12.08.2008 | 13:43

Erfolgreiche Bilanz von „144-Notruf NÖ"

Sobotka: Schnelles, flexibles und effizientes Netzwerk der Hilfe

Mittlerweile werden nahezu alle Rettungseinsätze in Niederösterreich zentral von St. Pölten aus disponiert. Kürzlich ist auch der Arbeitersamariterbund Frankenfels (Bezirk St. Pölten-Land) der Rettungsleitstelle „144-Notruf Niederösterreich" beigetreten. „Die vielen selbstständigen Dienststellen effizient zu koordinieren, um die Rechtssicherheit der Freiwilligen sowie die Sicherheit der Bevölkerung zu steigern, wurde mit dem ‚144 Notruf Niederösterreich\' erfolgreich umgesetzt", zog Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka heute, 12. August, in St. Pölten bei einer Pressekonferenz Bilanz. Dahinter stehe die Philosophie, im Notfall alle nötigen Maßnahmen auf höchstem Niveau anzubieten und die Ressourcen der Krankentransporte sinnvoll einzusetzen.

So wurden im Jahr 2007 von den 123 Mitarbeitern täglich rund 4.000 Einsätze und Aufträge koordiniert. „Um die Versorgungsqualität weiter zu verbessern, werden die Mitarbeiter laufend geschult", so Sobotka. Insgesamt gab es 2007 rund 131.760 Fortbildungsstunden. Die Zeit bei lebensbedrohlichen Fällen bis zur Alarmierung bezifferte Sobotka mit 43 Sekunden. 2007 sind ingesamt über 2 Millionen Telefonate geführt, fast 253.200 Notrufe entgegengenommen, über 270.000 Arztkontakte vermittelt und über eine halbe Million Krankentransportanforderungen abgewickelt worden. Es gab Anweisungen für rund 1.620 Wiederbelebungsversuche oder andere lebensrettende Maßnahmen sowie über 30 Geburten per Telefon.

Das Land stehe zu einer bestmöglichen Notfallversorgung und habe von der Alarmierung über den Einsatz bis zum Krankenhaus eine geschlossene Kette aufgebaut, so Sobotka. Aufgabe sei es, den betroffenen Bürger innerhalb von 15 Minuten zu erreichen. Ein Rettungssystem wie in Niederösterreich könne man nur mit hoch qualifizierten, best ausgebildeten und ehrenamtlichen Einsatzkräften anbieten, so Sobotka abschließend.

Nähere Informationen: Büro LR Sobotka, Hermann Muhr, Telefon 02742/9005-12221, http://www.144.at/

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung