Subetasch in Gmünd findet am Freitag, 7. November, ab 20 Uhr der „3. Waldviertler Poetry Slam" statt; vorzubereiten sind zwei Texte bis zu maximal fünf Minuten Länge. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Gmünd unter 02852/525 06, e-mail stadtgemeinde@gmuend.at und http://www.gmuend.at/.

Die Bühne im Hof in St. Pölten lädt am Freitag, 7. November, ab 19.30 Uhr im Rahmen des „Dialoges zwischen den Kulturen" zu der Veranstaltung „Wer Armut und Gewalt verbreitet, erntet Hass und Terror"; es diskutieren Bahman Nirumand und Franz Schuh. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn präsentiert Oliver Baier am Freitag, 7. November, ab 20 Uhr seine 30 einschlägige Texte umfassende „SchlagerSchlachtung". Nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und http://www.buehnenwirtshaus.at/.

Kabarett gibt es am Freitag, 7. November, auch im Veranstaltungszentrum Z 2000 in Stockerau: Um 20 Uhr startet „Ich und sie" von und mit Bodinger & Karban. Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt im Rathaus Stockerau unter 02266/676 89 und http://www.stockerau.gv.at/.

Kasperltheater unter dem Titel „Kasperl und die Wunderblume" bietet die Puppenbühne Amadeus am Freitag, 7. November, ab 15 Uhr bei freiem Eintritt im Einkaufszentrum Steiner Tor in Krems. Nähere Informationen beim Magistrat der Stadt Krems unter 02732/801-223, e-mail presse@krems.gv.at und http://www.krems.gv.at/.

Im Landestheater Niederösterreich in St. Pölten feiert am Wochenende nach „The Grand Inquisitor" und „Fragments" mit „Sizwe Banzi est mort" von Athol Fugard, John Kani und Winston Ntshona bereits die dritte Produktion von Peter Brook Österreich-Premiere. Zu sehen ist das Gastspiel von C.I.C.T. / Théâtre des Bouffes du Nord, Paris, mit Habib Dembélé und Pitcho Womba Konga in französischer Sprache mit deutschen Übertiteln am Freitag, 7., und Samstag, 8. November, jeweils ab 19.30 Uhr (ab 18.30 Uhr Einführungsgespräche). Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 60-600, e-mail karten@landestheater.net und http://www.landestheater.net/.

Die Theatergruppe Lampenfieber bringt am Freitag, 7. November, im Schwarzen Adler in Hohenruppersdorf und am Samstag, 8. November, im Musikheim Engelhartstetten die Komödie „Hexenschuss oder: Der Bandscheibenvorfall" von John Graham. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 0664/173 43 24 und http://www.lampenfieber.at/.

Im Lengenbacher Saal in Neulengbach werden am Samstag, 8. November, ab 18 Uhr die beiden Bücher „Zucker für den Storch" von Helga Panagl und „Fuchsgeister" von Clementine Skorpil vorgestellt, die musikalische Umrahmung übernimmt der Chor Eichgraben Vokal. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Neulengbach unter 02772/521 05-52, Ilona Muhr, e-mail ilomuhr@neulengbach.com und http://www.neulengbach.gv.at/.

Charlie Chaplin, Marlene Dietrich, Josefine Baker u. a. sind am Samstag, 8. November, ab 15 Uhr bei einem „Marionetten-Varieté" im Theater am Steg in Baden zu sehen (Inszenierung und Choreographie: Leonardo Sala). Eintritt: freie Spende; nähere Informationen und Kartenreservierungen beim Verein der Freunde der Badener Marionettenbühne unter 0664/473 53 23 und 0650/750 21 96.

In drei Teilen liest Ferdinand Schmatz am Wochenende im Unabhängigen Literaturhaus NÖ (ULNOE) in Krems/Stein aus seinem Roman „Durchleuchtung" (musikalische Gestaltung: Oskar Aichinger, Cordula Bösze, Annelie Gahl und Walther Soyka). Die Beginnzeiten sind: Samstag, 8. November, um 11 und 20 Uhr sowie Sonntag, 9. November, um 11 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim ULNOE unter 02732/728 84, e-mail ulnoe@ulnoe.at und http://www.ulnoe.at/.

Im Stadttheater Mödling feiert am Samstag, 8. November, um 19.30 Uhr das Stück „Die Grönholm-Methode" von Jordi Galcerán Premiere (Regie: Rüdiger Hentzschel). Folgetermine: 13. bis 15., 18. und 20. bis 22. November, jeweils um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Mödling unter 02236/429 99, e-mail tzf@gmx.net, http://www.stadttheatermoedling.at/ und http://www.theaterzumfuerchten.at/.

„Orientalische Geschenke" gibt es im Georg-Schütz-Saal in Traiskirchen-Oeynhausen: Zu sehen ist das Stück der Theatergruppe Oeynhausen nach einem Schwank von Max Neal und Max Ferner (Bearbeitung und Regie: Herta Weber) bis 16. November, jeweils Samstag (8. und 15. November) um 19.30 Uhr und Sonntag (9. und 16. November) um 15.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0699/18 79 22 45.

Im Rahmen der Reihe „Widersprechen 1938 - 2008" präsentieren Barbara Wolflingseder und Andre Blau am Sonntag, 9. November, ab 19 Uhr im Stadtmuseum St. Pölten Literatur zum Gedenkjahr: Texte von Autoren der Zeit um 1938, deren Bücher von den Nazi-Machthabern als „entartete Kunst" oder „undeutscher Geist" verboten bzw. verbrannt wurden, Texte der Nachkriegszeit, die sich gegen das „Vergessen" der NS-Vergangenheit richten, sowie Texte von Autoren der Gegenwart, die sich mit Tendenzen zu Intoleranz und Diskriminierung auseinandersetzen. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen unter http://www.klangweile.at/.

Am Montag, 10. November, spielen Otto Schenk und Helmuth Lohner ab 19.30 Uhr im Festspielhaus St. Pölten mit „Lacherfolge" nach zweijähriger Pause noch einmal die besten Sketches aus fünf Jahrzehnten. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

Schließlich bestreiten Guido Tartarotti, Rainer Nikowiz, Angelika Hager, Hannes Rauscher und Dieter Chmelar am Dienstag, 11. November, ab 20 Uhr im Cinema Paradiso in St. Pölten „Die Nacht der Kolumnisten". Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und http://www.cinema-paradiso.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung