21.07.2008 | 09:53

Erste Operation eines „Grauen Stars" in Tagesklinik Stockerau

Zusammenarbeit mit AugenärtzInnen der Region verstärken

Die Tages- und Wochenklinik im Landesklinikum Stockerau ist nicht nur auf ein Fachgebiet spezialisiert, sondern bietet ein breites interdisziplinäres Angebot. So wurde kürzlich in der Tagesklinik die erste Operation eines „Grauen Stars" durchgeführt.

Im Jahr 2007 gab es im tagesklinischen Bereich des Landesklinikums Stockerau mehr als 1.500 Aufnahmen. Eine optimale Versorgung in den Bereichen Chirurgie, Unfallchirurgie und Urologie ist hier bereits gewährleistet, jetzt soll auch die Zusammenarbeit mit den AugenfachärztInnen in der Region ausgebaut werden. Mit der Positionierung der Tagesklinik auch im augenchirurgischen Bereich können bereits bestehende Ressourcen genutzt werden.

Das Angebot im Bereich Augenheilkunde erstreckt sich hier von der fachspezifischen prä- und postoperativen Versorgung der PatientInnen über die Lidchirurgie bis hin zur so genannten „Vorderabschnittschirurgie". Der Schwerpunkt liegt allerdings auf der Behandlung der Erkrankung „Grauer Star". In der Tages- und Wochenklinik Stockerau werden ausschließlich Planoperationen durchgeführt, für akute Probleme und ambulante Begutachtungen im Bereich Augen stehen die niedergelassenen FachärztInnen bzw. Kliniken mit Augenabteilung wie etwa das Landesklinikum Mistelbach zur Verfügung.

Den Termin zur Operation erhalten die PatientInnen in den Ordinationen der AugenfachärztInnen, die an der Tages- und Wochenklinik Stockerau operieren. Am Tag des Eingriffes werden die Patienten morgens im Krankenhaus aufgenommen und können die Tagesklinik in der Regel gegen 19 Uhr wieder verlassen. Bei größeren Eingriffen bzw. der Notwendigkeit einer längeren Beobachtung kann die Wochenklinik in Anspruch genommen werden.

Nähere Informationen: Landesklinikum Weinviertel Stockerau, Telefon 02266/609-0.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung