23.06.2008 | 09:08

Nächste Woche startet das „Sommerkino NÖ 2008"

LH Pröll und LR Bohuslav: NÖ fördert Film in all seinen Facetten

Das „Sommerkino NÖ 2008" geht heuer vom 25. Juni bis 13. September über die Bühne. 17 Spielstätten beteiligen sich heuer am niederösterreichischen Kinosommer, der im Vorjahr rund 60.000 Besucherinnen und Besucher anzog. Den Anfang macht das „15. Film am Dom" in St. Pölten, sein Finale findet das „Sommerkino NÖ 2008" beim Wachaufilmfestival in Krems. Weitere Spielstätten reichen über das gesamte Land von Amstetten bis Zwettl.

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll: „Wir in Niederösterreich haben den Film in den letzten Jahren ganz bewusst in den Vordergrund gerückt und fördern Filmproduktionen in allen Facetten. Der Schauplatz Niederösterreich ist außerdem ein attraktiver Filmstandort geworden, sowohl durch seine hervorragenden logistischen Möglichkeiten als auch durch seine vielfältigen und unverwechselbaren Filmkulissen. Zugleich ist der Film auch ein Wirtschaftsfaktor, der die regionale Wirtschaft von den Dreharbeiten profitieren lässt und touristische Impulse setzt und längerfristig für zusätzliche Arbeitsplätze sorgt."

„Das Sommerkino NÖ ist ein Kinoerlebnis mit großteils europäischen Qualitätsfilmen und vielerorts unter freiem Himmel", freut sich auch Landesrätin Dr. Petra Bohuslav. Allein im Juni und Juli sind von den über 70 Filmabenden 46 für den europäischen Film reserviert. Darunter finden sich auch an 14 Abenden sechs in Österreich produzierte bzw. koproduzierte Filme. Besonders beliebt sind der Film „Die Fälscher" von Oscar-Preisträger Ruzowitzky und Götz Spielmanns neuer Film „Revanche". Bei beiden Filmen fanden Dreharbeiten in Niederösterreich statt, die Herstellung wurde vom Land Niederösterreich finanziell unterstützt.

„Es freut mich besonders, dass der österreichische Film bei den Sommerkinos in ganz Niederösterreich seinen verdienten Platz erhält, und ich danke allen Verantwortlichen für ihr Engagement", betont dazu Landeshauptmann Pröll.

Dem Land Niederösterreich ist die Vermittlung des europäischen Qualitätsfilms ein wichtiges Anliegen. 2006 hat die NÖ Kulturabteilung erstmals eine Ausschreibung an Sommerkinoveranstalter gerichtet, um Anreize für die Hebung der Programmqualität zu schaffen. Bohuslav: „Mit einem erhöhten Förderbudget, Marketingmaßnahmen und kontinuierlicher Pressearbeit wurden Veranstalter motiviert, auf die schönere, spannendere, aber risikoreichere Karte der Qualität zu setzen." Das Angebot des Landes Niederösterreich wurde von den Veranstaltern sehr gut angenommen und landete auch bei den Besuchern einen vollen Erfolg.

Das komplette Programm des „Sommerkino NÖ 2008" liegt für Juni und Juli bereits auch in Form eines Folders auf. Die Website http://www.sommerkinoe.at/ bietet zudem aktuell zusätzliche Informationen über alle Spielstätten und deren Rahmenprogramme, die einzelnen Termine und Filmtitel.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung