30.07.2008 | 11:55

Programm des Viertelfestivals NÖ im August

Vom „Selbst bespielten Raum" bis zur „Karner-G. Hall"

Beim Viertelfestival NÖ, das heuer noch bis 14. September im Mostviertel Station macht, werden unter dem Motto „spiel:räume" insgesamt 87 Projekte umgesetzt, die sich künstlerisch mit den Besonderheiten der Region befassen. Als äußerst reichhaltig präsentiert sich dabei auch das August-Programm des Festivals, das „Kultur vor der Haustür" ein Podium bietet:

Im Projekt „Selbst bespielter Raum" präsentiert Christian Muthspiel im Rothschildschloss in Waidhofen an der Ybbs eine Verbindung seiner Interessen Musik und bildende Kunst (Ausstellungseröffnung am 1., Konzert am 5. August). „Ums Gehen geht´s" ab 1. August ebenfalls in Waidhofen an der Ybbs: Bis Anfang November kann im Natur- und Wildpark Buchenberg ein aus beweglich gelagerten Geschiebesteinen ausgelegter Pfad begangen werden. Beim „Fest der Begegnung Donaubrücke" wird die Brücke zwischen Grein und Ardagger als verbindendes Element zwischen Ober- und Niederösterreich am 2. August zum Ort von Feierlichkeiten und Begegnung.

„Wenn es ernst wird in der Wachau" heißt es am 2. August in Rossatz: An der Fähranlegestelle landet ein Boot mit schwarzafrikanischen Flüchtlingen. Statt sie aber sofort einzusperren, werden sie von den Menschen begeistert empfangen, dazu spielt die Rossatzer Trachtenkapelle. Die Konzertreihe „Via Sacra" - am 10. August in Annaberg und am 16. August in Lilienfeld - führt entlang des ältesten österreichischen Pilgerweges musikalisch zurück ins Mittelalter. Vom 10. bis 17. August wird im Rahmen des Open-Air-Sommerfestivals in Haag zu „Höhlenforschung einmal anders" geladen.

In Hainfeld wird am 14. August die Ausstellung „Bewegte Zeiten" eröffnet, welche die Jahre zwischen 1938 und 1945 in Hainfeld beleuchtet. Im Schloss an der Eisenstraße in Waidhofen an der Ybbs wird am 21. August parallel zur Ausstellung „Früchte der Venus@Waidhofen" auch die Installation „Baum der Erkenntnis" eröffnet. „Ortung des Paradieses" eröffnet am 23. August in Freiland mittels elektronischer Musik einen neuen künstlerischen Zugang zu historischen, bereits verfallenen Industriebauten.

Die Schau „Spü di - Spü di jo ned" thematisiert ab 23. August im Schloss St. Peter in der Au das Thema der meist von Erwachsenen bestimmten Spielräume für Kinder. „Ohne Worte" bringt ab 24. August in Steinakirchen am Forst historische Filme, Stummfilme, Pantomime und Kleinkunst. Im Zentrum von „Kürnberg fliegt" steht eine Lesebox, die am 29. August als Ort der Kommunikation, Präsentation und Improvisation auf dem Dorfplatz errichtet wird. Schließlich wird die Geflügelhalle (G. Hall) der Familie Karner in St. Margarethen an der Sierning am 30. August zur „Karner-G. Hall", in der u. a. per Motorsäge Lindenstämme bearbeitet werden.

Nähere Informationen und das detaillierte Programm beim Viertelfestival NÖ unter 02572/342 34-0, e-mail office@viertelfestival-noe.at und http://www.viertelfestival-noe.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung