21.10.2008 | 13:01

20 Jahre NÖ Sportunfallversicherung

Bohuslav: Absicherung für 80.000 Sportlerinnen und Sportler

1988 wurde die Idee einer umfassenden, einheitlichen und finanzierbaren Landessportversicherung für die NÖ SportlerInnen von der damaligen Landesrätin Liese Prokop ins Leben gerufen. Die eigene Erfahrung, aber auch das Wissen um die mangelhafte Absicherung der Sportlerinnen und Sportler im Schadensfall haben zu dieser Form der Vorsorge bewogen. „Diese Versicherung gibt den vielen Sportlerinnen und Sportlern in ihren Vereinen ein Grundnetz an Sicherheit", so Landesrätin Dr. Petra Bohuslav zum österreichweit einzigartigen Versicherungsmodell. Zum 20-jährigen Jubiläum erhalten die Sportler nun auch einen verbesserten Versicherungsschutz, etwa auf kosmetische Operationen oder auch die steigenden Band- und Sehnenverletzungen.

Bei der Landessportversicherung handelt es sich um eine Bündelversicherung, die Entschädigungsbeträge für Heilkosten ebenso vorsieht wie die Absicherung des Risikos einer dauernden Invalidität oder des Todes. Mehr als 80.000 Sportler sind derzeit in über 40 NÖ Verbänden und Vereinen versichert. 50 Prozent der Prämie für 2008 übernimmt das Land, auch die Verbände beteiligen sich. „Weitere Sportverbände laden wir ein, sich an die Aktion anzuhängen", so Bohuslav.

Viele Tausende Menschen betreiben in Niederösterreich regelmäßig Sport. „Dabei bleiben mögliche Unfallfolgen aber vielfach unbedacht, die das Leben jedoch völlig verändern können. Schwere gesundheitliche Schäden sind immer wieder auch Auslöser von finanziellen Problemen", sagt die Sport-Landesrätin. Seit Beginn der Landessportversicherung im Jahr 1988 wurde das Leistungsangebot laufend verbessert und den erforderlichen Bedürfnissen angepasst So wurden in den vergangenen Jahren diverse Modifizierungen vorgenommen und der Versicherungsschutz laufend erweitert.

Die Versicherung bietet auch dort Schutz, wo übliche Sportversicherungen Risikoeinschränkungen vorsehen, wie z.B. bei Profisportlern, Flugrisiko oder Teilnahme bei nationalen oder internationalen Bewerben. Landesrätin Bohuslav appelliert auch an die Verbände, die der Sportversicherung noch nicht beigetreten sind: „Nützen sie dieses lukrative Schutzangebot für die Sicherheit ihrer Mitglieder." Partner sind die UNIQA Versicherung und die Niederösterreichische Versicherung.

Das 20-jährige Bestehen der NÖ Landessportversicherung wurde nun zum Anlass genommen, ohne Prämienerhöhung den Unfallversicherungsschutz für die einzelnen Sportlerinnen und Sportler zu erweitern. Ab Anfang Jänner 2009 sind kosmetische Operationen, erforderlich nach einem Unfall, eine Sofortleistung bei schweren Verletzungen, eine Rehab-Pauschale sowie auch Band-, Sehnen- und Meniskusverletzungen ohne äußerlicher Einwirkung mitversichert. „Mit diesem neuen Versicherungsschutz wird wieder die Einmaligkeit dieser Sportversicherung unterstrichen", so Bohuslav abschließend.

Nähere Informationen: Versicherungsmakler Wolfgang Held Ges.m.b.H., Telefon 02236/530 86-0, e-mail office@held-gmbh.at.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung