05.08.2008 | 11:21

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Vom „Garser Sommerreigen" bis „Audite!Discite" in St. Pölten

Im Rahmen des „Garser Sommerreigens" bringt „Opern Air Gars" morgen, Mittwoch, 6. August, ab 19 Uhr „Große Oper am Hauptplatz" mit den ProtagonistInnen der derzeit laufenden „Aida"-Produktion, die eine Auswahl an berühmten Opernarien singen werden. Nähere Informationen bei „Opern Air Gars" unter 02985/330 00, e-mail opernair@aon.at und http://www.opernair.at/.

Ebenfalls morgen, Mittwoch, 6. August, tritt im Theaterzelt der Donauarena Melk die Band Russkaja auf; Support gibt es von der Reggae- und Ska-Punk-Formation Granskagora aus Niederösterreich. Das Konzert im Rahmen der Sommerspiele Melk beginnt um 20.30 Uhr; nähere Informationen und Karten bei den Sommerspielen Melk unter 02752/540 60, http://www.arena-melk.at/ und http://www.sommerspiele-melk.at/.

Das Eröffnungswochenende des Kammermusikfestivals „Allegro Vivo" wird am Freitag, 8. August, um 19.30 Uhr im Palmenhaus Gmünd eingeleitet und am Samstag, 9. August, um 19.30 Uhr sowie am Sonntag, 10. August, um 16 Uhr in der Stiftsbibliothek Altenburg fortgesetzt. Unter dem Titel „On the move" bzw. „Das Gebet des Toreros" spielt dabei die Academia Allegro Vivo unter Bijan Khadem-Missagh das Konzert „La oración del torero (Das Gebet des Toreros)" des spanischen Komponisten Joaquín Turina, die Uraufführung „On the move" von Roland Batik und die „Symphonic Serenade" von Erich Wolfgang Korngold. Am Dienstag, 12. August, folgt dann ab 19.30 Uhr im Vereinshaus Horn eine „Fiesta de Allegro Vivo" mit Olivier Messiaens „Pièce pour piano et quatuor à cordes" und Enrique Granados\' Klavierquintett in g-moll. Nähere Informationen und Karten bei Allegro Vivo unter 02982/4319, e-mail office@allegro-vivo.at bzw. tickets@allegro-vivo.at und http://www.allegro-vivo.at/.

Die Vokalakademie NÖ veranstaltet anlässlich ihres zehnjährigen Jubiläums im Stift Melk zwei Jubiläumskonzerte und einen Festgottesdienst: am Freitag, 8. August, ab 19.30 Uhr bei freiem Eintritt im Kolomanisaal „Cantemus", ein Konzert der Soloklassen, Vokalensembles und Chöre der Vokalwoche, am Samstag, 9. August, ab 20 Uhr in der Stiftskirche das Festkonzert „10 Jahre Vokalwoche Melk" mit Psalmen für Chor und Orchester von Felix Mendelssohn Bartholdy sowie am Sonntag, 10. August, ab 9.30 Uhr in der Stiftskirche einen Festgottesdienst in der Gestaltung durch die Kammerchöre und das Plenum der Vokalwoche Melk. Dazu kommt ebenfalls am Sonntag ab 20.30 Uhr in der Stiftskirche im Rahmen der „Nächtlichen Konzerte" unter dem Titel „Orgel pur" Musik von Georg Friedrich Händel, Anton Heiller, Wolfgang Capek, Alphonse Mailly, Henri Mulet, Marcel Dupre und Peter I. Tschaikovsky. Nähere Informationen und Karten beim Stift Melk unter 02752/555-230, e-mail kultur.tourismus@stiftmelk.at und http://www.stiftmelk.at/.

Zwei Abende lang Weltmusik bietet heuer bereits zum neunten Mal das Festival „hiesige & dosige" im Schlosspark Wieselburg. Das Festival-Wochenende beginnt am Freitag, 8. August, um 20 Uhr mit Marycones (Deutschland), Figli di Madre Ignota (Italien) und Costo Rico (Spanien). Die Acts am Samstag, 9. August, beginnen um 19 Uhr; mit dabei sind Yta Moreno (Brasilien), die Wiener Tschuschenkapelle und Dobranotch (Russland). Dazu gibt es am Samstag ab 15 Uhr ein Kinderprogramm mit dem Handpuppenspiel „Die Strafe der Contra-Mestra" aus Pernambuco (Brasilien) und einem Workshop, in dem die Künstler gemeinsam mit den Kindern Handpuppen in traditionellem Stil basteln. Eintritt: freiwillige Spenden; nähere Informationen bei halle2, Initiative für Zeitkunst - Kommunikationswerkstatt, unter 0699/19 20 85 20, e-mail presse@halle2.at und http://www.halle2.at/.

Auf der Burgarena Reinsberg wird heuer im Rahmen der „Fidelio"-Opernfestspiele auch eine Konzertreihe geboten: Zunächst erklingt am Freitag, 8. August, ab 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Scheibbs „Musica Sacra" mit Johann Sebastian Bachs Suite h-moll für Flöte und Streicher, dem Konzert für Violine, Oboe und Streicher c-moll, dem Brandenburgischen Konzert Nr. 5 in D-Dur für Flöte, Violine, Cembalo und Streicher sowie der Kantate „Ich habe genug" Nr. 82 für Bass, Oboe und Streicher. Am Sonntag, 10. August, folgen ab 17 Uhr in der Burgarena die Symphonien Nr. 8 F-Dur und Nr. 2 D-Dur von Ludwig van Beethoven. Nähere Informationen und Karten bei der Burgarena Reinsberg unter 07487/213 88, e-mail office@reinsberg.at und http://www.reinsberg.at/.

Beim „Musik-Sommer Grafenegg" steht am Samstag, 9. August, ab 20 Uhr im Wolkenturm „Straussiana" mit Angelika Kirchschlager und dem Tonkünstler-Orchester Niederösterreich unter Alfred Eschwé auf dem Programm. Zu hören sind dabei von Richard Strauss die Ouvertüre zu „Die schweigsame Frau", die vier Orchesterlieder „Das Rosenband", „Muttertändelei", „Ruhe meine Seele", „Morgen" und die Tondichtung „Don Juan" op. 20, von Johann Strauß die Ouvertüre und das Couplet des Orlofsky aus „Die Fledermaus", die Polka schnell „Leichtes Blut" op. 319 und „Draußen in Sievering blüht schon der Flieder" aus „Fanny Elßler", von Erich Wolfgang Korngold „Straussiana" sowie von Franz Lehár „Zwanzinette" nach Motiven aus „Eva", „Meine Lippen, sie küssen so heiß" aus „Giuditta" und der Walzer „Gold und Silber" op. 79. Nähere Informationen und Karten unter 01/586 83 83, 02735/5500 und http://www.grafenegg.at/.

Mit Cembalo, Violine und Viola d´Amore gestalten Gerlinde Sonnleitner und Jeremy Joseph am Samstag, 9. August, ab 20 Uhr im Bertha von Suttner-Musiksalon im Rahmen des Opern- & Klassikfestivals auf Schloss Kirchstetten ein „Konzert bei Kerzenlicht". Neben Werken von Girolamo Frescobaldi und Georg Friedrich Händel gelangen dabei auch die Sonaten für Violine und Cembalo c-moll BWV 1017, G-Dur BWV 1019 und e-moll BWV 1023 von Johann Sebastian Bach zur Aufführung. Nähere Informationen und Karten bei der Ticket-Hotline 01/205 15 65, e-mail info@schloss-kirchstetten.at und http://www.schloss-kirchstetten.at/.

Das Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn lädt im Rahmen eines Gitarrenworkshops von Clemens Huber zu einem Konzert am Samstag, 9. August, ab 20 Uhr. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und http://www.buehnenwirtshaus.at/.

Ebenfalls am Samstag, 9. August, findet in der Kulturbrücke Fratres in Waldkirchen an der Thaya die Schlussveranstaltung der Internationalen Tagung der europäischen Musikpädagogik statt. Ab 17 Uhr kommt es dabei zur Uraufführung einer neuen Komposition des Prager Komponisten Pavel Jurkovic, der das Thema des Kurses unter dem Aspekt der „heilenden Kraft der Musik" aufnimmt. Nähere Informationen bei der Kulturbrücke Fratres unter 02843/2874, e-mail info@kulturbruecke.com und http://www.kulturbruecke.com/.

Bei einem „Klassischen Konzert" in der Pfarrkirche Tribuswinkel präsentieren am Sonntag, 10. August, ab 18 Uhr Musiker und Sänger aus St. Petersburg Opern- und Operettenarien sowie russische und italienische Volkslieder. Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt Traiskirchen unter 05/0355-309 und e-mail office@traiskirchen.gv.at.

Schließlich findet am Dienstag, 12. August, ab 19.30 Uhr im Sommerrefektorium des Bistumsgebäudes von St. Pölten ein Dozentenkonzert der Sommerkurse für Musiker im Bereich Alte Musik statt, die bis 17. August unter dem Motto „Audite!Discite!" abgehalten werden. Nähere Informationen und Karten beim Magistrat St. Pölten unter 02742/333-2601, e-mail office@klangweile.at und http://www.klangweile.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung