21.10.2008 | 10:01

Theater, Pantomime, Kabarett, Buchpräsentationen und mehr

Von den Puppentheatertagen Mistelbach bis zur Jugendtheatercompany NÖ

In Mistelbach haben am Wochenende die 30. Internationalen Puppentheatertage begonnen, bei denen bis Sonntag, 26. Oktober, über 30 Bühnen aus 30 Ländern insgesamt mehr als 100 Aufführungen zeigen. Die Palette reicht von afrikanischen und nordamerikanischen Märchen über Dramatisierungen europäischer Kunst- und Volksmärchen bis zu Adaptionen von Kinderliteratur und Schauspiel-Klassikern; erwartet werden wie in jedem Jahr rund 9.000 Zuschauer. Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Karten unter 02572/2515-4310, e-mail puppentheatertage@mistelbach.at und http://www.mistelbach.at/.

Im Rahmen des „Blätterwirbels 2008" liest Rosel Zech am Mittwoch, 22. Oktober, ab 19.30 Uhr im Landestheater Niederösterreich in St. Pölten aus Thomas Manns Novelle „Der kleine Herr Friedemann". Am Samstag, 25. Oktober, um 19.30 Uhr steht dann in einem Gastspiel der Schaubühne am Lehniner Platz, Berlin, die Österreich-Premiere von Samuel Becketts Stück „Das letzte Band" auf dem Spielplan. Gespielt wird der Monolog von Josef Bierbichler (Regie: B. K. Tragelehn). Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 60-600, e-mail karten@landestheater.net und http://www.landestheater.net/.

Weiters bringt der „Blätterwirbel" im Landestheater am Donnerstag, 23. Oktober, ab 19.30 Uhr bei freiem Eintritt den Abend „Residenz in der Werkstatt" mit Andrea Maria Dusl, Milena M. Flašar und Michael Stavarič sowie am Freitag, 24. Oktober, die AutorInnenlesung „NÖ / CH Paarlauf" mit Margit Hahn, Katja Alves, Peter Hiess, Pedro Lenz, Ferdinand Schmatz und Klaus Merz samt anschließender Siegerehrung des „Wörterwirbels" und einer DJ-Line mit Amina Handke. Beginn ist um 19.30 Uhr; der Eintritt ist frei.

Komplettiert wird das Programm des „Blätterwirbels" mit einer Lesung für Schulen von Heinz Oberhummer (Freitag, 24. Oktober, ab 10 Uhr) und einer Lesung mit Musik mit Elfriede Gerstl, Margarethe und Renald Deppe (Sonntag, 26. Oktober, ab 11 Uhr) jeweils im Stadtmuseum St. Pölten sowie der Literaturverfilmung „Sein oder Nichtsein" am Sonntag, 26. Oktober, ab 15 Uhr im Cinema Paradiso. Nähere Informationen bzw. Karten beim Stadtmuseum St. Pölten unter 02742/333-2643 und http://www.stadtmuseum-stpoelten.at/, beim Cinema Paradiso unter 02742/214 00 und http://www.cinema-paradiso.at/ sowie unter http://www.blaetterwirbel.at/.

Nicht in St. Pölten, sondern im Stadttheater Baden spielt das Landestheater Niederösterreich am Mittwoch, 22., und Donnerstag, 23. Oktober, jeweils ab 19.30 Uhr das Stück „Das Käthchen von Heilbronn - oder die Feuerprobe" von Heinrich von Kleist (Regie: Johannes Gleim). Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Baden unter 02252/485 47, e-mail ticket@stadttheater-baden.at und http://www.stadttheater-baden.at/.

Das Cinema Paradiso in St. Pölten lädt am Mittwoch, 22. Oktober, ab 20.15 Uhr zu einer Weltpremiere: Erstmals synchronisieren Maschek live auf der Bühne einen Kinofilm. Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und http://www.cinema-paradiso.at/.

Im Theater Forum Schwechat startet am Donnerstag, 23. Oktober, „SCHAU[spiel]", ein Festival des nonverbalen Theaters, das in Österreich einzigartig ist; den Auftakt macht die „Neue Solopantomime" von und mit Milan Sladek. Am Freitag, 24. Oktober, folgt „!SILENCE! Die fantastische Welt der Pantomime" des Théâtre Mimo Magique aus Berlin, am Samstag, 25. Oktober, steht der surrealistische Theaterkrimi „Mémoire de la nuit" (Regie: Matthias Rüttimann) auf dem Spielplan. Letzter Programmpunkt ist „Stimmung" für Erwachsene und Kinder ab vier Jahren am Sonntag, 26. Oktober, ab 16 Uhr. Beginn ist mit Ausnahme von „Stimmung" jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und http://www.forumschwechat.com/.

„Der Un-Ernst des Lebens" nennt sich ein musikalisch-kabarettistisches Programm mit Peter Meissner am Donnerstag, 23. Oktober, ab 19.30 Uhr im Kammgarnsaal Traiskirchen-Möllersdorf. Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt Traiskirchen unter 05/0355-309 und e-mail office@traiskirchen.gv.at.

Im Kunstraum Niederösterreich im Palais NÖ in Wien wird am Donnerstag, 23. Oktober, ab 19 Uhr ein Katalog und eine Fotoedition zu einem von Georgia Creimer unter dem Titel „Geliehene Landschaft" in Lunz am See im Rahmen des Festivals „Wellenklänge" realisierten Projekt von Kunst im öffentlichen Raum vorgestellt. Nähere Informationen beim Kunstraum Niederösterreich unter 01/904 21 11, e-mail office@kunstraum.net und http://www.kunstraum.net/ bzw. http://www.publicart.at/.

Ebenfalls am Donnerstag, 23. Oktober, findet ab 19.30 Uhr im Palmenhaus Gmünd eine Lesung mit Musik aus Gerhard Blabolls Buch „Von Sportlern und Hättiwaris" statt. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Gmünd unter 02852/525 06, e-mail stadtgemeinde@gmuend.at und http://www.gmuend.at/.

Die NÖ Landesbibliothek in St. Pölten lädt am Donnerstag, 23. Oktober, zur Präsentation des Buches „Der niederösterreichische Maler und Zeichner Franz Bilko 1894 - 1968" von Josef Glanzner. Am Dienstag, 28. Oktober, folgt eine Lesung von Dietmar Grieser aus seinem neuen Buch „Die guten Geister. Sie dienten den Großen dieser Welt: Köchin - Butler - Sekretär". Beginn ist jeweils um 18 Uhr; nähere Informationen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-12848 und www.noe.gv.at/landesbibliothek bzw. http://www.noelb.at/.

„Der nackte Wahnsinn" nennt sich eine Komödie, die von der Theatergruppe Purkersdorf im Stadtsaal Purkersdorf zur Aufführung gebracht wird (Regie: Michael Köck); Premiere ist am Donnerstag, 23. Oktober, um 20 Uhr. Folgetermine: 24., 25., 30. und 31. Oktober sowie 1. November um 20 Uhr sowie 26. Oktober und 2. November um 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0676/491 37 76 und http://www.theater-purkersdorf.at/.

Im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, steht als nächstes „Ohne Worte" mit heiteren Kurzstücken, Sketches, Pantomime, Slapstick, Schwarzlichttheater u. a. auf dem Programm (Regie: Ewald Polacek). Gespielt wird am Freitag, 24., Oktober, ab 17 Uhr sowie am Sonntag, 26. Oktober, ab 17 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und http://www.tam.at/.

In Großenzersdorf bringt die Theatergruppe Lampenfieber am Freitag, 24., und Samstag, 25. Oktober, die Komödie „Hexenschuss oder: Der Bandscheibenvorfall" von John Graham auf die Bühne des Pfarrsaals. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 0664/173 43 24 und http://www.lampenfieber.at/.

Das Theater Perpetuum bringt im ehemaligen Forumkino in St. Pölten im Rahmen der Aufführungsserie zum 25. Geburtstag am Freitag, 24., und Samstag, 25. Oktober, jeweils ab 20 Uhr das Stück „Der Beweis" von David Auburn (Regie: Georg Wandl). Nähere Informationen und Karten beim Theater Perpetuum unter 0676/605 91 44, e-mail tickets@perpetuum.at und http://www.perpetuum.at/.

Am Freitag, 24. Oktober, startet um 20 Uhr im Magna Racino in Ebreichsdorf die neue Veranstaltungsreihe „Club Kabarett" mit Joesi Prokopetz, Nadja Maleh, Michael Schuller und Stefan Haider. Nähere Informationen und Karten beim Magna Racino unter 02254/9000-1400 und http://www.magnaracino.at/.

In der Bühne im Hof St. Pölten ist am Freitag, 24., und Samstag, 25. Oktober, Alf Poier mit seinem neuen Programm „Satsang" rund um die „Botschaft für Bewusstseinserweiterung, Scheißdreck und Kunst" zu Gast. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

„Geht\'s uns gut?" heißt ein Kabarettstück von Manfred Hrubant, das Michael Fusko und Thomas Haselhofer am Freitag, 24., und Samstag, 25. Oktober, im Festsaal Böheimkirchen zum Besten geben. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 0676/601 86 55, Manfred Hrubant, e-mail manfred.hrubant@aon.at und http://www.manfred-hrubant.at.tf/.

Im Kulturcenter Bettfedernfabrik in Oberwaltersdorf wird ab Freitag, 24. Oktober, ein Musical Workshop für Kinder ab sechs Jahren, Jugendliche und Erwachsene, Anfänger wie Fortgeschrittene, abgehalten. Am Sonntag, 26. Oktober, geht dann ab 16 Uhr die große Abschluss-Show über die Bühne. Nähere Informationen unter 0650/992 21 00, Norberto Bertassi, e-mail office@teatro.at und http://www.teatro.at/.

In Heidenreichstein findet am Freitag, 24., und Samstag, 25. Oktober, die mittlerweile dritte Ausgabe von „Literatur im Nebel" statt. Ehrengast ist diesmal Jorge Semprún, weitere Teilnehmer sind Olga Flor, Peter Turrini, Vladimir Vertlib, Michael Stavaric Anne Bennent, Eva Menasse, Costa-Gavras u. a. Karten unter 01/205 15 65 und http://www.ticketbox.at/; nähere Informationen unter http://www.literaturimnebel.at/.

Um den Klimawandel geht es am Freitag, 24. Oktober, ab 19 Uhr im Rahmen der „Horner Impulse" in der Sparkasse Horn. Nähere Informationen bei der Waldviertel Akademie unter 02842/537 37, e-mail waldviertel.akademie@wvnet.at und http://www.waldviertelakademie.at/.

Der Verein Ostarrichi-Kulturhof und die Marktgemeinde Neuhofen an der Ybbs laden am Freitag, 24. Oktober, ab 9 Uhr zur Ostarrichi-Enquete „Jugend und Europa" in den Ostarrichi-Kulturhof in Neuhofen an der Ybbs, an der auch Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner teilnehmen wird. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Kultur- und Tourismusverein Ostarrichi unter 07475/527 00-40, e-mail office@ostarrichi-kulturhof.at und http://www.ostarrichi-kulturhof.at/.

Im Rahmen der Herbsttage Blindenmarkt findet am Samstag, 25. Oktober, ab 23 Uhr nach einer Vorstellung von „Madame Pompadour" und als Kontrapunkt zu Leo Falls Operette in der Disco Romantic in Blindenmarkt die Uraufführung von „Madame Pompadour - Paris Hilton oder Eine Rockoperette" statt. Nähere Informationen und Karten bei den Herbsttagen Blindenmarkt unter 07473/666 80 und 07473/22 17 18, e-mail karten@herbsttage.at und http://www.herbsttage.at/.

Die Theatergruppe Staatz zeigt noch am Samstag, 25. Oktober, ab 19.30 Uhr sowie am Sonntag, 26. Oktober, ab 18 Uhr die Komödie „Kaugummi und Klunker" von Jürgen Baumgarten; gespielt wird im Pfarrsaal Staatz. Nähere Informationen und Karten unter 0676/303 69 56 und e-mail theatergruppe-staatz@gmx.at.

„Ein Abend mit besonderen Menschen" erwartet das Publikum in der Minoritenkirche Krems/Stein am Samstag, 25. Oktober, ab 19 Uhr: Gestaltet wird der Abend von acht geistig behinderten Mitgliedern der Gruppe d\'accord, der Tanztheater-Gruppe der Musikschule sowie professionellen Künstlern. Am Sonntag, 26. Oktober, gibt es ab 17 Uhr eine weitere Aufführung. Nähere Informationen beim Magistrat Krems unter 02732/801-365.

Im Rahmen des Herbst-Zyklus der Mozart Konzerte auf Schloss Stuppach liest Hans Georg Heinke am Samstag, 25. Oktober, ab 19.30 Uhr Mozart-Briefe und Anekdoten. Karten unter 01/96096 und http://www.oeticket.com/; nähere Informationen unter 0676/597 11 34, Helmut A. Puritscher, und e-mail hpuritscher@gmx.at.

Als Stück gegen Gewalt in Schulen zeigt das MOKI-Theater am Samstag, 25. Oktober, ab 15 Uhr im Zentrum für interkulturelle Begegnung (ZIB) in Baden „BOING! Ring frei!". Nähere Informationen und Karten beim ZIB unter 02252/25 25 30-0, e-mail office@zib.or.at und http://www.zib.or.at/.

Im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn liest Susanne Vorlaufer, die Leiterin der Bibliothek Gutenbrunn, am Sonntag, 26. Oktober, ab 16.30 Uhr aus dem Roman „Fuchserde" des Waldviertler Autors Thomas Sautner. Nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und http://www.buehnenwirtshaus.at/.

Ebenfalls am Sonntag, 26. Oktober, wird ab 11 Uhr im Gasthaus Lindenstüberl in Schönbach „Josef Wagner vulgo Fichtenbauer. Ein Volksmusikant aus Leidenschaft", das neue Buch der Volkskultur Niederösterreich, vorgestellt. Nähere Informationen bei der Volkskultur Niederösterreich unter 0664/822 39 63.

Schließlich macht das european grouptheater / Jugendtheatercompany NÖ am Dienstag, 28. Oktober, mit dem aktuellen Stück „Die Welle" im Veranstaltungszentrum Z 2000 in Stockerau Station; Beginn ist um 10 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim european grouptheater unter 0664/424 64 54, e-mail kontakt@europeangrouptheater.com und http://www.europeangrouptheater.com/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung