09.07.2008 | 10:00

Ausbau der B 40 zwischen Zistersdorf und Dürnkrut

Kosten für den ersten Abschnitt belaufen sich auf 4 Millionen Euro

Die Landesstraße B 40 zwischen Zistersdorf und Dürnkrut soll auf einer Gesamtlänge von rund 3,8 Kilometern ausgebaut und damit sicherer werden. Um die Beeinträchtigung für die Bevölkerung möglichst gering zu halten, erfolgt der Ausbau in zwei Teilabschnitten. Kürzlich erfolgte der Spatenstich für den Baubeginn des rund 2,5 Kilometer langen Straßenbereichs von der Kreuzung der Landesstraßen B 40 und L 3038 südöstlich von Zistersdorf in Richtung Großinzersdorf. Während der Hauptbauarbeiten ist der Durchzugsverkehr im Baustellenbereich der Landesstraße B 40 gesperrt. Die Umleitung erfolgt in beiden Richtungen über die L 15 bis Loidesthal, die L 3026 bis Velm-Götzendorf, die L 17 bis Waidendorf und die L 11 bis Dürnkrut.   

Im Zuge des Bauprojektes wird die Linienführung der B 40 durch Kurvenkorrekturen verbessert, die Straße auf gleichem Niveau ausgeführt sowie die Fahrbahn entsprechend dem heutigen Verkehrsstandard verbreitert. Die Kosten für den ersten Bauabschnitt belaufen sich auf rund 4 Millionen Euro und werden zur Gänze vom Land getragen. Die Hauptarbeiten werden bis Jahresende abgeschlossen sein.

Abschließend sollen im Frühjahr 2009 noch neue Leitschienen angebracht, Rekultivierungen durchgeführt sowie die endgültige Asphaltdecke aufgebracht werden. Mit dem Neubau der Brücke über den Großinzersdorfer Graben wurde hingegen bereits begonnen. Die Fertigstellung des Brückenobjektes durch die Brückenmeisterei Korneuburg ist für Ende Juni geplant. Die Arbeiten für den zweiten, rund 1,6 Kilometer langen Abschnitt beginnen im Jahr 2010.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Ing. Markus Hahn, Telefon 02742/9005-14737.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung