23.07.2008 | 00:17

„So schmeckt NÖ" setzt Schwerpunkt im Bereich der Fruchtsäfte

Plank: Hervorragende Qualität erhöht Wertschöpfung

Die Initiative „So schmeckt NÖ", die im Dezember 2002 von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank gestartet wurde, setzt einen neuen Schwerpunkt im Bereich der heimischen Fruchtsäfte. „Jährlich werden in den rund 2.500 niederösterreichischen Betrieben fast 2 Millionen Liter Fruchtsäfte produziert", betonte Plank heute, 23. Juli, bei der Präsentation der Aktion „Frucht und saftig" im Landwirtschaftsbetrieb der Familie Harm in Obergrafendorf.

Durch diese neue Imagekampagne für Fruchtsäfte werde die Wertschöpfung sowohl für die Landwirte als auch für den gesamten ländlichen Raum erhöht. Die bäuerliche Saftproduktion verzeichne seit Jahren steigende Verkaufszahlen und bringe einen deutlichen Impuls für die heimischen Betriebe. Den Erlös für die Bauern im Bereich Most, Fruchtsäfte und Schnäpse bezifferte Plank mit rund 40 Millionen Euro pro Jahr. Weitere 80 Millionen Euro werden vom Erwerbsobstbau erwirtschaftet.

Zudem enthalte ein schonend hergestellter Mischobstsaft viele Vitamine und stärke damit das Immunsystem. Ziel dieser Initiative sei es, regionale Biolebensmittel noch näher an die Kunden zu bringen, alte Obstsorten zu erhalten sowie eine naturnahe Bewirtschaftungsform mit großer Artenvielfalt zu ermöglichen. Dadurch sollen von der Landwirtschaft produzierte Säfte, die ihren Ursprung in Niederösterreich haben, noch besser verkauft werden. Weiters sei die Herkunft der Produkte nachvollziehbar, den Konsumenten werde maximale Sicherheit geboten, so Plank.

Von den rund 2.500 obstverarbeitenden Betrieben betreiben laut Plank rund 10 Prozent einen Buschenschank. Weitere 2.000 Landwirte seien auch Direktvermarkter.

Die Familie Harm experimentiert seit mehreren Jahren mit Mischsäften. So hat der Betrieb Apfelsaft mit Himbeeren, mit Karotten, mit Weichseln oder mit Roten Rüben in seinem Sortiment. Die Produkte werden ab 23. August im Rahmen einer landesweiten Tour in ganz Niederösterreich präsentiert.

Weitere Informationen: Büro Landesrat Plank, Klaus Luif, Telefon 02742/9005-12705.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung