27.06.2008 | 00:40

Landesklinikum Horn bietet auch heuer „Feriendialyse"

Im Vorjahr 120 Dialysen für Gäste

Im Landesklinikum Waldviertel Horn werden bereits seit vielen Jahren so genannte „Feriendialysen" angeboten. Auch diesen Sommer müssen somit Menschen mit Nierenversagen, die mehrmals wöchentlich eine Blutwäsche brauchen, nicht auf ihren Waldviertel-Urlaub verzichten.

Im Jahr 2007 wurden in dem Klinikum 17 Menschen mit terminalem Nierenversagen mit insgesamt 120 Dialysen therapiert. Der Großteil der Urlauberinnen und Urlauber, die zur „Feriendialyse" kommen, stammen aus Wien und Deutschland. Viele von ihnen haben einen Zweitwohnsitz in der Region und sind meist mehrere Wochen pro Jahr auf einen „Feriendialyseplatz" angewiesen.

Bei einer Dialyse wird das Blut von Giftstoffen gereinigt. In Österreich benötigen etwa 8.000 Menschen diese Art der Behandlung. Jeder dieser PatientInnen muss meist drei Mal pro Woche zur Blutwäsche, die jeweils vier bis fünf Stunden dauert. Die Anbieter von „Feriendialyseplätzen" sind im internationalen Dialysebuch verzeichnet, das im Internet unter http://www.nephro-zentren.at/ zu finden ist. PatientInnen, welche die „Feriendialyse" am Landesklinikum Waldviertel Horn in Anspruch nehmen möchten, werden um rechtzeitige Anmeldung unter der Telefonnummer 02982/2661-7200 gebeten.

Nähere Informationen: Landesklinikum Waldviertel Horn, Telefon 02982/2661.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung