21.08.2008 | 10:03

Bio-Betriebe in Niederösterreich

Biologische Lebensmittel zeichnen Qualitätsvorteile aus

Im Rahmen einer Pressefahrt stand gestern, Mittwoch, 20. August, der Besuch von Bio-Betrieben im Viertel unter dem Wienerwald auf dem Programm. Ziel war bei den Info-Biobäuerinnen von Bio Austria Niederösterreich und Wien, die Qualitätsvorteile biologischer Lebensmittel aus der Praxis kennen zu lernen.

Das Land werde seine Verpflichtungen, den Biolandbau zu fördern, auch weiterhin wahrnehmen, sagte Landesrätin Gabriele Heinisch-Hosek. Die biologische Ernährung sei leistbar für alle Menschen in unserem Bundesland, vor allem dann, wenn man umdenke und sich regional und saisonal ernähre.

Der erste Besuch galt dem landwirtschaftlichen Betrieb von Birgit Ponath aus Haslau (Bezirk Bruck an der Leitha), die gemeinsam mit ihrem Mann Franz seit 2000 erfolgreich biologisch arbeitet. Ob Ackerland oder Streuobstwiese - alles kommt ohne chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel aus. Die Biokartoffeln werden ab Hof verkauft. Auch die Kaninchenzucht erfolgt nach Biorichtlinien.

Als zweiter Termin stand ein Besuch in Mannswörth bei Schwechat (Bezirk Wien-Umgebung) bei Info-Biobäuerin Magdalena Friedrich, die mit ihrem Mann Ludwig einen Betrieb mit den Schwerpunkten Ackerbau und Druschgewürze sowie Heu und Stroh für Tierhalter von Ziegen, Schafen, Schweinen und Hühnern betreibt, auf dem Programm. Schließlich wurde in Krumbach (Bezirk Wiener Neustadt) noch der Hof von Michaela Reisenbauer besucht, die z. B. einen Kräutergarten pflegt, aber auch SchülerInnen zu Vorträgen über die biologische Landwirtschaft einlädt.

Niederösterreich ist Österreichs Bioland Nummer 1: Gab es in Niederösterreich im Jahr 1980 lediglich 18 Biobetriebe, so setzen heute rund 4.300 Biobäuerinnen und Biobauern auf eine konsequente Ökologisierung der niederösterreichischen Landwirtschaft. Über 20 Prozent der etwa 21.000 österreichischen Biobetriebe sind in Niederösterreich beheimatet. Damit nimmt Niederösterreich eine Vorreiterrolle in der österreichischen Bio-Landwirtschaft ein.

Weitere Informationen: Bio Austria Niederösterreich und Wien, Telefon 02742/908 33, e-mail niederösterreich@bio-austria.at, http://www.bio-austria.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung