05.09.2008 | 11:15

„BookCrossing" zum Weltalphabetisierungstag auch in NÖ

„Netzwerk Basisbildung" lädt zum „Bücher pflücken"

Am kommenden Montag, 8. September, ist „Weltalphabetisierungstag". Rund um diesen besonderen Tag wird das „Netzwerk Basisbildung und Alphabetisierung in Österreich" heuer erstmals österreichweit tausende Bücher auf die Reise schicken, um die Öffentlichkeit darauf aufmerksam zu machen, dass hierzulande viele tausende Erwachsene über mangelhafte Lese-, Schreib- und Rechen-Kenntnisse verfügen. Das Netzwerk macht mit diesem bundesweiten „BookCrossing" am 8. September auch in der Landeshauptstadt St. Pölten Station: ab 9 Uhr werden PassantInnen am Bahnhof, in der Kremsergasse, in der Linzerstraße 7, am Riemerplatz, bei der Landesregierung sowie in den Wieselbussen und -zügen Bücher vorfinden, welche sie lesen und an einem anderen Ort wieder „freilassen" können. An diesem Tag wird auch in den neuen Räumlichkeiten der „Basisbildung NÖ" in der Linzerstraße ab 14 Uhr ein „Tag der offenen Tür" abgehalten.

„Mangelnde Basisbildung" bedeutet, dass die betroffenen Menschen nicht in der Lage sind, sich selbstständig Wissen anzueignen bzw. Weiterbildungsmöglichkeiten wahrzunehmen. Zudem leben diese Personen ständig mit der Sorge, dass ihre nicht vorhandenen Fähigkeiten von anderen „entdeckt" werden. Längerfristig beschleunigt diese mangelnde Basisbildung die Spirale von Arbeitslosigkeit, Armut und gesundheitlichen Problemen. Für Betroffene wurde unter der Nummer 0810/200810 eine eigene Hotline zum Thema Basisbildung eingerichtet. Hier kann man sich über Kursmöglichkeiten, regionale Anbieter usw. informieren.

Das „Netzwerk Basisbildung und Alphabetisierung in Österreich" ist ein österreichweites, gemeinsames Projekt von 17 Partnereinrichtungen. Die „Basisbildung NÖ" stellt einen Teilbereich des „Bildungs- und Heimatwerks Niederösterreich" (BHW) dar. Die Organisation wendet sich an Erwachsene, die aufgrund bestimmter Lebensumstände, die Grundkenntnisse des Schreibens und Lesens nicht in ausreichendem Ausmaß erlernt haben. Menschen mit geringen Grundkenntnissen im Schreiben, Lesen und Rechnen wird die Möglichkeit geboten, Versäumtes nachzuholen, bereits Verlerntes aufzufrischen oder auch gänzlich Neues zu erlernen. Die Finanzierung durch das Land Niederösterreich und das Arbeitsmarktservice Niederösterreich ermöglicht die kostenfreie Teilnahme an den Schulungs- und Beratungsangeboten.

Nähere Informationen: Basisbildung NÖ, Christine Schubert, Telefon 02742/31 13 37, e-mail c.schubert@bhwnoe.at, http://www.basisbildung.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung