22.10.2008 | 00:30

1,2 Milliarden Euro zur Konjunkturbelebung in NÖ

LH Pröll: „Impuls für Arbeitsmarkt und moderne Infrastruktur in NÖ"

Erfreut zeigte sich Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll über die von der Bundesregierung angekündigten Maßnahmen zur Konjunkturbelebung. Wie Pröll am Rande einer Pressekonferenz bekannt gab, sieht das Konjunkturpaket der Bundesregierung auch drei Infrastrukturprojekte in Niederösterreich vor: die Güterzugumfahrung St. Pölten (rund 400 Millionen Euro Investition), den Bahnhof Melk (rund 50 Millionen Euro) und das letzte Teilstück der Nordautobahn (rund 350 Millionen Euro).

„Zusammen mit dem heute präsentierten Neubau des Landesklinikums Wiener Neustadt, für den 400 Millionen Euro investiert werden, werden damit in den nächsten Jahren insgesamt 1,2 Milliarden Euro in Niederösterreich in Umsetzung gebracht. Das belebt die Konjunktur, ist ein wesentlicher Impuls für den Arbeitsmarkt und sichert dem Standort Niederösterreich moderne Strukturen in der Verkehrsinfrastruktur und Gesundheitsversorgung", so Landeshauptmann Pröll.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung