30.09.2008 | 15:22

Kreuzungsumbau bei Langschlag abgeschlossen

Gefahrenstelle entschärft

Auf Grund von geringen Sichtweiten kam es bei der Kreuzung der Landesstraße L 7300 mit der Landesstraße B 38 im östlichen Gemeindegebiet von Langschlag (Bezirk Zwettl) immer wieder zu gefährlichen Verkehrssituationen. Daher wurde die spitzwinkelige Einmündung der L 7300 in die Landesstraße B 38 umgebaut. Die dafür notwendigen Bauarbeiten wurden in einem Zeitraum von fünf Monaten unter Aufrechterhaltung des Verkehrs durchgeführt und kürzlich abgeschlossen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 195.000 Euro und werden zur Gänze vom Land Niederösterreich getragen.

Konkret wurde die Landesstraße L 7300 auf einer Länge von rund 800 Metern erneuert und die Fahrbahn mit einer Breite von 4,5 Metern ausgeführt. Im Zuge der Bauarbeiten wurden auch der Kreuzungsbereich „trompetenförmig" umgebaut und durch Böschungsabgrabungen die Sichtweiten verbessert. Bis zum Jahr 2010 ist geplant, die Landesstraße L 7300 bis Kothores abschnittweise auf eine einheitliche Fahrbahnbreite von 4,5 Metern auszubauen.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Ing. Markus Hahn, Telefon 02742/9005-14737.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung