09.07.2008 | 09:55

„Jakobs-Themenweg" in Neustadtl an der Donau

Neuer Pilgerweg wird errichtet

Das Land Niederösterreich hat in der letzten Regierungssitzung auf Initiative von Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann beschlossen, die Errichtung des „Jakobs-Themenweges" in Neustadtl an der Donau in der LEADER Region Moststraße aus Mitteln der ecoplus Regionalförderung  zu unterstützen.

„Im Mostviertel, auch das ‚gesegnete Land\' genannt, hat das Pilgern eine lange Tradition, überall gibt es Wallfahrtswege- und -orte, die sich großer Beliebtheit erfreuen", meint dazu Gabmann.

Die Gemeinde Neustadtl an der Donau hat sich bereits in den vergangenen Jahren zum Thema „Hl. Jakob" vielfältig positioniert und dazu einige Veranstaltungen wie etwa den „Jakobi-Kirtag" oder „Jakob, es ist Herbst" durchgeführt. Auf dieser Basis will sich Neustadtl nun als „Themenweg-Gemeinde" positionieren und so noch mehr Gäste ansprechen. Geplant ist die Errichtung eines „Jakobs-Themenweges". Projektträger ist die Gemeinde Neustadtl, die Investitionskosten dafür betragen 80.000 Euro.

Eine geschnitzte Holzfigur des Hl. Jakob in Lebensgröße soll die BesucherInnen gleich am Beginn des Weges begrüßen. Kern des Projektes ist die Errichtung eines 6,5 Kilometer langen Rundweges, der mit Glas-, Holz- und Metallkonstruktionen gestaltet werden soll.

„Dieses touristische Angebot entspricht den Schwerpunkten und speziellen Eigenheiten der Region optimal. Der „Jakobs-Themenweg" soll Naherholungssuchende, Wanderer und Familien gleichermaßen ansprechen und - als Ausgleich zum Berufsstress - ermöglichen, die Natur zu erleben, inne zu halten und in sich hineinzuhören.

Nähere Informationen: ecoplus, Mag. (FH) Eberhard Blumenthal, Margarete Pachernig, Telefon 02742/9000-19616, e-mail e.blumenthal@ecoplus.at und m.pachernig@ecoplus.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung